M-net setzt Wachstumskurs fort

Glasfaserausbau zahlt sich aus

(PresseBox) ( München, )
Mit einem deutlichen Plus beim Umsatz und den Kundenzahlen setzt die M-net Telekommunikations GmbH ihren im vergangenen Jahr eingeschlagenen Wachstumskurs fort. Im Jahr 2013 erzielte das Unternehmen einen Umsatz in Höhe von knapp 195 Millionen Euro und damit über 12 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Privatkundenanschlüsse stieg auf über 250.000, wobei sich die Zahl der Kunden mit einem Glasfaseranschluss mehr als verdoppelt hat.

Der Internet- und Telefonanbieter M-net schreibt seine Erfolgsgeschichte fort und konnte im vergangenen Geschäftsjahr sowohl die Umsatz- als auch die Kundenzahlen erneut steigern. Während die Umsatzerlöse im Vergleich zu 2012 um 7 Prozent stiegen, verzeichnete das Unternehmen einen Anstieg der Privatkundenanschlüsse um über 13 Prozent auf rund 252.000. Damit zählt M-net zu den wachstumsstärksten Telekommunikationsunternehmen in Deutschland.

Das prozentual höchste Kundenwachstum erzielte M-net in den Glasfaserausbaugebieten in München, Augsburg, Erlangen sowie einer Vielzahl weiterer Kommunen in Bayern und Hessen. Im Vergleich zu 2012 konnte das Unternehmen die Zahl seiner Glasfaserkunden auf gut über 50.000 zum Ende vergangenen Jahres verdoppeln. Darunter fallen alle Kunden, die über die Anschlusstechnologien FttC (Fiber to the Curb), FttB (Fiber to the Building) und FttH (Fiber to the Home) angebunden sind.

Jens Prautzsch, Vorsitzender der Geschäftsführung von M-net, kommentiert: "M-net hat es geschafft, sich erfolgreich im schwierigen ITK-Umfeld zu behaupten und trotzt dem negativen Marktrend." Zwar wächst nach aktueller Prognose des Hightech-Verbands BITKOM der deutsche ITK-Markt leicht, jedoch werden innerhalb der Telekommunikationsbranche die Umsätze, die mit Daten- und Sprachdiensten erzielt werden, weiter sinken. Generell zeichnet sich die Telekommunikationsbranche seit vielen Jahren durch einen stetigen Preisverfall für Festnetz- und Mobilfunkanschlüsse bei gleichzeitiger Stagnation der Marktnachfrage aus.

Auch im Geschäftskundensegment konnte der Umsatz deutlich gesteigert werden, insbesondere in den Produktgruppen Internet und IP-VPN, also der professionellen Vernetzung verschiedener Firmenstandorte. Das größte Wachstum aber verzeichnete der Bereich Housing mit einem Plus von 16 Prozent. Begünstigend wirkte hier unter anderem die erneute Kapazitätserweiterung der Rechenzentrumsfläche.

Im Bereich Wohnungswirtschaft verzeichnete M-net in 2013 ein überdurchschnittliches Wachstum. Der Tätigkeitsschwerpunkt dieses Unternehmenszweigs liegt im Vertrieb der (HD)TV-Signalversorgung über Glasfaserleitungen. M-net realisierte mit mehreren namhaften Wohnungsbaugesellschaften Vertragsabschlüsse mit der Folge, dass das Umsatzplus in diesem noch relativ jungen Geschäftsbereich sich vervielfachte. Insgesamt versorgte M-net am Jahresende eine mittlere fünfstellige Zahl an Haushalten in München, Augsburg und Erlangen mit seinem hochqualitativen (HD)TV-Signal.

"Unseren Erfolg haben wir nicht zuletzt der hohen Qualität unserer Dienste zu verdanken, aber auch unserem Engagement im Breitbandausbau", sagt Jens Prautzsch. "Wir haben aus dem seit Jahren exponentiell steigenden Bandbreitenbedarf die richtigen Schlüsse gezogen und bedienen die Nachfrage mit hochwertigen Glasfaseranschlüssen, wo immer dies technisch möglich ist." Dabei bestätige die wachsende Zahl zufriedener Kunden nicht nur die Unternehmensstrategie, sie schaffe auch den nötigen finanziellen Spielraum, um weiterhin in den digitalen Infrastrukturausbau zu investieren. Bis Ende 2015 werde die Zahl der Haushalte, in denen ein M-net Glasfaseranschluss verfügbar ist, auf rund 600.000 steigen.

Das Betriebsergebnis war mit knapp -4,7 Mio. Euro inkl. periodenfremder Aufwendungen und Erträge in 2013 erwartungsgemäß rückläufig. Der Grund hierfür liegt in den hohen Investitionen, die M-net im Zuge des Breitbandausbaus in den vergangenen Jahren getätigt hat. Dazu erklärt Jens Prautzsch: "Die M-net verfolgt eine langfristige und nachhaltige Unternehmensstrategie. Die aktuellen Investitionen in den glasfaserbasierten Netzausbau sind die Basis unseres Erfolgs von morgen." M-net sieht sich dabei von den jüngsten Entwicklungen der Kundennachfrage eindeutig bestätigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.