SecureWave: Sicherheit vor Missbrauch mit USB-Sticks & Co.

Präsentation der neuen Sanctuary Device Control Lösung von SecureWave in München am 16. September 2004

(PresseBox) ( München / Luxemburg, )
Zu einer umfassenden IT-Sicherheit gehört der Schutz vor unberechtigten internen Daten-Zugriffen. SecureWave stellt im Rahmen der Veranstaltung "Risiken für Unternehmen bei unkontrollierter Nutzung von (z.B.) USB-Devices oder WLAN" am 16. September ab 10 Uhr in München die IT-Sicherheitslösung Sanctuary Device Control vor: Mit Hilfe einer Access Control List wird zunächst der Zugang auf sämtliche Peripheriegeräte gesperrt und dann gezielt freigegeben.

Mobile Geräte erleichtern den Arbeitsalltag - bergen jedoch auch enorme Sicherheitsrisiken, denn DVD´s und USB-Sticks ermöglichen die unkontrollierte Mitnahme großer Datenmengen. SecureWave schiebt diesem Problem einen Riegel vor, ehe es überhaupt entsteht. Die aktuelle Lösung Sanctuary Device Control verwendet dafür das sogenannte "White List"-Verfahren. Der Netzwerkadministrator sperrt zunächst für alle Nutzer sämtliche Zugangsmöglichkeiten. Durch die gezielte Vergabe von Berechtigungen für Benutzer, bestimmte Gruppen oder Rechner wird der Zugang zu Ein- bzw. Ausgabegeräte geschützt. Im Zweifelsfall dürfen also keinerlei externe Geräte angeschlossen werden. Damit wird das Unternehmen auch vor Viren, Trojanern, Hackerangriffen und unauthorisierter Software geschützt.

Am 16. September 2004 lädt die TRYPTIS GmbH, ein Systempartner von SecureWave, ab 10 bzw. 17 Uhr zum Informationstag über "Risiken für Unternehmen bei unkontrollierter Nutzung von (z.B.) USB-Devices oder WLAN" nach München in die Lilienthalallee 5-7 ein. Roger Wagner, VP Sales European Continent bei SecureWave, präsentiert die Einsatzbereiche der I/O Management Software Sanctuary Device Control und berichtet über Erfahrungen von Kunden. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für die Presse kostenfrei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.