High-Side-Leistungsmonitor misst Strom und Spannung bis 80V

(PresseBox) ( Milpitas, California, )
Linear Technology Corporation präsentiert den LTC4151, einen High-Side-Leistungsmonitor, der den Strom sowie Eingangsspannungen von 7V bis 80V misst. Der LTC4151 enthält einen 12-bit-ADC, der sowohl den High-Side-Strom als auch die Eingangsspannung kontinuierlich misst und einen echten Leistungsmesswert liefert. Der LTC4151 ersetzt frühere Lösungen, die kostspielige Strommessverstärker mit einem separaten ADC, einen Hot-Swap-Controller mit einem ADC oder einen erdfreien ADC verwenden.

Diese älteren Implementationen sind in vielen Fällen durch den Eingangsspannungsbereich des ADCs (typisch 5V oder 10V) begrenzt, oder sie sind wesentlich teuerer, erfordern eine größere Leiterplattenfläche oder sind unzuverlässig. Die einfache Ein-Chip-Lösung LTC4151 eignet sich ideal für 48V-Telekom-Ausrüstung, moderne Mezzanine-Karten (AMC) oder Blade-Server zur Messung der Eingangsleistung über einen weiten Eingangsbereich. Der Chip eignet sich weiterhin zur Leistungsüberwachung in industriellen Anwendungen mit 12V oder 24V Betriebsspannung.

Der maximale Gesamtfehler im nicht-abgeglichenen Zustand (TUE, Total Unadjusted Error) für die High-Side-Strommessung und für Spannungsmessungen beträgt ±1,25% über den industriellen Temperaturbereich von –40°C bis +85°C. Die vom LTC4151 gemessene Eingangsleistung wird über eine I2C-kompatible 2-Draht-Schnittstelle gemeldet; über diese Schnittstelle wird außerdem die Spannung an einem dritten Niederspannungseingang gemeldet, der zur Messung einer Spannung an einem Thermistor oder einer Sicherung verwendet werden kann.

Diese Daten werden wahlweise kontinuierlich oder (in Anwendungen, die nur gelegentliche Eingangsleistungsmessungen erfordern) in einem verzögerungsfreien EinzelschnappschussHigh- Side-Leistungsmonitor misst Strom und Spannung bis 80V Seite 2 modus gemeldet. Der LTC4151 bietet einen dedizierten Shutdown-Anschluss zur Reduktion der Leistungsaufnahme um den Faktor 10; der LTC4151-1 bietet aufgeteilte I2C-Datenanschlüsse mit einem invertierten Ausgang zur Ansteuerung von Optokopplern.

Die Chips LTC4151 und LTC4151-1 sind beide im winzigen MSOP-10-Gehäuse oder im 3mm x 3mm großen DFN-10-Gehäuse sofort lieferbar.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC4151
- Weiter Betriebsspannungsbereich: 7V bis 80V
- 12 bit Auflösung für Strom und Spannungen
- 2-Draht-I2C-Schnittstelle
- Niederspannungs-ADC-Hilfseingang
- Latenzfreier Snapshot-Modus für Einzelmessungen
- Shutdown-Modus reduziert die Stromaufnahme auf 120uA (LTC4151)
- Individuelle Dateneingangs-/Ausgangsleitungen für Optokoppler (LTC4151-1)
- Kompaktes MSOP-10-Gehäuse oder 3mm × 3mm großes DFN-10-Gehäuse
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.