Lufthansa Cargo stellt wichtige Weichen für die Zukunft des Luftfrachtzentrums in Frankfurt

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Vertrag für Neubau des zentralen Hochregallagers inklusive Fördertechnik mit Bleichert Automation GmbH & Co. KG unterzeichnet

Lufthansa Cargo treibt die Modernisierung ihres Logistikzentrums weiter voran: Heute hat das Luftfrachtunternehmen einen der volumenstärksten Aufträge seines umfassenden Infrastrukturprogramms vergeben. Die Detailplanung und Realisierung des neuen Hochregallagers, Kernstück des Frankfurter Drehkreuzes, wird künftig mit dem Maschinenbauunternehmen Bleichert Automation GmbH & Co. KG aus Baden-Württemberg umgesetzt.

„Mit Bleichert Automation konnten wir erfahrene Experten im Bereich Lager- und Fördertechnik gewinnen, die uns mit individuellen und passgenauen Lösungen unterstützen werden“, erklärt Harald Gloy, Vorstand Operations der Frachtfluglinie. „Durch die Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit unserem Logistik-Generalplaner agiplan haben wir nun ein leistungsstarkes Team für die Realisierungsphase an Bord und können jetzt in großen Schritten Richtung Bau voranschreiten.“

„Mithilfe unserer Technik können wir einen wichtigen Teil zur Modernisierung des Logistikzentrums beisteuern“, sagt Anton Schirle, Geschäftsführer von Bleichert Automation, und ergänzt: „Der Zuschlag für das Projekt ist ein bedeutender Indikator für unser Unternehmen und den Standort Deutschland. Er zeigt, dass unsere Ideen und innovativen Entwicklungen wettbewerbsfähig sind.“

Auch Dr. Christian Jacobi, Geschäftsführender Gesellschafter der agiplan GmbH, erläutert: „Nach der gemeinsamen Konzept- und Planungsphase für die zukunftsorientierte Cargo-Logistik am Frankfurter Hub freuen wir uns, nun eine reibungslose Realisierung der neuen Lager- und Fördertechnik für den Bauherrn sicherzustellen.“

Lufthansa Cargo wird das Logistikzentrum an ihrem Heimatdrehkreuz Frankfurt modular weiterentwickeln und erneuern. Das künftig rund 40 Meter hohe Transit-Hochregallager mit vier Gassen über 13 Ebenen sowie einer mehrgeschossigen Verteilachse entlang der Produktionsbereiche bildet das Herzstück der Erneuerung des Frachtumschlags am Hub Frankfurt. Der Neubau wird die Umschlagszeiten am zentralen Standort der Lufthansa Cargo weiter verbessern und die Effizienz steigern. Das bedeutet eine höhere Umschlagsgeschwindigkeit, reibungslosere Transportprozesse und eine Verbesserung der Servicequalität für alle Kunden.

Die Errichtung und Inbetriebnahme erfolgt in mehreren Stufen, wobei die Realisierung des Hochregallagers und des ersten Teils der Verteilachse zwischen 2022 und 2025 geplant ist. Die komplette Modernisierung des Lufthansa Cargo Centers soll 2029 abgeschlossen sein.

Bleichert Automation GmbH & Co. KG
Bleichert Automation als Teil der R.Weiss Group ist weltweiter Systempartner für Fabrikautomation, Fördertechnik, Logistik- und Lagertechnik, Montage- und Verkettungstechnik mit Sitz im baden-württembergischen Osterburken. Das Unternehmen mit insgesamt fünf Standorten und 380 Mitarbeitenden, unter anderem in den USA und China, bietet ein abgerundetes Produktportfolio für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke und Montageprozesse wie zum Beispiel in der Automobileindustrie oder im Maschinenbau. Als Generalunternehmer verkettet es flexible Einzelmodule maßgeschneidert zu intelligenten Gesamtlösungen. www.bleichert.de

agiplan GmbH
Die agiplan GmbH ist ein führendes Beratungs- und Planungsunternehmen mit Sitz in Mülheim an der Ruhr und Stuttgart. Der Schwerpunkt sind Logistik- und Produktionslösungen für Industrie, Handel und Dienstleistungen. In rund 60 Jahren realisierte agiplan über 6.000 Projekte national und international. Als Berater und Generalplaner von Fabriken und Logistikzentren zeichnet sich agiplan durch eine langjährige Branchenexpertise u.a. in der Luftfracht, Flughafenlogistik und Automatisierung aus. www.agiplan.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.