PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 431494 (Lünendonk & Hossenfelder GmbH)
  • Lünendonk & Hossenfelder GmbH
  • Maximilianstraße 40
  • 87719 Mindelheim
  • http://www.luenendonk.de
  • Ansprechpartner
  • Antonia Thieg
  • +49 (83) 4196636-0

Lünendonk®-Studie 2011 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland" ab sofort verfügbar

Top 10 erwarten steigende Nachfrage im Automobilsektor / Rekrutierung als Herausforderung / Mehr Weiterbildung erfordert Zusammenarbeit

(PresseBox) (Kaufbeuren, ) Die Top 10 der Zeitarbeits-Unternehmen in Deutschland konnten im Jahr 2010 stark durch die hohe Nachfrage im Automobilsektor profitieren. So stieg der Umsatzanteil mit den Kunden aus der Automobil- und Zulieferindustrie von 13,4 Prozent im Jahr 2009 auf durchschnittlich 15,8 Prozent im Jahr 2010. Für das Jahr 2011 erwarten die Top 10 eine weiter steigende Nachfrage aus diesen Kundensegmenten und einen Umsatzanteil von bis zu 18,4 Prozent. Das zeigt die aktuelle Lünendonk®-Studie 2011 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland", die ab sofort bei der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, zum Preis von 1.750,- Euro (PDF-Datei) bezogen werden kann.

Rekrutierung als Herausforderung

Durch die hohe Nachfrage seitens der Auftraggeber-Unternehmen hat sich die Rekrutierung von Zeitarbeitnehmern inzwischen wieder zu einem Engpass entwickelt. Im Jahr 2010 wurden durchschnittlich 28,7 Prozent der Zeitarbeitnehmer über Kontakte zu Arbeitsämtern rekrutiert. Das waren fünf Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. "Durch den kleineren Kandidatenpool dürften im Jahr 2011 die anderen Rekrutierungskanäle an Bedeutung gewinnen", analysiert Hartmut Lüerßen, Partner der Lünendonk GmbH, die Situation. "Im Fokus stehen dabei vor allem Anzeigen in Job-Börsen sowie Stellenausschreibungen über die eigene Webseite der Anbieter", ergänzt Antonia Thieg, Beraterin bei der Lünendonk GmbH. Dabei profitieren die großen Anbieter von der Markenbekanntheit. Für kleinere Anbieter kommt es darauf an, die Vernetzung in der Region zu nutzen, beispielsweise auch über Portale, die für ihre Region von Bedeutung sind.

Mehr Weiterbildung erfordert Zusammenarbeit

Bereits im Jahr 2010 stieg die Zahl der Zeitarbeitnehmer an, die vor der Beschäftigung länger als ein Jahr arbeitslos waren. Damit diese "stille Reserve" des Arbeitsmarktes stärker aktiviert werden kann, sind Qualifizierungs- und Weiterbildungsmaßnahmen erforderlich. Gerade bei den einfacheren Qualifikationen stoßen die Bemühungen oft an Grenzen, weil die Zeitarbeits-Unternehmen nicht selten auf Weiterbildungskosten sitzen bleiben, wenn der Zeitarbeitnehmer mit der neuen Qualifikation zu einem Wettbewerber oder Kunden wechselt. "Aus der Analystenperspektive betrachtet könnten Zeitarbeits-Unternehmen in diesem Bereich einiges bewegen", sagt Lüerßen. "Erforderlich ist dafür jedoch ein Umdenken aller Beteiligten, das zu leicht zugänglichen Modellen im Schulterschluss mit Auftraggeber-Unternehmen und Weiterbildungsträgern führt und das Investitionsrisiko aus Arbeitgebersicht reduziert."

Die detaillierte Lünendonk®-Studie 2011 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland" ist eine Befragung über Strukturen, Strategien, Planungen und Restriktionen der 25 führenden und 36 weiterer mittelgroßer und kleinerer Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland. Sie ist ab sofort bei der Lünendonk GmbH verfügbar.

Die Lünendonk®-Studien und Publikationen gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zum "Strategic Data Research" (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio-Elementen "Strategic Roadmap Requirements" (SRR) und "Strategic Transformation Services" (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.

Lünendonk & Hossenfelder GmbH

Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation (Kaufbeuren), untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungs- und Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut die seit 1983 als Marktbarometer geltenden "Lünendonk®-Listen und -Studien" sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm.