CMP sichert Wachstum des Bremer Traditionsunternehmens LDW

(PresseBox) ( Bremen, )
In die Lloyd Dynamowerke GmbH & Co. KG ist der in Berlin ansässige Finanzinvestor CMP Fonds I GmbH durch Anteilskauf sowie Zufuhr frischen Kapitals als Mehrheitsgesellschafter eingetreten. Mit der gesteigerten Finanzkraft sind die finanziell eingeengten Spielräume beseitigt, so dass die bestehenden guten Wachstumschancen im Sondermaschinenbau ab sofort voll genutzt werden können. Durch den Einstieg des neuen Gesellschafters ist nicht nur die Basis für eine weitere positive Entwicklung geschaffen, sondern sind auch die rund 240 Arbeitsplätze am Standort Bremen gesichert. Die Transaktion steht unter Vorbehalt der Genehmigung der Kartellbehörden.

Ausgangssituation:
Die 1915 gegründeten Lloyd Dynamowerke sind ein traditionsreicher Anbieter für Gleich- und Drehstrommaschinen sowie Antriebssysteme für den industriellen Einsatz. Zu den Kunden zählen renommierte Industriekonzerne wie Siemens, Alstom, Thyssen Krupp und Gottwald. Das Unternehmen ist in den letzten Jahren bei positiven operativen Ergebnissen gewachsen – der Jahresumsatz wurde von 30 Millionen Euro im Jahr 2004 auf 35 Millionen (2005) bzw. 38 Millionen Euro in diesem Jahr gesteigert. 2007 wird mit 44 Millionen Euro Umsatz gerechnet. Die finanziellen Rahmenbedingungen konnten jedoch nicht entsprechend angepasst werden. Im Jahr 2005 kam es darüber hinaus durch einen Brandschaden zu einem Stillstand der Produktion von nahezu drei Monaten.

Ausblick:
Die bisherige Managementstruktur bleibt nach dem Einstieg von CMP bestehen. Die Geschäftsführung wird von Berthold Groeneveld und Björn Lindner wahrgenommen. Durch eine offensive Ausrichtung soll die Marktbasis des Unternehmens verbreitert werden und LDW als führender Anbieter im Geschäftsfeld Gleich- und Drehstrommaschinen etabliert werden.


Info CMP:
Für den CMP-Fonds, dessen Geschäfte durch die CMP Capital Management-Partners GmbH geführt werden, ist dies die sechste, innerhalb von fünf Jahren eingegangene Beteiligung. Die CMP geht ausschließlich nur solche Beteiligungen ein, bei denen sie mit ihrem Netzwerk und ihrer direkten Einbindung an einer erfolgreichen Weiterentwicklung mitwirken kann. Die dem Interessenbereich der CMP zugehörigen Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 600 Millionen Euro beschäftigen insgesamt mehr als 3000 Mitarbeiter. Die CMP prüft derzeit eine Reihe weiterer Investitionsmöglichkeiten und ist zuversichtlich, ihr Beteiligungsportfolio im gleichen Tempo wie bisher ausweiten zu können.

Weitere Informationen: www.cm-p.de, www.LDW.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.