"Ideale-Diode"-OR-Controller für 48V-Anwendungen

(PresseBox) ( Ismaning, )
Der Zweifach-"Ideale-Diode"-OR-Controller LTC4355 von Linear Technology bietet vielfältige Funktionen zur Diagnose von Fehlern in Stromversorgungen und ermöglicht es, in Hochverfügbarkeitssystemen mit redundanten Stromversorgungen die bisher zur OR-Vernknüpfung verwendeten Schottky-Dioden durch n-Kanal-MOSFETs zu ersetzen. Dadurch verringern sich Leistungsaufnahme und Abwärme, außerdem wird Leiterplattenfläche eingespart. Der Chip hat einen weiten Betriebsspannungsbereich von 9V bis 80V und unterstützt die OR-Verknüpfung zweier positiver Stromversorgungen - beispielsweise verteilte 12V-Bus-Architektur - oder des Rückleitungspfades zweier negativer Stromversorgungen, beispielsweise in -48V-ATCA- (AdvancedTCA) Anwendungen. Der LTC4355 kann außerdem eine Stromversorgung auf folgende Fehler überwachen und jeden dieser Fehler einzeln signalisieren: Regelung ausgefallen, Sicherung durchgebrannt, Spannungen über den MOSFETs höher als Fehlerschwellenwert.

In Hochleistungs-/Hochverfügbarkeitsanwendungen wie ATCA, die redundante Stromversorgungen und redundante Rückleitungspfade erfordern, können die von OR-Dioden verursachten Leistungsverluste und Abwärme inakzeptabel sein. In solchen Fällen sind MOSFETs eine effizientere Lösung. Der LTC4355 liefert die Gate-Steuerspannung für externe n-Kanal-MOSFETs, verhindert durch schnelles Abschalten Rückstrom und gewährleistet ein sanftes, schwingungsfreies Umschalten zwischen den Stromversorgungen. Der für positive Stromversorgungen vorgesehene "Ideale-Diode"-OR-Controller LTC4355 ergänzt den für negative Stromversorgungen vorgesehenen LTC4354 sowie die große Hot Swap™ Controller-Familie von
Linear, zu der u. a. die Typen LTC4252A mit besonders enger UV/OV-Toleranz und LTC4261 mit integriertem ADC (für umfassende Überwachung) zählen.

Der LTC4355 ist für die kommerziellen und industriellen Temperaturbereiche spezifiziert und in einem 4mm x 3mm großen, 14-poligen DFN-Gehäuse oder einem 16-poligen SOIC-Gehäuse erhältlich. Der Chip ist ab Lager lieferbar.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC4355

- Alternative zu Schottky-Leistungsdioden
- Steuert n-Kanal-MOSFETs
- 0,5us Abschaltzeit begrenzt Spitzen-Fehlerstrom
- Weiter Betriebsspannungsbereich: 9V bis 80V
- Sanftes, schwingungsfreies Umschalten
- Kein DC-Rückstrom
- Überwacht VIN, Sicherung und MOSFET-Diode
- 16-poliges SO-Gehäuse oder 4mm x 3mm großes, 14-poliges DFN-Gehäuse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.