PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 523414 (LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH / LMP Pyrotechnik)
  • LMP Lichttechnik Vertriebs GmbH / LMP Pyrotechnik
  • Gildestraße 55
  • 49477 Ibbenbüren
  • http://www.lmp.de
  • Ansprechpartner
  • Marc Petzold
  • +49 (54) 515900-800

"Carmen"-Inszenierung beim Opera Festival in Israel

(PresseBox) (Ibbenbüren, ) Movinglights von ROBE wünschte sich Licht-Designer Avi Yona Beuno, Insidern als "Bambi" geläufig, für die neue Produktion der Oper "Carmen" beim Opera Festival 2012 in Israel, eindrucksvoll inszeniert am Fuße des Berg Masada am Toten Meer. Über 150 ROBE Scheinwerfer wurden wegen ihrer robusten Eigenschaften für den Einsatz in der Umgebung der Wüste ausgewählt, wo Staub, Wind und Hitze ihren Tribut fordern. Das Equipment lieferte HSL aus England in Zusammenarbeit mit "The Design Group" aus Tel Aviv und Jerusalem. Die Inszenierung fand bereits zum dritten Mal bei dem Berg Masada statt.

In diesem Jahr gab es sechs Aufführungen von "Carmen" unter der Leitung von Daniel Oren aufgeführt, inklusive einer öffentlichen Probe. Zusätzlich fand auf dem Gelände ein Gala-Abend mit einem Rockkonzert statt. Alle Shows meldeten "ausverkauft" und konnten jeweils 7.500 Zuschauer verzeichnen.

82 ROBE ColorSpot 2500E AT und 32 ColorSpot 1200E AT waren für die Veranstaltungen auf zwei großen Gerüsten an den Seiten der Bühne und einer Traverse an der Rückseite des FoH über der Haupttribüne platziert. Die ROBE Scheinwerfer kamen während der kompletten Vorstellung für die Bühnenbeleuchtung zum Einsatz. "Bambi" Avi Yona Beuno kennt das ROBE Equipment und wusste, dass das Equipment die langen Strecken - bis zu 80 Meter bis zur Bühne - problemlos bespielen konnte.

Die Bühne hatte eine Breite von 55 Metern und präsentierte die leidenschaftliche Handlung von Bizets Werk mit einem dramatisch-minimalistischen Bühnendesign von William Orlandi. 30 ROBE REDWash 3-192 befanden sich an der Rückseite der Bühne, verborgen in der Berglandschaft, die aus dem Terrain zu einem Teil der Szenerie herausplaniert worden war. Diese rechteckigen REDWash 3-192 wurden verwendet, um das Set mit Lichtsäulen exakt auszuleuchten.

Direktor Giancarlo del Monaco wollte bei der Beleuchtung ausdrücklich einen naturalistischen und sehr organischen Look haben, der zur rohen Ästhetik der Umgebung passen sollte. Die ROBE Scheinwerfer ermöglichten "Bambi" Avi Yona Beuno, den Tages- und Nacht-Szenen eine außergewöhnliche Tiefe zu verleihen. Dabei verwendete er eine Reihe von subtilen, vielschichtigen Texturen mit Schattierungen von bernstein/weiß in unterschiedlichen Farbtemperaturen. Die scheinbar simple Beleuchtung war in Wirklichkeit schwierig zu programmieren, ohne aufgesetzt oder unecht zu wirken, und stellte die Fähigkeiten und Erfahrungen von "Bambi" Avi Yona Beuno und Alon Cohen, der sich für die Programmierung verantwortlich zeichnete, auf die Probe.

Jeder ROBE ColorWash 2500E AT war auf Wunsch von "Bambi" Avi Yona Beuno für die Masada-Events in 2010 mit speziellen Reflektoren von ROBE ausgestattet worden. Diese verstärken den Licht-Output um etwa 30 Prozent - ein echter Bonus für die langen Abstände und in diesem Fall für die Beleuchtung der Szenerie mit Sand und Felsblöcken, die hohe Anforderungen an die Lichtstärke stellte.

"Bambi" Avi Yona Beuno - Israels bekanntester Lichtdesigner im Showbereich - verwendete außerdem spezielle rechteckige Gobos in allen 82 ColorSpot 2500 Movinglights, um die Beams zu strukturieren und so einzelne Bereiche der Bühne präzise betonen zu können. "Ich habe großen Respekt vor ROBE", so seine Aussage. "Die Leute dort versuchen wirklich zu verstehen, wie man kreativ mit ihren Produkten arbeiten kann".