PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 411916 (LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH / LMP Pyrotechnik)
  • LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH / LMP Pyrotechnik
  • Gildestraße 55
  • 49477 Ibbenbüren
  • http://www.lmp.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (5173) 9827-0

LMP Neuheiten auf der Prolight + Sound 2011

(PresseBox) (Ibbenbüren, ) LMP wird auch in diesem Jahr an der Leitmesse für Licht- und Veranstaltungstechnik, der Prolight + Sound in Frankfurt, teilnehmen. Das Standkonzept orientiert sich an der Präsentation im vergangenen Jahr. Einzige notwendige Änderung ist die Platzierung der "LMP City" in der Halle 11.0. Um und auf den LMP-Ständen B60 (Licht) und B50 (Pyrotechnik) sind zahlreiche Vertriebsmarken angesiedelt: ANOLIS, ArKaos, LeMaitre, LITECRAFT, Littlite, LumenRadio, LSC, MILOS Structures, ROBE lighting, TBF, Visual Productions und V:LED. Die ausgestellten Produkte decken die gesamte Bandbreite der Veranstaltungstechnik für die Bereiche Touring, Installationen, Theater und TV sowie das Segment Architainment ab.

Im Vordergrund der LMP Messepräsentation steht das Motto "think about green". "Der Fokus auf dem grünen Gedanken liegt bei LMP nicht nur auf dieser Messe. Wir beschäftigen uns schon seit einiger Zeit mit der Effizienz als Kernpunkt von Neuprodukten", so Marc Petzold von LMP. Dies wird besonders durch die Produktauswahl deutlich.

Hier ist zum Beispiel die ROBIN Serie von ROBE zu nennen, die trotz kompaktem Leuchtmittel einen enorm hohen Lichtoutput generiert und somit für besondere Effizienz steht. Zur Wahl stehen Geräte mit neuen Entladungsleuchtmitteln, Plasma-Lichtquellen und LEDs. ROBE wird dieses Angebot auf der Prolight + Sound mit weiteren Geräten ausbauen. Auch die neuesten LITECRAFT LED-Produkte stehen für besondere Energieeffizienz, was nun auch im Weißlicht-Bereich gilt.

LITECRAFT LED WT
Die neue Serie mit weißen LEDs

Mit der WT-Serie (White Technology) präsentiert LITECRAFT neben den erfolgreichen AT-Geräten eine komplett neue Range von Geräten mit weißen LEDs. WT6 und WT9 bezeichnen zwei Produktlinien mit 2 x 3 Watt LEDs beziehungsweise 3 x 3 Watt Leistung unter einer Optik. Die Bandbreite reicht von Plug-and-Play-Geräten für den Messebau mit festen Farbtemperaturen bis hin zu SmartWhite Mischungen ergänzt um Amber.

LITECRAFT LED Studio PAR AT3 Pro
Mehr Leistung, weniger Gehäuse

Auch die AT3 Serie bekommt Zuwachs. Mit dem LED Studio PAR AT3 Pro wird der Nachfolger des AT3 Erfolgsmodells präsentiert. Die Pro-Version weist ein kürzeres Gehäuse, ein übersichtliches LCD-Display, PowerCon In/Out und eine Leistungssteigerung in Form von 21 x 3 Watt auf.

ROBIN 600 LEDWash
Das erste echte Washlight auf LED-Basis

Das jüngste Gerät der ROBIN 600 Serie hat sich seit der Premiere auf der PLASA 2010 zu einem der beliebtesten LED-Washer am Markt entwickelt. Seine umfangreiche Ausstattung und die einzigartige LED-Bestückung haben dazu geführt, dass der ROBIN 600 LEDWash erstmalig eine echte Alternative zu herkömmlichen Washern mit Entladungsleuchtmitteln darstellt. Durch seinen Zoombereich von 15°-60° in Verbindung mit den 10 Watt RGBW LEDs unter einer Linse wird das Gerät zu einem vollwertigen Washlight mit tollen Effektlichtfeatures. Der ROBIN 600 LEDWash bietet ein Gesamtpaket, das ihn zu einem perfekten Allrounder für nahezu jede Anwendung werden lässt.

ROBIN MMX Spot
Der 1200er Nachfolger

Aufbauend auf der neuen ROBIN Basis bietet der ROBIN MMX Spot mit einem neu entwickelten 800 Watt Entladungsleuchtmittel die zukunftsorientierte Kombination aus Energieeffizienz und Output. Ein sehr schneller Zoom mit Autofokus-Funktion, zwei rotierende Goboräder, ein neu entwickeltes und patentiertes Animation Wheel und die Fan-Control Funktion machen den MMX Spot zu einem leistungsfähigen Gerät, dass den Anspruch hat, den neuen Maßstab in der 1200er Klasse zu definieren.

LSC NEXUS
Erweiterte Kommunikation

Die NEXUS-Serie ist die neueste Erweiterung der LSC Produktfamilie und gleichzeitig eine wichtige Ergänzung für LSC Clarity Lichtsteuerungen. NEXUS-Produkte ermöglichen die Kommunikation zwischen DMX 512 und Ethernet-Protokollen und unterstützen derzeit sowohl ArtNet als auch Streaming ACN.

