Lufthansa Technik und Bombardier feiern 1000. Installation eines »nice« Systems

Medienempfang an einer mit »nice« ausgestatteten Challenger 350 im Static Display der EBACE

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die Lufthansa Technik AG und Bombardier feiern gemeinsam die Installation des 1.000. »nice« Kabinen-Management- (CMS) und Inflight-Entertainment- (IFE) Systems. Repräsentative »nice« Systeme befinden sich an Bord der Bombardier-Muster Learjet 75, Challenger 350, Challenger 650 und Global 7500, die auf der diesjährigen European Business Aviation Conference and Exhibition (EBACE) in Genf zu sehen sind.

Um diesen Meilenstein zu würdigen, laden Bombardier und Lufthansa Technik zu einem Medienempfang am Dienstag von 12:30 bis 13:00 Uhr an die im Static Display (Standplatz #SD_400) ausgestellte Challenger 350 ein. Vertreter der Medien haben hier die Gelegenheit, Fotos zu machen und die wichtigsten Personen hinter der »nice« Kooperation von Lufthansa Technik und Bombardier zu treffen.

"Flugzeuge von Bombardier sind bekannt für ihr makelloses Design, für ihren überragenden Komfort und für die Verwendung neuester Technologie. Dazu zählt auch das »nice« System, das unseren Kabinen eine außergewöhnliche Effizienz verleiht", sagte Brad Nolen, Vice President Marketing and Product Strategy bei Bombardier Aviation. "Durch den unmittelbaren Zugang zu einer breiten Palette von Unterhaltungs- und Konnektivitäts-Einstellungen erlaubt Lufthansa Techniks »nice« System unseren Kunden jederzeit eine spielend leichte Bedienung und hebt ihr Flugerlebnis auf ein neues Level."

"Jeden zweiten Tag verlässt dieses Jahr wenigstens ein »nice« System unsere Hamburger Basis auf dem Weg zur Installation in einen neuen Business-Jet", sagte Andrew Muirhead, Vice President Product Division Original Equipment Innovation bei Lufthansa Technik. "Dank des Vertrauens von Bombardier ist »nice« zu dem geworden, was es heute ist: das führende ab Werk verbaute CMS/IFE-System für
Geschäftsreiseflugzeuge auf der ganzen Welt."

Seit seiner Markteinführung ist »nice« ein Vorreiter in puncto CMS und IFE und wurde über die Jahre kontinuierlich verbessert. Dabei hat sich das System nicht nur permanent den jeweils aktuellen technischen Trends angepasst, sondern diese auch nicht selten selbst gesetzt. Aktuell befindet sich bereits die vierte Generation in der Entwicklung - »niceMe« richtet sich besonders an Kunden, die ihr Borderlebnis noch stärker anpassen und personalisieren möchten, bis auf einem in Business Jets bislang unerreichtem Niveau. Weitere Informationen zu »nice« finden sich auf der Website www.nice-system.com. 

Bombardier:
Mit mehr als 68.000 Mitarbeitern ist Bombardier ein weltweit führendes Unternehmen der Transportindustrie und Hersteller wegweisender Flugzeuge und Eisenbahnen. Seine Produkte und Services bieten weltweit einzigartige Reiserlebnisse und setzen neue Standards in puncto Passagierkomfort, Energieeffizienz, Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Neben dem Hauptsitz im kanadischen Montréal unterhält Bombardier Produktions- und Entwicklungsstätten in 28 Ländern und bietet seinen Kunden ein breites Produktportfolio in den Bereichen Geschäftsfliegerei, kommerzielle Luftfahrt und Schienenverkehrssysteme. Aktien von Bombardier werden an der Börse von Toronto unter dem Kürzel BBD gehandelt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Bombardier einen Umsatz von 16,2 Mrd. US-Dollar ausgewiesen. Darüber hinaus wird das Unternehmen auf der Liste der weltweit nachhaltigsten Firmen 2019 geführt. Neuigkeiten und Informationen bieten die Website bombardier.com sowie der Twitter-Kanal @Bombardier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.