Sichere Transport- und Logistikkoffer

Cases von ProCase schützen ihren Inhalt gegen alle Gefahren von außen

(PresseBox) ( Miltenberg, )
Hochwertige und empfindliche Güter sind auf Reisen besonders gefährdet: Stöße, Stürze sowie extreme thermische und klimatische Verhältnisse können dem Inhalt schaden und für unangenehme Überraschungen beim Empfänger sorgen. Die meisten Umwelt-Gefahren werden durch die richtige Transportverpackung nahezu ausgeschlossen. Worauf es beim Casebau ankommt wissen die Verpackungsspezialisten von ProCase aus langjähriger Erfahrung. Auf der Hannover Messe, in Halle 5, Stand F44, präsentieren sie ihre innovativen Cases, die unter anderem für den Transport von Spezialwerkzeugen prädestiniert sind, und informieren über alles was man für einen sicheren Transport wissen muss.

Miltenberg, März 2006 Harte Schale, weicher Kern - mit dem Ei hat die Natur Maßstäbe in der Verpackungstechnik gesetzt. Stabil und stoßfest müssen auch die Wände der ProCase-Behälter sein und das bei möglichst geringem Eigengewicht. Mit hochwertigem, mehrfach verleimten Birkenschichtholz, Aluminium und Stahlbeschlägen baut ProCase eine stabile und leichte Schale die in ihrer Größe individuell an das Transportgut anpasst werden kann. Für den sicheren Halt im Inneren sorgt der weiche Kern: Schaumstoffeinlagen, Polsterungen und Halterungen aus Multiplex-Holz, Hartschaum und technischer Nadelfilz halten zum Beispiel empfindliche Messinstrumente, medizinische oder optische Geräte in einer sicheren Transportposition. Auch schwere Spezialwerkzeuge können so in den verwindungssteifen Cases beliebig oft auf die Reise gehen.
Spezielle Schwingungsdämpfungssysteme verhindern Beschädigungen durch Rütteln und Vibrationen. Für fest in das Case installierte Geräte kann der Zugang zu den Bedien- und Wartungselementen durch entsprechend angebrachte Klappen und Laden ermöglicht werden. Für besonders schwere Güter, die den Transportbehälter für ihren Einsatz verlassen, können auf Wunsch Laderampen in das Case integriert werden. „Wie die Transportcases konstruiert sind, wie die Innenausstattung aussieht und welche Besonderheiten sie aufweisen müssen, bestimmen die späteren Einsatzbereiche. Wir stehen dem Kunden mit unserem Know-how zur Seite, planen und fertigen die optimale Verpackung für ihn“, betont ProCase-Geschäftsführer Thomas Schweighart.

Reisetauglich mit Zertifikat

Zwar haben sich die stabilen Transportverpackungen in unzähligen Praxiseinsätzen bewährt, doch gerade sehr empfindliche Geräte verlangen manchmal nach dem „Quäntchen mehr“ an Sicherheit. Die Mitarbeiter des Umweltlabors von Carl Zeiss haben für solche Fälle in ausgiebigen Tests die hervorragenden Dämpfungseigenschaften der Cases mit einem DIN-Zertifikat belegt. Langes Schütteln und Fallsimulationen konnten weder der Transportbox noch einem empfindlichen Neuronavigationssystem im Inneren des Behälters einen Schaden zufügen. Das überzeugt auch die zahlreichen ProCase-Kunden von ABB bis ZDF.

Individuelle Beschriftung

Die oftmals großformatigen Flächen der Transportboxen sind ein professioneller Werbe- und Imageträger. Auf Wunsch werden im ProCase-Werk die firmenspezifischen Farben und Schriftzüge für einen CI-gerechten Auftritt aufgebracht. Gerade im direkten Kundenkontakt, etwa zu Präsentationen, aber auch zur Kennzeichnung von Hinweisen und Gefahren bieten sich die Flächen an. Die Transportcases sind keine Einmal-Verpackung, ihre Stabilität und die robuste und dennoch elegante Bauweise ist die beste Voraussetzung für viele schadenfreie Transporte - und damit ebenso viele Werbefahrten. Welche Möglichkeiten noch in den tollen Kisten stecken und wie sich verschiedene Güter verpacken lassen, zeigen die Mitarbeiter von ProCase auf der Hannover Messe vom 24. bis 28. April 2006 in Halle 5 auf Stand F44.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.