PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 491912 (Lynx Software Technologies)
  • Lynx Software Technologies
  • 855 Embedded Way
  • CA 95138 San José
  • http://www.lynuxworks.com
  • Ansprechpartner
  • Viviane Baltzer
  • +49 (89) 12392-993

FAA bestätigt erneut die Zulassung von LynxOS‐178 für sicherheitskritische Anwendungen

(PresseBox) (San José, Kalif., ) LynuxWorks, Inc., der erste und einzige Anbieter von Embedded‐Betriebssystemen, der die Zulassung der US‐Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) gemäß Advisory Circular AC 20‐148 für wiederverwendbare Softwarekomponenten (RSC) erhalten hat, bekam für sein Echtzeitbetriebssystem (RTOS) LynxOS‐178 jetzt die zweite RSCFreigabe.

Mit der Freigabe als RSC können Integratoren von Avioniksystemen und Embedded Entwickler LynxOS‐178 Version 2.2.2 jetzt noch gezielter für den Betriebssystem‐Code‐Anteil sicherheitskritischer Software für die Unterstützung von DO‐178B Artefakten zur Wiederverwendung in anderen Systemdesigns mit anderen Softwarekomponenten nutzen, ohne dass eine komplette Neuzertifizierung erforderlich ist.

"Der Einsatz von Softwarekomponenten in sicherheitskritischer Software für militärische Embedded‐Anwendungen oder Avioniksystemen ist kritischer als je zuvor", sagt Stephen Balacco, Director, Embedded Software and Tools Practice der VDC Research Group, Inc. "Mit der RSC‐Freigabe sind als wiederverwendbar identifizierte Softwarekomponenten bereits von der FAA zugelassen." Der Betriebssystemlieferant wählt zielhardwareunabhängige Softwarekomponenten wie Kernel und Bibliotheken aus, die bis zu 65 Prozent des Codes umfassen können. So gesehen bedeutet die RSCZulassung für Systemintegratoren und Entwickler einen gewaltigen Vorsprung, wenn ein erheblicher Anteil des Betriebssystems schon freigegeben ist.

Arun Subbarao, Vice President of Engineering bei LynuxWorks, erklärend hierzu: "LynxOS‐178 wurde ausschließlich für sicherheitskritische Anwendungen entwickelt. Der standardbasierte Ansatz für die Wiederverwendung von Software in Systemen und Ausrüstung für die Luftfahrt bietet eine Art 'Software‐Flugschreiber'‐Lösung, die die Zeit und Kosten für eine FAA‐Zertifizierung signifikant reduzieren und das Risiko bei Neuentwicklungen über mehrere sicherheitskritische Systeme hinweg weiter senken kann."

Im Jahr 2006 wurde das RSC‐RTOS LynxOS‐178 zuerst für Adaptive Flight Display Runtime, Common Computing Runtime und Data Concentration Module Runtime für Pro Line Fusion von Rockwell Collins zugelassen. Rockwell Collins offeriert eine Famile von flexiblen Avioniksystemlösungen, die für ein breites Spektrum an Flugzeugen und Missionen entwickelt wurden - von leichten Turbopropmaschinen bis zu to Langstrecken‐Geschäftsreisejets, von Zivilhubschraubern bis zu Special Mission‐Flugzeugen.

Ein standardbasierter Ansatz für die Wiederverwendung

Abzielend auf Systementwicklungen, die FAA‐zertifiziert warden müssen, ist LynxOS‐178 ein kommerziell erhältliches (COTS) Betriebssystem mit Zeit‐, Raum‐ und Ressourcen‐Partitionierung, das die Zielsetzung der Standards DO‐178B Level A und ARINC 653 voll erfüllt und auch völlig mit dem IEEE POSIX Standard übereinstimmt. Derzeit muss jedes Mal, wenn ein Systemintegrator oder - entwickler Komponenten irgendeines anderer RTOS oder irgendeine vormals DO‐178B‐zertifizierte Softwar in mehrere Hardwareumgebungen integrieren möchte, jede neue Hardware/Software‐Konfiguration/System erneut zertifiziert werden. Anders gesagt können Integratoren und Entwickler die existierende Zertifizierung einer Software nicht voll über andere Plattformen hinweg ausnutzen, sondern müssen für jedes neue System wieder den gesamten Zertifizierungsprozess durchlaufen. Die schriftliche Annahme der FAA als RSC für LynxOS‐178 kann als Unterstützung so gut wie jeder Technischen Standardzulassung der FAA genutzt werden.

