PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 598078 (Lünendonk & Hossenfelder GmbH)
  • Lünendonk & Hossenfelder GmbH
  • Maximilianstraße 40
  • 87719 Mindelheim
  • http://www.luenendonk.de
  • Ansprechpartner
  • Hartmut Lüerßen
  • +49(0)8247 3083-0

Lünendonk®-Liste 2013

"Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland"

(PresseBox) (Kaufbeuren, ) .
- Umsätze der Top-25-Anbieter sinken 2012 durchschnittlich um 0,6 Prozent
- Leichter Rückgang in unsicherem Marktumfeld für 2013 erwartet
- Flexibilität wird neu bewertet

Das schwächere Wirtschaftswachstum in Deutschland von 0,7 Prozent im Jahr 2012 hat - verbunden mit der aufwändigen Einführung der Branchenzuschlagstarife - zu einer leicht rückläufigen Entwicklung des Zeitarbeitsmarktes geführt. Nach Schätzungen der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, ging das Marktwachstum um zwei Prozent auf 20,3 Milliarden Euro zurück (2012: 20,7 Milliarden Euro). Durchschnittlich ging der Umsatz der Top-25-Anbieter um 0,6 Prozent zurück. Dabei weisen die 25 nach Inlandsumsatz größten Zeitarbeitsunternehmen eine sehr unterschiedliche Entwicklung auf. Vergleicht man die Summen der Umsätze der Top 25 insgesamt, ergibt sich gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzrückgang um 2,7 Prozent auf 8,7 Milliarden Euro. Das zeigt die aktuelle Lünendonk®-Liste 2013 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland".

Für das laufende Jahr 2013 rechnen die führenden Anbieter weiter mit Herausforderungen und einer insgesamt leicht rückläufigen Entwicklung um 0,5 Prozent bezogen auf das Umsatzvolumen. "Wenn diese Erwartungen in Bezug auf das Marktvolumen eintreffen, würde das einen deutlich höheren Rückgang bei den beschäftigten Zeitarbeitnehmern bedeuten", sagt Hartmut Lüerßen, Partner der Lünendonk GmbH.

Auslöser für dieses zu erwartende Auseinanderdriften von Umsatzentwicklung und Entwicklung der Zahl der Zeitarbeitnehmer sind die Tariferhöhungen, die seit November 2012 gelten sowie die Regelungen der Branchenzuschlagstarife, die für durchschnittlich etwa 40 Prozent der Zeitarbeitnehmer der Top-25-Unternehmen anzuwenden sind.

Flexibilität wird 2013 neu bewertet

Die Branchenzuschlagstarife machen die Dienstleistung der Arbeitnehmerüberlassung deutlich komplexer. Durch die Regelungen müssen im Vorfeld eines Einsatzes beispielsweise Informationen zu Branchenzugehörigkeit und Vergleichslöhnen ermittelt und ausgetauscht werden. "Während die führenden Personaldienstleister die Umsetzung der Branchenzuschlagstarife und Schulung der Kundenberater mit hohem Kraftaufwand längst bewältigt haben, ist weiterhin Informationsbedarf auf Seiten vieler Kundenunternehmen vorhanden", beschreibt Lüerßen die Situation. "Diese Beratung für die Kunden und die Umsetzungskompetenz kann die wahrgenommene Dienstleistungsqualität nachhaltig aufwerten und bietet eine große Chance für Qualitätsdienstleister."

Seit April 2013 kommen bei den ersten Kunden in der Metall- und Elektroindustrie die Zuschlagsstufen von 30 Prozent zum Tragen. Wie die Kunden auf die hohen Zuschlagsstufen bei längeren Einsätzen reagieren, ist schwer abzuschätzen, zeigen Gespräche mit führenden Anbietern. Lüerßen dazu: "2013 wird ein Jahr der Markttransformation, bei dem die Kunden ihre Nachfrage an die neuen Rahmenbedingungen anpassen. Der Flexibilisierungsbedarf der Wirtschaft ist jedoch weiterhin groß."

Die detaillierte Lünendonk®-Studie 2013 "Führende Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland" auf Basis der Befragung über Strukturen, Strategien, Planungen und Restriktionen der 25 führenden und 36 weiterer mittelgroßer und kleinerer Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland ist ab Anfang Juni zum Preis von 1.750,- Euro (PDF-Datei) verfügbar und kann ab sofort bei der Lünendonk GmbH bestellt werden.

Die Lünendonk®-Studien und Publikationen gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zum "Strategic Data Research" (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio-Elementen "Strategic Roadmap Requirements" (SRR) und "Strategic Transformation Services" (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.

Lünendonk & Hossenfelder GmbH

Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation (Kaufbeuren), untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungs- und Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut die seit 1983 als Marktbarometer geltenden "Lünendonk®-Listen und -Studien" sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm.