Kinderklinik Schömberg stellt auf KIM SYSTEM XP um

Mobile Barcodeerfassung von Pflegeleistungen optimiert kinderneurologische Leistungserfassung und Dokumentation

(PresseBox) ( Saalfeld, )
Ganz aktuell führt die Kinderklinik Schömberg die umfassende Klinik-Informations- und Managementlösung KIM SYSTEM XP ein. Vom Einsatz der innovativen Software verspricht sich die Klinik effektivere Abläufe, mehr Transparenz und Wirtschaftlichkeit sowie administrative Entlastung bei der täglichen Aufgabenbewältigung durch moderne IT-Werkzeuge. "Besonders die vollständige und unkomplizierte Leistungserfassung in der Pflege lag den Entscheidern am Herzen. Nach Rücksprache mit anderen Kliniken, die unser Baukastensystem KIM SYSTEM XP nutzen, entschied sich die Kinderklinik Schömberg schnell für unsere mobile Barcodelösung. Ärzten und Pflegepersonal wird nun ermöglicht, ohne nennenswerten Mehraufwand alle erforderlichen Aktivitäten zum und am Patienten zu erfassen und zu dokumentieren", sagt Dirk Zunkel, Vorstand der LMZ SOFT AG.

Zuverlässig steuert die Software des Saalfelder Unternehmens sämtliche Prozesse in den Bereichen Administration und Patientenmanagement, Medizinisches-, Pflege- und Ressourcen-Management sowie Workflowmanagement. KIM SYSTEM XP begleitet Arzt, Patient und Klinikverwaltung vom ersten Kontakt an auf dem Weg von der Terminierung über die Aufnahme, Diagnose, Therapie bis hin zur Nachbetreuung. Als Akutklinik zur Behandlung von neurologisch kranken und behinderten Kindern plant die Kinderklinik Schömberg ab 1. Januar 2010 mit der Lösung des Saalfelder Software-Unternehmens LMZ SOFT AG im Echtbetrieb zu sein - Vorbereitungen hierzu laufen ab sofort auf Hochtouren. Parallel zur Einführung des neuen IT-Konzeptes der LMZ-Soft AG entstehen neue Therapie- und Funktionsräume.

Über die Kinderklinik Schömberg

Die 1972 in einer Elterninitiative gegründete Kinderklinik Schömberg gehört zu den ersten kinderneurologischen Fachkrankenhäusern Deutschlands. Unter Trägerschaft der Reha-Südwest gGmbH mit Sitz in Karlsruhe bietet sie neben einem Akutkrankenhaus und konventioneller ambulanter Therapie umfassende Fürsorge und geht konsequent auf die besonderen Bedürfnisse von neurologisch kranken und behinderten Kindern ein. Über 140 Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen aus den Bereichen Pflege, Erziehung, Pädagogik, Therapie, Medizin, Psychologie und Sozialarbeit betreuen und behandeln über 60 stationär aufgenommene Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Daneben bestehen enge Kooperationen mit benachbarten Kliniken, niedergelassenen Ärzten und Therapeuten sowie Einrichtungen der Frühförderung. Neben der Arbeit mit dem Kind entwickelt die Kinderklinik Schömberg gemeinsam mit anderen Experten neue wissenschaftliche Kompetenz auf dem Gebiet der Frührehabilitation und beteiligt sich aktiv an Arbeiten der Weltgesundheitsorganisation (WHO).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.