PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 567389 (Luger Research e.U.)
  • Luger Research e.U.
  • Moosmahdstrasse 30
  • 6850 Dornbirn
  • http://www.led-professional.com
  • Ansprechpartner
  • Katharina Fink
  • +43 (5572) 394489-43

LED Leitkongress-Messe - Aufruf zum "Call for Papers" bis 15. Februar 2013

Luger Research e.U. lädt Experten aus der LED Lichttechnologie ein, ihr Wissen sowie ihre neuesten Erkenntnisse auf der führenden LED Kongressmesse in Bregenz (Österreich) zu präsentieren

(PresseBox) (Dornbirn, ) Zahlreiche Innovationen und Entwicklungen haben im vergangenen Jahr den LED Technologiesektor vorangetrieben. Die Lichtqualität wurde verbessert und die Leistungsdichten konnten durch Effizienzsteigerungen deutlich erhöht werden. In diesem schnellebigen Markt werden uns auch im kommenden Jahr wieder viele Fortschritte und Erneuerungen erwarten. Die GaN-on-Silicon-Technologie und diverse Nano-Technologien sowie neue Produktionsmethoden sind bereit, in den Markt einzutreten. Jedoch fordert die Lichtindustrie laut Sigfried Luger (LED professional Herausgeber und Event Direktor des LpS) neben all diesen Neuerungen auch Vorschriften und Normen. Dabei wird dem Zhaga Standard für LED Light Engines eine besonders große Bedeutung zugeordnet.

Um zukünftige Entwicklungen weiter voranzutreiben, bedarf es des gegenseitigen Austausches wissenschaftlicher Erkenntnisse, der Diskussion über neue, zukünftige Lösungskonzepte sowie ein Netzwerk das wichtige Akteure aus den Bereichen der Wissenschaft und Industrie zusammenführt. Dies ist der Gedanke hinter dem jährlich stattfindenden LED professional Symposiums +Expo (LpS) in Bregenz (Österreich), das sich mitlerweile als führende Veranstaltung in der LED Lichttechnik etabliert hat. Neben zahlreichen Vorträgen zu Komponenten-, Mess- und Produktionstechnologien wird das Einsparen von Kosten im F&E Bereich ein wichtiges Thema sein. Dies wird von Menno Treffers, Generalsekretär der internationalen Organisation Zhaga, im Zuge des kommenden Symposiums aufgegriffen und diskutiert.

Noch bis zum 15. Februar 2013 sind Lichtexperten aus Wissenschaft und Industrie eingeladen, ihre neuesten Erkenntnisse in Form eines "Abstracts" per E-Mail an symposium@led-professional.com einzureichen, um diese dann auf dem Symposium vorzustellen. Ausführliche Informationen zu den inhaltlichen Details sowie dem Auswahlprozess durch das Advisory Board sind auf der Event Seite unter www.LpS2013.com/call abzurufen.

LED-Kongressmesse: Der zentrale Treffpunkt der LED Beleuchtungstechnologie

Nach den bereits sehr erfolgreichen Kongressmessen LpS 2011 und 2012, findet die Veranstaltung heuer zum dritten Mal statt. Vom 24.-26. September 2013 werden im Festspielhaus Bregenz über 80 Aussteller aus aller Welt erwartet, die ihre Produktneuheiten rund um die LED-Technologie vorstellen. Aufgrund der steigenden Besucherzahlen in den vergangenen Jahren (+20%), rechnet der Veranstalter heuer mit weit über 1000 internationalen Interessenten, die sich auf der Veranstaltung über die aktuellsten Entwicklungen, technologischen Fortschritte sowie neusten Produkte erkundigen werden. Zahlreiche Fachvorträge internationaler Experten informieren über den Stand der Wissenschaft. Interaktive Workshops bieten Möglichkeiten, über neue Trends und Lichtlösungen für die Zukunft zu diskutieren.

Die Qualität steht an oberster Stelle

Reichlich positive Rückmeldungen durch Aussteller, Besucher sowie Vortragende aus den vergangenen Jahren bestätigen die ausgesprochen hohe Qualität der Veranstaltung: "The range of topics was well chosen and the organization throughout the event was exemplary. RECOM Electronic will definitely be back in 2013!", äußert sich Stephan Wegstein, Marketing Director Lighting, RECOM Electronic GmbH. "The LED professional Symposium was an outstanding event that brought together leading LED experts from industry and academia.

"I was surprised at the level of professionalism and the caliber of speakers. It was also a wonderful opportunity to network and experience the atmosphere of creativity and innovation", würdigte Prof. DDr. Sergei Ikovenko, MIT, die Veranstaltung.

Auch heuer hat sich der Veranstalter wieder zum Ziel gesetzt, die Erwartungen der Kongressteilnehmer und Messebesucher zu übertreffen. "Unser Ziel ist es, jährlich die neuesten Technologien, Innovationen und Verfahren für die LED Beleuchtung in Bregenz zu präsentieren. Wer Bregenz besucht, soll die aktuellsten Informationen sowie das wichtige Netzwerk vorfinden, um die strategischen Entscheidungen für das kommende Jahr treffen zu können", äußerte sich Veranstaltungsdirektor und LED professional Herausgeber Siegfried Luger.

Hintergrundinformationen

Das LED professional Symposium +Expo wird von Luger Research e.U. organisiert. Die Firma veröffentlicht auch das LED professional Review, ein international hochangesehenes Fachmagazin mit dem Schwerpunkt LED Technologie und Forschung.

Lage

Bregenz liegt am Ufer des Bodensees, in einem der führenden Kultur- und Freizeitzentren Österreichs und zugleich auch im Zentrum Europas. Mit 28.000 Einwohnern ist sie die Hauptstadt Vorarlbergs und Sitz der Regionalregierung. Die gesamte Region zeichnet sich durch High-Tech Industrieansiedlungen aus und ist nur 2-3 Autostunden von den Technologiezentren in Norditalien, Frankreich und Deutschland entfernt. Vorarlberg grenzt unmittelbar an Deutschland, die Schweiz und Liechtenstein mit guten Bahn- und Fluganbindungen von den regionalen Flughäfen Altenrhein, Friedrichshafen und Memmingen und den internationalen Flughäfen München, Stuttgart und Zürich.

Veranstaltungsort

Festspielhaus Bregenz
www.festspielhausbregenz.at
Platz der Wiener Symphoniker 1
6900 Bregenz
Austria

Info + Registrierung:
www.lps2013.com
www.LpS2013.com/call
info@lps2013.com

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.