Neue Funktionen für den LinkedIn Sales Navigator

München, (PresseBox) - LinkedIn stellt neue Funktionen für den Sales Navigator vor: TeamLink Extend ermöglicht es, auch Mitarbeiter außerhalb der Vertriebsabteilung in die Kundenakquise mit einzubeziehen, wenn beispielsweise ein Angestellter einen Kontakt zu einem vielversprechenden Lead hat. Des Weiteren wurde die Anzahl der monatlich verfügbaren InMails erhöht sowie der Informationsaustausch und die Implementierung vereinfacht.

Die neuen Funktionen des Sales Navigator Enterprise auf einen Blick:


Beziehungen im Unternehmen besser nutzen: Bisher beschränkte sich der Sales Navigator ausschließlich auf Vertriebsmitarbeiter. Dabei können auch Mitarbeiter aus anderen Abteilungen, wie beispielsweise Führungskräfte und Funktionsgruppen, über wichtige Kontakte verfügen. Die Funktion TeamLink Extend erweitert die bestehenden Netzwerke der Sales-Mitarbeiter um alle anderen Kontakte, die im Unternehmen vorhanden sind, selbst wenn der Sales-Mitarbeiter nicht mit allen seinen Kollegen verbunden ist. So lässt sich künftig ein wesentlich größeres Netzwerk an potenziellen Kunden und Interessenten aufbauen und pflegen.
Keine Beschränkung in der Anzahl der InMails und PointDrive: Die erste Kontaktaufnahme zu einem potenziellen Kunden ist nicht mehr so limitiert wie zuvor, da die InMails pro Monat auf 50 Stück aufgestockt wurden. Außerdem wird der Informationsaustausch mit dem Kunden vereinfacht: Ab jetzt können alle Informationen gebündelt in einem PointDrive-Link zusammengefasst werden, ohne dass große E-Mailanhänge nötig sind. Zusätzlich kann damit auch das Kundenverhalten in Bezug auf die Nutzung nachverfolgt und ausgewertet werden.
Automatisierte Implementierungen und Aktualisierung von Kontakten im Sales Navigator: Die Zeiten in denen jeder Kundenkontakt eigenhändig eingepflegt werden musste, sind hiermit zu Ende. Die Automatisierung der Kontaktpflege durch die Integration mit Salesforce trägt zu einer wesentlichen Erleichterung für jeden Sales-Mitarbeiter bei.
Sales Navigator unterwegs: Darüber hinaus bietet der Sales Navigator nun auch die Möglichkeit über die Smartphone App, für Android und iOS, Notizen zu speichern, InMails zu verschicken und gespeicherte Kontakte anzurufen.


Der Sales Navigator 
Die in die LinkedIn-Plattform integrierte Social Selling-Lösung unterstützt Vertriebler nicht nur dabei, vielversprechende Leads zu identifizieren. Sie erleichtert auch die Ansprache potenzieller Kunden, da viele Informationen rund um deren öffentliches Profil und Aktivitäten angezeigt werden. Die Einblicke erleichtern die Ansprache sowie die Bereitstellung maßgeschneiderter Informationen sowie Angebote. Dies erhöht die Erfolgsquote des Vertriebsteams (in welchem Ausmaß, wurde in einer Studie aus dem letzten Jahr untersucht). Um die 100 Unternehmen nutzen den LinkedIn Sales Navigator in Deutschland bereits. Wie SAP die LinkedIn Sales Solutions gewinnbringend einsetzt, ist hier noch genauer beschrieben.

Falls Sie an weiteren Informationen zu Social Selling interessiert sind, finden Sie hier das Playbook „Social Selling auf Erfolgskurs in Deutschland“ zum Download.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.