Lufthansa Flight Training Berlin nimmt 737NG-Simulator von Mechtronix in Betrieb

Mit dem neuem Level-B-Simulator erweitert LFT ihre Produktpalette und investiert erneut am Standort Berlin. Zehnter Flugsimulator in der Bundeshauptstadt

(PresseBox) ( Frankfurt/Main, )
Zusammen mit dem kanadischen Simulatorhersteller Mechtronix nimmt die Lufthansa Flight Training Group (LFT) heute ihren ersten Level-B-Simulator feierlich in Betrieb. Stationiert ist der neue Boeing-737NG-Simulator im Trainingszentrum der LFT Berlin am Flughafen Schönefeld. Es ist der 34. Full-Flight-Simulator in der Flotte der LFT Group und bereits der zehnte am Hauptstadt-Standort. Der von Mechtronix gelieferte FFS-X™-Simulator wurde bereits vom Luftfahrtbundesamt abgenommen und ist nach JAR STD 1A, Level B qualifiziert. Mit dem neuen Trainingsgerät erweitert LFT ihre Produktpalette und bietet ein qualitativ hochwertiges Training bei gleichzeitig geringeren Kosten an. Mit dem Level-B-Simulator kann ein komplettes Recurrent-Training absolviert werden. Hauptkunde auf dem Gerät, das auf einer völlig neuen Technologieplattform basiert, wird TUIfly sein.

Mit dem Erwerb des FFS X kommt LFT dem Wunsch von TUIfly und anderer Kunden nach einer größeren Bandbreite an Simulatoren entgegen. So kann der jeweils passende Simulator für den entsprechenden Trainingsabschnitt eingesetzt werden. Dies garantiert effektive Schulungen und senkt gleichzeitig die Kosten für Anschaffung und Wartung der Geräte, da nicht mehr zwangsläufig alle Trainings auf High-End-Geräten wie Level-D-Simulatoren durchgeführt werden müssen. Aufgrund des hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnisses fiel die Wahl der LFT für ihren ersten Level-B-Simulator auf den Mechtronix’ FFS X™ NZFT™.

“Der Mechtronix’ FFS X™ zeichnet sich durch hohe Qualität und Zuverlässigkeit aus“, erklärt Florian Hamm, CEO von Lufthansa Flight Training. „Die zugrunde gelegte Technologie und die attraktive Preisgestaltung haben uns überzeugt. Die entstehenden Kostenvorteile können wir direkt an die Kunden weitergeben.

“Wir sind sehr glücklich und hoch erfreut, mit Lufthansa Flight Training, einem der Marktführer in der Trainings-Industrie, zusammenzuarbeiten“, sagt Xavier Herve, Präsident vom Mechtronix Systems. „Wir freuen uns auf die weitere Kooperation, die unsere innovative Technologie einer sehr großen Anzahl von Trainingskunden zugänglich macht.”

Über Mechtronix Systems Inc. (MSI)
Entstanden aus Mikro-Prozessor-Revolution der frühen 80er-Jahre, ist MSI heute ein namhaftes Unternehmen der nordamerikanischen Luftfahrtindustrie mit Sitz in Montreal, Kanada. Während der vergangenen 20 Jahre arbeitete MSI an verschiedenen High-Tech-Produkten, darunter auch Flugsimulatoren. Aufgrund eines einzigartigen, hocheffizienten Produktionsprozesses ist MSI heute einer der am schnellsten wachsenden Hersteller für Trainingsgeräte im Luftfahrtbereich. Zu den Kunden gehören weltweit Fluggesellschaften wie Alitalia, Copa Airlines, Japan Airlines und Northwest Airlines aber auch Lufthansa Flight Training. MSI’s neustes Produkt ist der FFS XTM Full-Flight-Simulator, einschließlich der Non Zero Flight Time TM (NZFT™) und Zero Flight Time TM (ZFT™) Varianten. Mechtronix bietet ebenso FTDs, Full Flight Trainers™ als integralen Teil der “Aerosim-Mechtronix Integrated Training Architecture™” an.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.