ILDA-Awards 2021 wieder an LOBO

LOBO erhält weitere 3 Auszeichnungen für Lasershows in Cloud Conference

(PresseBox) ( Aalen, )
Wie auch im Jahr zuvor fand Anfang November die Konferenz der International Laser Display Association – kurz ILDA – pandemiebedingt nur im digitalen Raum statt: über drei Tage verteilt konnten registrierte Nutzer und Mitglieder der Vereinigung über Zoom die Liveübertragung aus der Cloud direkt zu den eigenen Geräten mitverfolgen. Spannender Höhepunkt der „Cloud Conference“ 2021: natürlich die renommierte Verleihungszeremonie der  ILDA Awards, der „Oscars der Laserbranche“, mit der sich jedes Jahr ausgewählte Preisträger aus den über 160 ILDA-Mitgliedern für besondere Errungenschaften in den Bereichen Laserinstallationen, Lasertechnik und Laserkunst krönen dürfen.

Unter insgesamt 202 Einreichungen für die ILDA Artistic Awards konnte sich LOBO wieder einmal zu den Gewinnern zählen: Drei Auszeichnungen, zwei davon sogar Erstplatzierungen, erweitern nun den Vorsprung, den LOBO im Vergleich zu allen anderen Mitgliedern auf der Allzeit-Weltrangliste der ILDA bereits hatte, noch mehr – mit 178 Awards in verschiedenen Kategorien zählt LOBO damit weiterhin zu den am meisten prämierten Lasershowdienstleistern in der Branche!

Ganz besonders sticht dieses Jahr der Gewinner in der Kategorie „Laser Show with Added Effects/Multimedia“ hervor. Trotz der Tatsache, dass durch die Pandemie die Möglichkeiten für Live-Darbietungen reduziert wurden, ergab sich dennoch eine Gelegenheit, eine ursprünglich für einen Themenpark konzipierte Show für neue Einsatzgebiete zu überarbeiten. „AMACEON – New Beam“ ist somit ein komplettes Studio-Remake mit starker, neuer Laserbeam-Choreographie zu eigens komponierter Musik. Im Zusammenspiel mit den aufwändigen Video-Animationen im Hintergrund sowie mächtigen Feuereffekten und illusorischen Water Screen-Projektionen machen die perfekt auf die Musik abgestimmten Laserstrahlen die Neuauflage zu einem besonderen Spektakel.

In der Kategorie „Beams/Atmospherics Show with Add-On Effects“ belegt LOBO gleich zwei Plätze – der erste Platz für „Epic Circle“ ist hierbei wohlverdient, da diese Show es vollbringt, mit einer relativ simpel klingenden Prämisse hinter dem Titel dennoch eine grandiose Umsetzung zu schaffen. Mächtig, aber präzise heben die vielschichtigen Farbverläufe und -wechsel die bereits imposante Hintergrundmusik hervor, was durchaus einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Dem konnte die ILDA-Jury definitiv nur zustimmen. Auch die Show „Glamour“ konnte überzeugen: dem Titel entsprechend war diese glamouröse Produktion zu Streichinstrumenten und himmelsgleichem Gesang immerhin noch einen dritten Platz auf dem Siegertreppchen wert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.