Lufthansa Cargo steigert Abfertigungsleistung mit neuem Produktionsplanungs- und Steuerungssystem

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Lufthansa Cargo hat ihr Projekt zum Umstellung auf ein neues Produktionsplanungs- und Steuerungssystem (PPS) abgeschlossen. Auf der Grundlage der Software DELMIA Quintiq von Dassault Systèmes und der Branchenexpertise von Ab Ovo hat die Frachtfluggesellschaft eine Applikation zur Produktionsplanung als Teil des PPS-Systems implementiert, die es ihr ermöglicht, die Kapazität der eingesetzten Ressourcen zu maximieren und den Frachtfluss über das Hauptdrehkreuz in Frankfurt zu verbessern. Durch die Verbesserung der Planungsqualität und -transparenz mit intelligenten Algorithmen und KPI-basierter Planung kann Lufthansa Cargo mehr Fracht in ihren Gebäuden abwickeln und die Pünktlichkeit verbessern. Dies steigert sowohl die Effizienz als auch die Kundenzufriedenheit.

Das neue Produktionsplanungssystem unterstützt die Planer bei der Disposition des Break-Downs der eingehenden Fracht und des Aufbaus der ausgehenden Fracht für den Weitertransport per LKW oder Flug. Außerdem unterstützt es Lufthansa Cargo dabei, die Arbeitslast besser zwischen Spitzen- und Randzeiten zu verteilen, was die durchschnittliche Produktivität der Mitarbeitenden und die Auslastung der Arbeitsressourcen erhöht. Die Leistungsfähigkeit des Drehkreuzes ist für die weltweite Lieferkette von Lufthansa Cargo von entscheidender Bedeutung, da rund 80 Prozent aller Transitfracht über Frankfurt fließt.

„Ein integriertes Produktionsplanungs- und Steuerungssystem gehört zu unserem Digitalisierungsfahrplan", sagt Harald Gloy, Vorstand Operations und Personaldirektor bei Lufthansa Cargo. „Die neue Planungsapplikation ermöglicht es uns, intelligentere und schnellere Entscheidungen zu treffen, um eine pünktliche Leistung zu gewährleisten. Sie gibt uns mehr Flexibilität, um besser auf ein sich schnell veränderndes Umfeld vorbereitet zu sein, und hilft uns so, den Service von Lufthansa Cargo für unsere Kunden weiter zu verbessern. ”

Edwin Hageman, CEO der Ab Ovo Group, unterstreicht: „Wir sind stolz darauf, Teil der Digitalisierungsreise von Lufthansa Cargo zu sein und ein Produktionsplanungs- und Steuerungssystem anbieten und implementieren zu können, das die Effizienz und Produktivität steigert. Dadurch helfen wir, die Kundenzufriedenheit zu erhöhen und gleichzeitig zu den strategischen Zielen von Lufthansa Cargo beizutragen."

Obwohl das neue Produktionsplanungs- und Steuerungssystem zunächst am Frankfurter Drehkreuz der Frachtfluggesellschaft implementiert wurde, strebt Lufthansa Cargo danach, die Supply-Chain-Prozesse weiter zu digitalisieren, um die Flexibilität weiter zu erhöhen und die Möglichkeiten zur globalen Steuerung des Sendungsflusses zu optimieren. „Für die globale Frachtnachfrage wird ein weiteres Wachstum erwartet", sagt Harald Gloy. „Darauf möchten wir vorbereitet sein und sicherstellen, dass wir über eine exzellente Produktionsplanung in der gesamten Lieferkette verfügen, die es uns ermöglicht, unsere logistischen Fähigkeiten ständig zu verbessern. ”

Über Ab Ovo
Ab Ovo hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lieferketten- und Logistikunternehmen dabei zu unterstützen, effizienter zu arbeiten, bessere Entscheidungen zu treffen und nachhaltig zu sein, indem sie die Möglichkeiten der Daten nutzen. Ab Ovo bietet KI-getriebene Transformation, datengestützte Erkenntnisse und Lösungen, die Geschäftsprozesse digitalisieren und Entscheidungsunterstützung ermöglichen. Ab Ovo ist seit über 20 Jahren ein strategischer Partner der Dassault Systèmes DELMIA Quintiq Marke. Um das Potenzial von KI zu erschließen, kombiniert Ab Ovo analytische Kompetenz mit fundiertem Branchenwissen und intelligenten KI-SaaS-Lösungen. Dank dieser starken Kombination und der bewährten Erfolgsbilanz ist Ab Ovo der richtige Partner für jedes Unternehmen, um die Möglichkeiten der KI zu nutzen.

Für weitere Informationen: www.ab-ovo.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.