LINK Medical stärkt seine Position in Deutschland als strategische Schnittstelle zwischen Europa und Skandinavien

(PresseBox) ( Berlin, )
LINK Medical, das nordeuropäische Auftragsforschungsinstitut (Contract Research Organization, CRO), expandiert weiter in Deutschland und stärkt damit maßgeblich seine Position als Tor zwischen Skandinavien und einem der größten Medizinprodukte- und Pharmamärkte in Europa. Dadurch erhalten die weltweiten Kunden von LINK Medical Zugang zu den angesehenen deutschen Zulassungsbehörden, einem großen Netzwerk an klinischen Prüfzentren und Prüfärzten sowie der größten Patientenpopulation Europas - allesamt Schlüsselelemente für die Durchführung hochqualitativer klinischer Studien. Zugleich erhalten in Deutschland ansässige Unternehmen der Life Science Branche Zugang zu einem kompetenten Dienstleister der Auftragsforschung in allen Phasen der Produktentwicklung.

LINK Medical bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen für die Produktentwicklung in der Pharma-, Biotech- und Medizinprodukteindustrie an. Mit Niederlassungen in den nordischen Ländern, Deutschland und Großbritannien bietet LINK Medical seinen weltweiten Kunden Unterstützung aus einer Hand.

Die deutsche Niederlassung von LINK Medical in Berlin wurde 2015 gegründet und hat sich seitdem dynamisch entwickelt. Das deutsche Team deckt derzeit die Bereiche Clinical Operations, Regulatory und Consulting im Medizinproduktebereich und bei der Arzneimittelentwicklung ab. Alle Mitarbeiter arbeiten sowohl mit erfahrenen und etablierten Unternehmen, die genau wissen, was sie wollen, an klar definierten Projekten als auch mit Start-ups, die oft eine breitere, schrittweise Anleitung benötigen, um ihre Innovation von der Konzeptphase bis zur Marktreife zu bringen. Eine wichtige Expertengruppe im Bereich Clinical Operations ist neben dem Projektmanagement und Monitoring die Start-up-Gruppe, die Kunden weltweit dabei unterstützt, einen effizienten, ressourcen- und zeitsparenden Studienstart zu verwirklichen. Als Matrix-Organisation mit einer globalen Ausrichtung kann LINK Medical mit diesem Leistungsspektrum Kunden in ganz Nordeuropa und darüber hinaus unterstützen.

Die Verstärkung des Teams von LINK Medical in Deutschland umfasst auch die Einstellung von Erwin de Buijzer, MBA, als Leiter der Medizinprodukteabteilung. Damit baut LINK Medical seine führenden Dienstleistungen und Fähigkeiten im Bereich der Medizinprodukte in Deutschland weiter aus, insbesondere mit dem Fokus auf digitale Gesundheitsprodukte. Mit einem Führungshintergrund in der Medizinproduktebranche sowie einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung und Erfahrung als Mediziner bringt Erwin de Buijzer beträchtliche medizintechnische Expertise in das Unternehmen insgesamt und speziell ins deutsche Team ein. Aufbauend auf bestehende Angebote wird er sich auf neue und innovative Ansätze und Methoden im Medizinproduktebereich konzentrieren – mit Beratungskonzepten und kundenspezifischen Lösungen für jede Phase der Produktentwicklung. Diese reichen von der Implementierung eines Qualitätsmanagementsystems und der klinischen Validierung bis hin zur Unterstützung der Kunden beim Markteintritt und der Kommerzialisierung ihrer Produkte.

Erwin de Buijzer sagt: „Ich freue mich, einem so engagierten Team beizutreten, das sich dafür einsetzt, Kunden auf der ganzen Welt dabei zu unterstützen, mit ihren Medizinprodukten erfolgreich am Markt zu sein. Ich freue mich darauf, mein Wissen und meine Erfahrung in dieses vielfältige Netzwerk einzubringen, um sicherzustellen, dass LINK Medical weiterhin außergewöhnliche Unterstützung für Kunden in der gesamten Medizinproduktebranche bieten kann."

Dr. Uwe Anzenberger, Geschäftsführer von LINK Medical Deutschland, sagt: „Das kontinuierliche Wachstum von LINK Medical über die nordischen Länder hinaus, einschließlich der Aufnahme von Erwin in unser Team, wird uns helfen unsere Kunden in Deutschland und darüber hinaus, bei der Markteinführung ihrer Medizinprodukte zu unterstützen. Wir freuen uns schon drauf zu sehen, wie wir unseren Kunden – unabhängig von deren Standort – zukünftig mit unserer größeren Expertise zur Seite zu stehen können.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.