Wie von LSC-Produkten gewohnt, bietet auch NEXUS einen Mehrwert gegenüber Standard-Konvertern. Die NEXUS Produktlinie basiert auf Produkten mit 1- und 5-Ports und bietet dem Anwender eine Vielzahl an Optionen, wie zum Beispiel ein Protokoll-Tool, welches bei den heutigen, anspruchsvolleren Shows sehr hilfreich ist.

Die kostenlose NexLan Software dient der Konfiguration und der Überwachung aller NEXUS-Produkte.

LSC LNET
Interfaces für die perfekte Einbindung

Beim LSC LNET handelt es sich um das LSC-interne Protokoll zur Kommunikation zwischen LSC-Produkten. So kommunizieren beispielsweise ePlates mit LSC EKO-Dimmern oder auch der Houston Kontroll-Software. Die Verkabelungsstruktur basiert auf Standard CAT 5 und kann dadurch Distanzen von bis zu 800 Metern überbrücken. Dabei spielt es keine Rolle, ob eine Daisy Chain oder Stern-Verkabelung umgesetzt wird. Um das LNET bestmöglich nutzen zu können, gibt es diverse Interfaces, die eine Vielzahl an Schnittstellen zu Produkten anderer Hersteller bieten beziehungsweise die Infrastruktur des Netzwerkes vereinfachen. Alle Komponenten werden als Hutprofilschienengeräte geliefert und lassen sich so ganz einfach in Gebäudesysteme integrieren.

LSC Redback Wallmount
Bewährte Qualität für den Installationsbereich

Basis der Redback Wallmount Geräte bildet die hochwertige Elektronik aus der robusten 19"-Serie. Das Gehäuse ist speziell für die Wandmontage designed. Dabei wurde besonderer Wert auf einen montage- und servicefreundlichen Aufbau gelegt. Das stabile Gehäuse aus Aluminium und verzinktem Stahl ist sehr flach ausgeführt und lässt sich problemlos auch in kleinen Räumen, Durchgängen oder engen Nischen einbauen, ohne dabei zu stören. Redback Wallmount gibt es in verschiedenen Ausführungen. Die Elektronik besteht aus 6-kanaligen Blöcken, die sowohl als Dimmer- und als echtes Relay-Modul erhältlich sind. Dadurch sind auch Kombinationen aus Dimmerkanälen und Switch/Relay-Modulen innerhalb eines Gehäuses möglich.

Alle Kanäle lassen sich via DMX 512 ansteuern. Zudem verfügt das Gerät über volle RDM-Integration (Remote Device Management), so dass Anwender nahezu jede Einstellung und jede Statusinformation einfach über die DMX-Leitung abfragen können. Für die Gebäudeintegration verfügt die Redback Installationsdimmerserie über eine RJ 45 Schnittstelle für den Anschluss von Bedienfeldern oder einer RS 232 Schnittstelle, um mit Produkten von Drittanbietern zu kommunizieren.

Alle Einstellungen erfolgen über den integrierten LCD-Touchscreen, der über vier verschiedene Ansichten verfügt und mit einem PIN-Code vor falschen Einstellungen geschützt werden kann.

LumenRadio CRMX
Für die betriebssicherste Art der drahtlosen DMX-Kommunikation

LumenRadio darf sicherlich als Pionier im Bereich der Wireless-DMX Entwicklung bezeichnet werden. Die Entwickler des Systems waren schon an anderen Wireless-DMX-Systemen am Markt maßgeblich beteiligt. Im eigenen Produktportfolio ließen sich weitere wichtige Funktionen integrieren, die ein effizientes Arbeiten mit drahtlosen DMX-Systemen erlauben. Auf dem Heimatmarkt Schweden konnte LumenRadio auf Anhieb zum Marktführer werden.

Die Vorteile der CRMX Technologie sind vielfältig: LumenRadio sendet und empfängt im 2,4 GHz Band und baut daher auf Co-Existenz zu allen bestehenden Systemen in diesem Frequenzbereich. Die interne Software überwacht im Millisekundenbereich das Frequenzband und wechselt nur auf verfügbare freie Kanäle. Zudem können Geräte auch für das 5,8 GHz Band modifiziert werden. LumenRadio war zudem der erste Anbieter, der die RDM-Funktion voll unterstützt hat. Zusammen mit der Gratis-Software SuperNova lassen sich alle Informationen sämtlicher eingebundenen Geräte übersichtlich in der grafischen Oberfläche auslesen und alle Komponenten überwachen.

Weitere Informationen über den Funktionsumfang der CRMX-Technologie von LumenRadio und die Hintergründe, warum dieses Unternehmen gleich zweimal hintereinander mit dem PLASA Award For Innovations ausgezeichnet wurde, stellt LumenRadio in Kooperation mit LMP am Donnerstag, 7. April, im Rahmen von zwei Seminaren auf der Prolight + Sound vor. Titel der Veranstaltung: "Einsatz von drahtloser DMX-Übertragung unter schwierigsten Bedingungen." Informationen zum LumenRadio Seminar und zu den weiteren Produktneuheiten erhalten Interessenten auf www.lmp.de. Anmeldungen zu den Seminaren sind direkt bei LumenRadio in Halle 11.0, Stand A61 möglich, per Mail an mpetzold@lmp.deDiese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. oder telefonisch unter 05451 / 59 00-800.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.