Croatia Airlines verlängert Verträge

Komponenten- und APU-Services für A320

(PresseBox) ( Hamburg, )
Croatia Airlines hat zwei langjährige Verträge mit Lufthansa Technik AG verlängert. Die erweiterten Vereinbarungen betreffen die Flotte der Airbus A320-Familie der staatlichen kroatischen Fluggesellschaft, die derzeit sechs Flugzeuge dieses Typs betreibt. Ein bestehender Vertrag über einen Total Component Support (TCS®) wurde um sieben Jahre verlängert. Gleichzeitig wurde die Vereinbarung über die Instandhaltung von Hilfsgasturbinen (Auxiliary Power Units, APU) um fünf Jahre verlängert. Croatia Airlines wird außerdem die Möglichkeiten der digitalen Plattform AVIATAR der Lufthansa Technik nutzen.

Davor Bujan, Technical Director Croatia Airlines, kommentierte die Vertragsverlängerung: "Technische Expertise hat wesentlich dazu beigetragen, dass Croatia Airlines als sicheres Luftfahrtunternehmen anerkannt ist. Dieser Kooperationserweiterungsvertrag ist eine weitere Bestätigung der hervorragenden Beziehungen zwischen uns und unserem langjährigen Partner, die sich, wie ich glaube, zum Nutzen beider Seiten weiterentwickeln werden."

Jens Henningsen, Senior Executive Corporate Sales Europe bei Lufthansa Technik, sagte: "Mit den verlängerten Verträgen drückt Croatia Airlines einmal mehr ihr langjähriges Vertrauen in Lufthansa Technik aus. Vor zwei Jahren haben wir unsere 25-jährige Zusammenarbeit gefeiert. Wir werden weiterhin sehr eng als Partner zusammenarbeiten, um so höchste Zuverlässigkeit, Leistung und Sicherheit zu gewährleisten."

Croatia Airlines wird auch von AVIATAR profitieren, der unabhängigen digitalen Plattform der Lufthansa Technik für die Luftfahrtindustrie. Mit ausgewählten Produkten und Lösungen wird Croatia Airlines von einer erhöhten Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Flugzeuge profitieren.

Lufthansa Technik ist seit 1992 Partner für die Instandhaltung von Croatia Airlines, beginnend mit einer Komplettversorgung (Total Technical Support, TTS®) für die Boeing 737-Flotte von Croatia. Auch als Croatia Airlines 1997 den Airbus A320 in die Flotte aufnahm, setzte die Fluggesellschaft auf das TTS® der Lufthansa Technik. Darüber hinaus werden die Bombardier Q400-Turbopropflugzeuge von Croatia Airlines seit 2008 im Rahmen einer integrierten Komponentenversorgung (Total Component Support, TCS®) versorgt.

Die aktuelle Vereinbarung über die Instandhaltung der Airbus A319/A320-Flotte beinhaltet heute ein breites Spektrum von der Versorgung mit Komponenten, der Triebwerkswartung und der Reparatur von Strukturen aus Verbundwerkstoff (Airframe Related Components, ARC®) bis hin zur Bereitstellung von Auxiliary Power Units.

Croatia Airlines hat zwei langjährige Verträge mit Lufthansa Technik AG verlängert. Die erweiterten Vereinbarungen betreffen die Flotte der Airbus A320-Familie der staatlichen kroatischen Fluggesellschaft, die derzeit sechs Flugzeuge dieses Typs betreibt. Ein bestehender Vertrag über einen Total Component Support (TCS®) wurde um sieben Jahre verlängert. Gleichzeitig wurde die Vereinbarung über die Instandhaltung von Hilfsgasturbinen (Auxiliary Power Units, APU) um fünf Jahre verlängert. Croatia Airlines wird außerdem die Möglichkeiten der digitalen Plattform AVIATAR der Lufthansa Technik nutzen.

Davor Bujan, Technical Director Croatia Airlines, kommentierte die Vertragsverlängerung: "Technische Expertise hat wesentlich dazu beigetragen, dass Croatia Airlines als sicheres Luftfahrtunternehmen anerkannt ist. Dieser Kooperationserweiterungsvertrag ist eine weitere Bestätigung der hervorragenden Beziehungen zwischen uns und unserem langjährigen Partner, die sich, wie ich glaube, zum Nutzen beider Seiten weiterentwickeln werden."

Jens Henningsen, Senior Executive Corporate Sales Europe bei Lufthansa Technik, sagte: "Mit den verlängerten Verträgen drückt Croatia Airlines einmal mehr ihr langjähriges Vertrauen in Lufthansa Technik aus. Vor zwei Jahren haben wir unsere 25-jährige Zusammenarbeit gefeiert. Wir werden weiterhin sehr eng als Partner zusammenarbeiten, um so höchste Zuverlässigkeit, Leistung und Sicherheit zu gewährleisten."

Croatia Airlines wird auch von AVIATAR profitieren, der unabhängigen digitalen Plattform der Lufthansa Technik für die Luftfahrtindustrie. Mit ausgewählten Produkten und Lösungen wird Croatia Airlines von einer erhöhten Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit ihrer Flugzeuge profitieren.

Lufthansa Technik ist seit 1992 Partner für die Instandhaltung von Croatia Airlines, beginnend mit einer Komplettversorgung (Total Technical Support, TTS®) für die Boeing 737-Flotte von Croatia. Auch als Croatia Airlines 1997 den Airbus A320 in die Flotte aufnahm, setzte die Fluggesellschaft auf das TTS® der Lufthansa Technik. Darüber hinaus werden die Bombardier Q400-Turbopropflugzeuge von Croatia Airlines seit 2008 im Rahmen einer integrierten Komponentenversorgung (Total Component Support, TCS®) versorgt.

Die aktuelle Vereinbarung über die Instandhaltung der Airbus A319/A320-Flotte beinhaltet heute ein breites Spektrum von der Versorgung mit Komponenten, der Triebwerkswartung und der Reparatur von Strukturen aus Verbundwerkstoff (Airframe Related Components, ARC®) bis hin zur Bereitstellung von Auxiliary Power Units.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.