Jörn Neumann & LRP gewinnen 2WD und 4WD DM 2010!

(PresseBox) ( Remshalden, )
Erfolgreich nicht nur international - auch gegen die starke deutsche Konkurrenz beweist Jörn seine Top-Form in diesem Jahr. DM-Titel 2WD und 4WD sind ein eindeutiges Zeichen. Seine Teamkollegen platzieren sich ebenfalls auf dem Podium.

Phantastisches Ergebnis für Jörn auch auf deutschem Boden! Nach seinen Spitzenplatzierungen bei der 2WD und 4WD Europameisterschaft in Österreich legt er in der Heimat noch eine Schippe drauf und beweist mit beiden Titeln seine derzeitige Ausnahmestellung unter den deutschen Fahrern.

Garant für den Erfolg war, sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene, das Komplett-Paket aus der "Blue is better"-Schmiede. LRP SXX TC spec Version2, LRP VECTOR X12 und LRP LiPo Akku bildeten eine Kombination, der die Konkurrenz kaum etwas entgegen zu setzen hatte. Einzig die Fahrer aus dem eigenem Lager blieben auf Schlagdistanz und erreichten Plätze auf dem Podium: Benni Gröschel jeweils Vize-Meister 4WD und 2WD und Marc Pitsch Dritter im 2WD-Wettbewerb. Eine saubere Leistung und eine LRP-Dominanz , die in Zukunft schwer zu überbieten ist. Herzlichen Glückwunsch an Jörn und das komplette Team!

Deutsche Meisterschaft 4WD 2010

Ausrichter der 4WD Meisterschaft waren die Roadrunner Berlin. Auf ihrer Strecke in Schenkenhorst traf sich die deutsche Elite. Insgesamt 72 Fahrer fanden sich ein, darunter das komplette LRP-Team mit Jörn Neumann, Benni Gröschel, Marc Pitsch und Marcus Lübke. Es erwartete sie beste Wetterbedingungen bei 17° und eine Strecke aus Kunstmatten/Lehm inkl. Steilkurve aus Beton.

Nach 3 Trainingsrunden am Samstag startete die Qualifikation - 3 Runden am Samstag und 2 Runden am Sonntag. Bester und damit TQ war Jörn Neumann. Knapp hinter ihm auf Startplatz 2 Benni Gröschel vor Marc Rheinard auf 3. Eine spannende Konstellation für das Finale.

Im 1. A-Finale konnte Jörn vor Marc Rheinard einen kleinen Vorsprung von ca. 2-3sec herausfahren, der bis zum Schluss hielt. Benni machte in der ersten Runde einen Fehler, konnte aber noch auf den 4ten Platz vorfahren.

Jörn und Marc machten in der ersten Runde des 2. A-Finales einen Fehler und fielen zurück, Benni übernahm die Führung. Jörn konnte sich nach und nach wieder an Benni heranschieben. Danach fuhren beide lange Zeit ganz nah hintereinander und Jörn versuchte immer wieder Benni zu überholen. Was ihm dann auch gelang. Jörn siegt auch in diesem Finale vor Benni und sichert sich vorzeitig den Titel.

Jörn hatte entschieden das 3. A-Finale nicht mehr zu fahren, um nicht in den anstehenden Kampf einzugreifen. Benni und Marc machten es unter sich aus, mit dem besseren Ende für Benni. Er setzte sich gegen Marc durch, so dass die finale Reihenfolge lautete: 1. Jörn Neumann 2. Benni Gröschel 3. Marc Rheinard. Ein Doppelsieg für LRP bei der 4WD DM 2010. Marc Pitsch auf Platz 5 und Marcus Lübke auf Platz 8 vervollständigen die 1A-Leistung.

Deutsche Meisterschaft 2WD 2010

Austragungsort der deutschen 2WD Meisterschaft war die Strecke des AMC Langenfeld. Ingesamt 93 Anmeldungen, darunter die besten deutschen Fahrer, trafen sich zum Showdown. Darunter auch die LRP-Teamfahrer mit Jörn Neumann, Benni Gröschel, Marc Pitsch und Marcus Lübke.

3 Trainingsläufe und 3 Qualifikationsrennen bei bestem Wetter auf einem Kunstrasen, der beste Grip-Eigenschaften aufwies. Eines wurde danach bereits deutlich: Jörn war in einer phänomenalen Form. Er gewann nicht nur diese Qualifikationsrennen, sondern auch die 2 abschließenden Läufe am Sonntag. Eindeutiger TQ mit 5 Siegen = Jörn Neumann vor Benni Gröschel und Marc Pitsch.

Im 1. A-Finale setzte sich Jörn langsam von Runde zu Runde ab und konnte einen ungefährdeten Start-Ziel Sieg einfahren. 2ter wurde Benni vor Marc.

Mit dem 2. A-Finale kam der große Regen. Nach einer Runde viel Jörn mit einem defekten Empfänger aus. Damit konnte sich Benni den Sieg im 2ten Finale vor Marcus Lübke holen. Marc Pitsch hatte auch Probleme und schied ebenfalls vorzeitig aus.

3. A-Finale in Langenfeld - der Regen hatte aufgehört. Gleiches Bild wie im ersten Finale. Jörn konnte sich von Benni und Marc absetzten und sich mit dem zweiten Sieg auch die Deutsche Meisterschaft 2WD vor Benni und Marc sichern. Ein sauberer Dreifacherfolg für LRP. Teamkollege Marcus Lübke erreicht in der Gesamtwertung einen respektablen 6. Platz.

Wie bereits bei der EM in Traiskirchen/Österreich zeigte die Kombination von LRP SXX TC spec Version2 Brushless Regler und LRP Vector X12 6.5T Motor auch hier seine starke Performance auf der Offroad-Bahn. Zusammen mit dem Power-LiPo-Pack aus der LRP Competition Car Line war das Siegerpodest bei 2WD sowie Platz 1+2 beim 4WD Rennen fest in LRP-Hand. Alle 4 Teamfahrer erreichten gegen starke Konkurrenz einen Platz unter den Top10. Ein toller Erfolg für ein Offroad-Event auf deutschem Boden.

Die Dominanz von Sanwa in Sachen Fernsteuertechnik lässt sich auch im nationalen Offroad-Bereich nicht leugnen. 90% der A-Finalisten im 4WD- und 2WD-Wettbewerb verwendeten ein Produkt von Sanwa - in der Mehrheit die M11X. Zudem avancierte das brandneue Highend Ladegerät LRP Pulsar Touch zum meist eingesetzten Lader bei den Top-Ten Fahrern dieser DM.

Durch die Bank weg konnte das Resultat bei der DM 4WD und 2WD Modified 2010 vollends überzeugen. Wieder einmal zeigten sich die Blue is Better Produkte von ihrer besten Seite.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.