DC/DC-Aufwärts-/Abwärts-Schaltreglercontroller für niedrige Eingangs¬spannungen und mittlere Ausgangsleistungen kommt mit einer einzigen Induktivität aus

Ismaning, (PresseBox) - Linear Technology Corporation präsentiert den LTC3785, einen Aufwärts-/Abwärts-Schaltreglercontroller mit einem Wirkungsgrad von 96%, der Eingangsspannungen oberhalb, unterhalb oder gleich der Ausgangsspannung akzeptiert. Der Chip eignet sich zur Stromversorgung von Tablet-PCs, Handmessgeräten, drahtlosen Modems, tragbaren Medienplayern und zahlreichen anderen Geräten, die durch einen Zwei-Zellen-Li-Ion-Akku oder Mehrzellen-Alkaline/NiMH-Batterie/Akku gespeist werden.

Aufwärts-/Abwärtsregler mittlerer Leistung benötigten bisher Transformatoren (SEPIC) oder zwei kaskadierte DC/DC-Wandler, einen für die Aufwärtswandlung (boost) und einen für die Abwärtswandlung (buck).

Der LTC3785 kommt hingegen mit einer einzigen Induktivität aus; der Eingangsspannungsbereich beträgt, ebenso wie der Ausgangsspannungsbereich, 2,7V bis 10V, die maximale Ausgangsleistung beträgt 50W. Der LTC3785 arbeitet mit Synchrongleichrichtern (insgesamt vier Schalter) und wechselt nahtlos zwischen Aufwärts- und Abwärtswandlerbetrieb.

Bei der proprietären Topologie und Steuerungsarchitektur des LTC3785 bestimmt die Vorwärts- und Rückstrom-Begrenzungsschaltung den Strom durch Messung des Spannungsabfalls über dem MOSFET-RDS; dadurch wird ein bislang unerreichter Wirkungsgrad erzielt.

Bei erhöhten Anforderungen an die Genauigkeit der Strommessung kann ein externer Strommesswiderstand verwendet werden. Im Burst Mode® verringert sich der Ruhestrom im lastfreien Zustand auf weniger als 100uA; bei batteriebetriebenen Geräten ist das ein wichtiger Aspekt.

Der Chip ist in allen Betriebsarten gegen Überspannung, Überstrom und Kurzschluss geschützt. Die Schaltfrequenz ist über einen einzigen Widerstand im Frequenzbereich von 100kHz bis 1MHz programmierbar. Im Shutdown-Modus wird der Ausgang komplett abgetrennt. Der LTC3785 besitzt ein 4mm x 4mm großes QFN-24-Gehäuse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Elektrotechnik":

Zögerlicher Einsatz neuer Technologien

Deut­sche Un­ter­neh­men le­gen beim Ein­satz neu­er Tech­no­lo­gi­en ein zu­rück­hal­ten­des Ver­hal­ten an den Tag. Laut ei­ner Stu­die des Bit­kom se­hen sich vie­le Un­ter­neh­men vor al­lem bei Künst­li­cher In­tel­li­genz, 3D-Druck, Block­chain und Ro­bo­tik im Hin­ter­tref­fen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.