Über LynxOS‐178

LynxOS‐178 ist ein kommerziell erhältliches (COTS) Echtzeitbetriebssystem (RTOS), das die Zielsetzung der Standards DO‐178B Level A und ARINC 653 voll erfüllt und den Anforderungen von Entwicklern Integrierter Modularer Avionik (IMA) entspricht. LynxOS‐178 bietet die für sicherheitskritische Systeme notwendige Manipulationssicherheit und Echtzeit‐Antwortverhalten und somit einen risikoarmen Weg zur DO‐178B‐Zertifizierung, um die technischen Anforderungen an die Erstellung von Software für luftgestützte Systeme zu erfüllen. LynxOS‐178 ist überdies voll POSIXkonform und erlaubt die Nutzung der Vorteile einer auf offenen Standards basierenden Entwicklung hinsichtlich Time‐to‐Market und Investitionsschutz. Die kraftvolle Formel 'DO‐178B‐Zertifizierung und POSIX‐Konformität' ermöglicht Entwicklern die Erfüllung der striktesten Anforderungen von sicherheitskritischen Echtzeit‐Anwendungen bei gleichzeitiger Anwendungsportierbarket, Softwarewiederverwendung und Interoperabilität zwischen Embedded Systemen.

Verfügbarkeit und Preis

Bestandskunden erhalten die RSC‐Zertifizierung für das sicherheitskritische RTOS LynxOS‐178 von LynuxWorks ab sofort und ohne Aufschlag. Die RSC‐Freigabe betrifft PowerPC‐Mikroprozessoren. LynxOS‐178 ist für die Unterstützung multipler IMA‐Anwendungen mit verschiedenen DO‐178BSicherheitsstufen zugelassen. Zusätzlich zur RSC‐Zertifizierung und dem LynxOS‐178 Kernel umfasst das Angebot ein komplettes Werkzeugpaket für den Kernel - einschließlich der Software, Anforderungsdokumentation, Design‐Dokumentation, Anforderungsabdeckung, Test Sweeps, Verifikationsverfahren und -testergebnisse sowie eine Benutzerbibliothek mit umfassenden standardbasierten Entwicklungstools und Support.

LynuxWorks ist eine Handelsmarke und LynxOS eine eingetragene Handelsmarke von LynuxWorks, Inc. Namen und Produkte anderer Firmen können eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Rechteinhaber sein.

Lynx Software Technologies

LynuxWorks ist ein weltweit führender Anbieter von Embedded‐Software, und bietet Embedded‐Entwicklern vor allem offene und zuverlässige Echtzeitbetriebssysteme und dazugehörige Softwaretools. Die LynxOS Betriebssystemfamilie basiert auf offenen Standards und zeichnet sich durch höchstgradige Sicherheits (Safety)‐ und Datenschutz (Security)‐Eigenschaften aus. Damit eignet sie sich ideal für missionskritische Systeme in den Bereichen Verteidigung, Luft‐ und Raumfahrt und anderen Industrien. Das neueste Produkt im Portfolio, das preisgekrönte LynxSECURE, bildet als sicherer Separation Kernel und Embedded Hypervisor eine Plattform für die Entwicklung von High‐Assurance‐Systemen. Seit der Firmengründung im Jahr 1988 hat LynuxWorks Technologie auf den Markt gebracht, die erfolgreich in Tausenden Entwicklungen und Millionen von Produkten der weltweit erfolgreichsten Unternehmen in den Bereichen Kommunikation, Aerospace/Verteidigung und Consumer‐Elektronik eingesetzt wurde. Die Unternehmenszentrale befindet sich in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.lynuxworks.com