Niederspannungs-Hot-Swap-Controller mit einstellbarer Strombegrenzung

(PresseBox) ( Milpitas, California (USA), )
Linear Technology Corporation präsentiert den Hot Swap™ Controller LTC4218 zum Schutz von Baugruppen mit Lastbetriebsspannungen zwischen 2,9V und 26,5V. Beim Einstecken einer Karte in einen Rückwandbus kann ein hoher Einschaltstrom fließen, der einen Störimpuls auf der Betriebsspannung hervorruft, welcher eine Fehlfunktion anderer Karten verursachen kann. Der LTC4218 ermöglicht ein sicheres Einsetzen und Herausnehmen von Karten in einen bzw. aus einem in Betrieb befindlichen Rückwandbus, wobei der Einschaltstrom durch einen externen n-Kanal-MOSFET im Betriebsspannungspfad begrenzt wird. Eine einstellbare Strombegrenzung ermöglicht es dem Anwender, die Strom-begrenzungsschwelle an die jeweiligen Lastbedingungen (beispielsweise Anlauf einer Festplatte bis zum Normalbetrieb) anzupassen. Der LTC4218 unterscheidet sich von anderen Nieder-spannungs-Hot-Swap-Controllern am Markt durch den weiten Betriebsspannungsbereich und die einstellbare Strombegrenzung.

Der LTC4218 ist vorgesehen für Anwendungen in RAID-Systemen, Servern, Telekom-ausrüstung (ATCA, AMC, uTCA) und industriellen Systemen. Der Laststrom wird durch Messung des Spannungsabfalls über einem Strommesswiderstand überwacht und durch Regelung der Gate-Source-Spannung des MOSFETs begrenzt. Über einen separaten ISET-Anschluss kann die Strombegrenzung (Genauigkeit 5% bzw. 15mV) für die Hochfahr-Phase und den Normalbetrieb eingestellt werden. Current-Foldback- und Power-Good-Schaltungen schützen den Schalter vor exzessiven Lastströmen und zeigen an, ob die Betriebsspannung innerhalb der zulässigen Toleranzen liegt ("Power Good"). Der LTC4218 bietet außerdem einen Strommonitor und Fehleranzeige-Ausgänge, einen Überspannungs- und Unterspannungsschutz mit einer Genauigkeit von 2% sowie einen einstellbaren Strombegrenzungstimer. Eine spezielle 12V-Version (LTC4218-12) mit festen, für 12V Betriebsspannung ausgelegten Schwellen-spannungen, ist ebenfalls verfügbar.

Für den LTC4218 stehen diverse Bestelloptionen zur Auswahl. Die "C"- und "I"-Versionen sind für die Temperaturbereiche von 0°C bis 70°C bzw. –40°C bis 85°C ausgelegt. Der LTC4218 besitzt ein 16-poliges SSOP-Gehäuse und der LTC4218-12 ein 16-poliges, 5mm x 3mm großes DFN-Gehäuse; beide Typen sind RoHS-konform. Die Chips sind sofort lieferbar. Weitere Informationen, auch über andere Produkte, finden Sie unter www.linear.com.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC4218

- Weiter Betriebsspannungsbereich: 2,9V bis 26,5V
- Einstellbare Strombegrenzung mit 5% (15mV) Genauigkeit
- Stromüberwachungsausgang
- Einstellbarer Strombegrenzungstimer vor Fehleranzeige
- "Powergood"- und "Fault"-Ausgänge
- Einstellbare Einschaltstrombegrenzung
- Unter- und Überspannungsschutz mit 2% Genauigkeit
- 16-poliges SSOP-Gehäuse oder 16-poliges, 5mm x 3mm großes DFN-Gehäuse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.