Lufthansa Technik Malta erhält Zulassung für Überholungen des Airbus A350-1000

Zertifizierung durch das Luftfahrtbundesamt

(PresseBox) ( Hamburg, )
Lufthansa Technik Malta ist offiziell vorbereitet, sämtliche Überholungsarbeiten für den Airbus A350-1000 durchzuführen. Das Unternehmen hat die erforderliche Lizenz vom Luftfahrtbundesamt (LBA) erhalten.

Die kürzlich erfolgte Zertifizierung ergänzt die bereits 2018 erteilte Genehmigung zur Durchführung von Überholungen am Airbus A350-900. Ab sofort darf Lufthansa Technik Malta auch an der gestreckten Variante des zweistrahligen Großraumflugzeugs arbeiten. Die entsprechenden Überholungslinien und Docks wurden bereits zum Zeitpunkt der früheren Zulassung auch für den neuen Flugzeugtyp angepasst.

Marcus Motschenbacher, Chief Executive Officer von Lufthansa Technik Malta, sagte: "Mit dieser Genehmigung festigen wir unsere führende Position als einziger Airbus-Widebody-Überholungsstandort im europäischen Netzwerk von Lufthansa Technik. Damit sind wir für die langfristige technische Betreuung der A350-Familie sehr gut aufgestellt. Für die Lufthansa Technik Gruppe ist dies ein großer Erfolg."

Mehr als 50 Mitarbeiter von Lufthansa Technik Malta haben bereits 2018 die notwendigen Qualifikationen und praktischen Kenntnisse erworben, um am A350-900 arbeiten zu können. Diese Fähigkeiten werden nun auch eingesetzt, um die Überholung des größeren Flugzeugtyps zu gewährleisten. Insgesamt wurden mehr als 3 Millionen Dollar in die Vorbereitung auf die Überholung der beiden A350-Muster investiert. Die ersten drei Kunden werden noch in diesem Jahr erwartet.

 

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.