LON® spart Energie und unterstützt weltweit effizienten Gebäudebetrieb

Neues LonMark® Deutschland Magazin

(PresseBox) ( Aachen, )
Ob in Singapur, London, Washington DC, München oder Sprockhövel. Die LON Technologie sorgt überall für hohe Energieeinsparungen. Das neue LonMark Magazin stellt aktuelle LON-Referenzen aus aller Welt vor, informiert über neue LON-Produkte und Entwicklungen und bietet Nachrichten und Neuigkeiten über die LonMark Organisation und ihre Mitglieder. Die Zeitschrift der LonMark Deutschland ist kostenlos beim Sekretariat LonMark Deutschland e.V., Theaterstr. 74, 52062 Aachen, office@lonmark.de erhältlich. Auf der Website www.lonmark.de stehen das aktuelle Heft und ältere Ausgaben auch online zur Verfügung.

Insgesamt sechs Referenzprojekte werden in der Zeitschrift ausführlich vorgestellt:

Im Lagergebäude von Sony Supply Chain Solutions in Singapur wird das neue High-Bay-Beleuchtungssystems über den Energiemanager i.LON von Echelon gesteuert und überwacht. Der Energieverbrauch konnte um mehr als 50 Prozent gesenkt werden, bei besserer Lichtleistung.

Im Barts Hospital London, einem der größten Bauprojekte im britischen Gesundheitssektor, wird LON zur Gebäudeautomation eingesetzt. Unter anderem wurde Sonnenschutztechnik von Somfy in das LON-System integriert. Zusammen mit anderen LON-Komponenten tragen auch die Somfy Verschattungselemente mit ihrer intelligenten Steuerung mit zu Energieeffizienz und Komfort bei.

In Sprockhövel bei Wuppertal errichtete die IG Metall neben ihrem alten Bildungszentrum ein hochmodernes neues Gebäude, welches den neuesten Anforderungen an Technik, Flexibilität, Ökonomie und Ökologie entspricht. Die hier eingesetzten LON-Komponenten von ELKA beeindrucken durch hohe Leistungsfähigkeit und elegantes Design.

THE m.pire im Münchener Stadtteil Schwabing basiert auf einem Entwurf des renommierten Architekten Helmut Jahn aus Chicago. Die Auszeichnung mit dem DGNB Gold-Status verdankt das Gebäude nicht zuletzt auch der Raumautomation mit e.control(TM) von spega, das mit seinem großen Funktionsumfang das ideale Raumautomationssystem für nachhaltige Gebäude ist.

Das Parkway Atrium Building ist ein 23 Jahre altes, vierstöckiges Bürogebäude in einem Vorort von Washington DC. Mit dem Einsatz von LON-Gebäudeautomation wurde das Gebäude auf Zielkurs LEED Silber gebracht. Unter anderem werden LON-Komponenten von LOYTEC eingesetzt.

Das Nordpfalzgymnasium in Kirchheimbolanden in Rheinland-Pfalz ist eine der ersten Schulen im Passivhausstandard. Das auf LON basierende Automationssystem technolon von Kieback&Peter unterstützt hier den energieeffizienten Gebäudebetrieb und sorgt gleichzeitig für gute Umgebungsbedingungen in allen Schulräumen.

LON-Schulungen und internationales LON-Qualifizierungsprogramm

Ein weiterer Themenschwerpunkt des aktuellen LONMARK Magazins ist die Übersicht über die Schulungsprogramme der zertifizierten LonMark Schulungsstätten 2012. Mehr als 30 Kursen und Seminare werden angeboten, darunter auch der Zertifikatskurs für LONMARK Fachleute. Erfolgreiche Absolventen dieses Kurses erhalten ab 2012 zusätzlich zum Zertifikat der LONMARK Deutschland auch das internationale Zertifikat der LONMARK International als Certified Professionals.

Internationalisiert hat LONMARK Deutschland auch die Zertifizierung als Systemintegrator. Künftig führt LonMark Deutschland im Auftrag von LonMark das Verfahren zum Certified System Integator (CSI) durch. Im neuen LONMARK Magazin wird dieses Verfahren ausführlich vorgestellt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.