Umfassende Verträge mit russischen Fluggesellschaften

Technische Unterstützung für Red Wings und SmartAvia

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die russische Fluggesellschaft Red Wings Airlines hat Lufthansa Technik mit der umfassenden Betreuung ihrer wachsenden Airbus A320-Flotte beauftragt. Im Rahmen eines weiteren Vertrages wird Lufthansa Technik auch die Boeing 737-Flotte der russischen Fluggesellschaft SmartAvia technisch unterstützen.

Im Rahmen eines Vertrags mit Red Wings Airlines betreut Lufthansa Technik die Triebwerke der Muster IAE-V2500 und CFM56-5B der Airbus-Flotte der Fluggesellschaft mit einer kompletten Bandbreite technischer Leistungen, einschließlich der Überwachung des Triebwerkszustands (Engine Condition Monitoring, ECM). Im Laufe der Vertragsdauer ist für jedes der derzeit 24 Triebwerke eine Überholung geplant. Lufthansa Technik wird darüber hinaus die Fahrwerke der Red Wings-Flotte von derzeit acht Airbus A320 und vier A321 über die nächsten sechs Jahre zu einem Festpreis instand halten.

Lufthansa Technik unterstützt Red Wings Airlines bereits mit zahlreichen anderen Dienstleistungen, unter anderem bei der Komponentenversorgung.

SmartAvia setzt langfristige Zusammenarbeit fort SmartAvia hat einen langfristigen Vertrag über technische Dienstleistungen für die Boeing 737-Flotte der Fluggesellschaft unterzeichnet. Im Rahmen des Vertrages liefert Lufthansa Technik Ersatzteile für die Boeing 737 NG Flugzeuge der Flotte der Fluggesellschaft.

Der neue Vertrag garantiert Smartavia den Zugang zum Komponenten- und Ersatzteilpool der Lufthansa Technik. Die Unterstützung der Lufthansa Technik rund um die Uhr stellt sicher, dass die Fluggesellschaft kurzfristig über alle Ersatzteile verfügen kann, wodurch sich der Zeitaufwand für die Wartung des Flugzeugs und damit die Bodenzeit reduziert. Letztlich wird diese umfassende Unterstützung Smartavia ermöglichen, die Frequenz ihrer Flottenerneuerung zu erhöhen, das Streckennetz zu erweitern und den Service für ihre Passagiere zu verbessern.

Mit dem neuen Vertrag wächst die über viele Jahre gewachsene Beziehung zwischen Smartavia und Lufthansa Technik vernehmlich weiter.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.