Logistik-Arbeitswelt im Wandel - Staatsrat Schulz im Gespräch auf der Messe Einstieg Hamburg

Zukunftsperspektive Logistik - Hamburger Unternehmen werben für die Branche

(PresseBox) ( Hamburg, )
Zum 9. Mal in Folge ist die Logistik-Initiative Hamburg mit einem Gemeinschaftsstand auf der Berufsorientierungsmesse Einstieg vertreten und ist somit kompetente Anlaufstation für alle Logistikinteressierten. Unter dem Leitbild „Logistik Lernen Hamburg“ informieren Unternehmen und Bildungsträger über attraktive Job- und Bildungsformate in der Branche. Im Fokus der Jugendlichen stehen dabei die fortschreitende Digitalisierung und der damit einhergehende Wandel der Arbeitswelt. Rainer Schulz, Staatsrat der Behörde für Schule und Berufsbildung, tauschte sich mit Anna Schönal, Projektmanagerin für Personal und Qualifizierung der Logistik-Initiative Hamburg, über Veränderungen und Möglichkeiten in der Logistik aus.

Auf seinem Rundgang über die Messe Einstieg besuchte Staatsrat Schulz unter anderem den Gemeinschaftsstand der Logistik-Initiative Hamburg. Als Teil der Berufechallenge bietet dieser den Messebesuchern die Möglichkeit, an einem Modell das Prozedere des modernen Container-Packings zu simulieren und so grundlegende Einflüsse der Digitalisierung auf die Logistik zu erleben. Gemeinsam mit Anna Schönal testete Staatsrat Schulz das Modell und zeigte sich beeindruckt von der effektiven Einbindung moderner RFID-Technik im Containerhandling.

„Nicht nur der demographische Wandel wirkt sich auf die Arbeitswelt aus, auch die Digitalisierung schafft neue Anforderungen, auf die die Arbeitnehmer über alle Altersgruppen hinweg vorbereitet werden müssen", erläutert Anna Schönal. Dies sei u.a. Aufgabe der Betriebe und ausbildenden Einrichtungen. Zukünftige Jobformate erforderten spezielle Kenntnisse und Kompetenzen, um in dieser neuen, virtualisierten und vernetzten Arbeitswelt erfolgreich sein zu können. "Diese Entwicklungen sind daher derzeit auch Themenschwerpunkt unseres Arbeitskreises Personal und Qualifizierung“, so Schönal weiter.

Auf dem drittgrößten Stand der diesjährigen Messe werben die Logistik-Initiative Hamburg und Ihre Partnerunternehmen Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, a.hartrodt Deutschland (GmbH & Co) KG, Fr. Meyer´s Sohn (GmbH & Co.) KG, SENATOR INTERNATIONAL Spedition GmbH sowie das Hamburger Portal für Young Jobs Yojo und die Berufsschulen, Staatliche Gewerbeschule Werft und Hafen (G7) und der Beruflichen Schule für Spedition, Logistik & Verkehr, für die Logistik als berufliche Zukunftsperspektive bei den 40.000 Besuchern.

Bei der Podiumsdiskussion am Samstag um 11.30 Uhr, sind interessierte Teilnehmer eingeladen, über aktuelle Themen zu diskutieren. Unter der Moderation von Jens Gutermuth (Berufliche Schule für Spedition, Logistik & Verkehr), tauschen sich Uwe Richter (Kühne + Nagel (AG & Co.) KG), Prof. Dr. Claus Muchna (HFH Hamburger FernHochschule), Michelle Jenssen (Auszubildende Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistungen, SENATOR International) und Tobias Lepthien (Auszubildender zur Fachkraft für Hafenlogistik, Staatliche Gewerbeschule Wert und Hafen) aus und beantworteten Fragen der Zuschauer zum Thema „Deine Zukunftschancen in Logistik, Verkehr und Schifffahrt: Planen, steuern, koordinieren“. Interessierte sind zudem herzlich eingeladen, den Stand „Logistik Lernen Hamburg“ zu den Messezeiten zu besuchen. Der Eintritt zur Messe ist kostenfrei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.