LRP-Offroad-Challenge DM 2012 - 2. Finale in Burgdorf!

(PresseBox) ( Remshalden, )
Großer Jahresabschluss zur zweiten Rennsaison - mehr als 100 Fahrer und viele Fans waren dabei. Am beliebtesten waren die 2WD- und SC-Klasse. In Letztgenannter war Alex Piperato mit dem Prototyp des kommenden LRP S10 Twister SC erfolgreich.

Die LRP-Offroad-Challenge legt deutlich zu! Nachdem im Vergleich zur ersten Saison mehr Rennen, mehr Starter, fast doppelt so viele Starts und mehr Starter pro Rennen verzeichnet werden konnten, setzte sich dieser Trend auch bei der DM 2012 fort.

Alle 103 Starter erlebten eine spannende und gut organisierte Veranstaltung. Für viele Fahrer aus der Offroadszene mehr als überraschend, da der Aufwand sonst nicht so hoch ist. Großen Anteil daran hatte der veranstaltende Verein MAC Burgdorf. Als erfahrener Event-Ausrichter vieler nationaler und internationaler Meisterschaften sorgte er für ein Super-Rennen mit toller Atmosphäre und Top-Verpflegung.

Bei guten äußeren Bedingungen - leicht bewölkt, Sonne und anspruchsvolle Kunstrasen-Strecke - startete die zweite LRP-Offroad-Challenge DM. Bereits zu den Trainingsläufen am Samstag war ein hohes Maß an Konzentration von allen Teilnehmern gefordert. Auch bei den anschließenden Vorläufen hieß es voll bei der Sache bleiben. Denn das strikte Reglement schaffte absolute Chancengleicheit in allen Klassen. Da kam es voll und ganz auf das fahrerische Können an. Gleichzeitig entbrannten extrem spannende Rennen.

Traditionell wurden auch beim Offroad-Ableger der LRP Challenge nach den Vorläufen am Samstagabend die Gruppensieger der einzelnen Regionen geehrt und eine große Sachpreisverlosung durchgeführt. Dies natürlich zur Freude aller, besonders aber der Junioren (1200,- Euro Warengutscheine für die Regionalsieger der Junior Challenge!). Nach einer sehr gelungenen Abendveranstaltung hieß es dann fit zu sein für die alles entscheidenden Runden am Sonntag.

A-Finalrennen am Sonntag - viele Fahrer hatten sich in Position gebracht und ihren Anspruch auf den Titel in der jeweiligen Klasse geltend gemacht. So war es auch in der Rookie Klasse. Hier machte ein 10jähriges Mega-Talent auf sich aufmerksam. Sebastian Honscha, vom veranstaltenden MAC Burgdorf, überraschte mit seinem LRP S10 Twister Buggy die gesamte Konkurrenz. Mit der zweitschnellsten Vorlaufzeit und einem starken Finale holte er sich vor Helge Behrens und Philipp Kirchhof den Deutschen Meistertitel.

Für Sebastian Honscha nicht der einzige Auftritt bei der DM - zusätzlich startete er noch im SC- und 4WD-Wettbewerb. Nachdem es in SC "nur" für das A-Finale reichte, konnte er im gut besetzten 4WD-Starterfeld den 3. Platz belegen. Ein Erfolg der ganzen Familie da hier auch die Eltern bei der Organisation und Technik mit Herzblut dabei sind.

Ausgestattet mit LRP Vector X12 17.5 Turns Motoren, LRP BL Boost 0 Reglern und LRP VTEC Overdose SC Reifen gingen die Fahrer der Short Course Klasse an den Start. Damit war Spannung pur garantiert. Der neue Deutsche Meister hatte dann aber doch noch einen großen Trumpf im Ärmel. Mit dem Prototypen des kommenden LRP S10 Twister SC setzte sich Alex Piperato gekonnt in Szene und verwies alle etablierten SC-Fahrzeuge nach dem TQ auch im A-Finale auf die folgenden Plätze. Am Ende sah das Podium wie folgt aus: Alex Piperato vor Tom Bujara und Jürgen Kropp. Letztgenannter konnte sich mit seinem HPI Blitz wieder einen sauberen Podiumsplatz sichern.

Das größte Fahrerfeld in Burgdorf konnte die 2WD Klasse verzeichnen. Die mit LRP Vector X12 13.5 Turns Motoren, LRP BL Boost 0 Reglern und LRP VTEC Kamikaze 10/GrooveReifen ausgestatteten heckgetriebenen Buggys begeisterten beinahe 50 Fahrer.

Hier ließ LRP-Teamfahrer Meik Niemann nichts anbrennen. Mit einer konstant schnellen Fahrweise sicherte er sich sowohl den TQ als auch den Deutschen Meistertitel in 2WD. Für Jürgen Kropp und Tom Bujara blieben da "nur" die Plätze 2 und 3.

Mit etwas mehr Speed gingen die Fahrer der 4WD Klasse mit ihren Buggys ins Rennen. Die LRP Vector X12 Motoren mit 10.5 Turns, LRP BL Boost 0 Regler und LRP VTEC Kamikaze 10 Reifen sorgten für das passende Paket.

Eine Überraschung gab es bei der Kür des neuen Deutschen Meisters dann doch. Meik Niemann, im 2WD bereits Titelträger, gewann hier TQ und den Titel mit dem günstigen Einsteiger-Buggy LRP S10 Blast BX (modifiziert). Das hatte keiner erwartet. Gelang ihm doch der Sieg gegen teure High-Tech Fahrzeuge - absolut sensationell.

Auf den Plätzen hinter Meik kamen Tim Benson und Sebastian Honscha ein. Honscha? Richtig! Das war der 10jährige, der bereits die Rookie-Klasse für sich entschieden hatte ... ein Name, den man sich für die Zukunft merken muss.

Allen Titelträgern herzlichen Glückwunsch! Beim MAC Burgdorf möchten wir uns für eine wirklich tolle Meisterschaft bedanken. Da hat einfach alles geklappt. Ein gutes Omen für die Zukunft der Tour, die mittlerweile Deutschlands größte Rennserie im 1/10 Offroadbereich ist.

Das komplette Ergebnis der LRP-Offroad-Challenge DM 2012 als PDF-Download!

Das aktuelle Reglement, die kommenden Renntermine und alle weiteren Informationen finden sich auf der offiziellen Challenge Website: www.lrp-offroad-challenge.com!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.