36V/3,5A(IOUT)-Abwärts-Gleichspannungswandler mit maximal 2,4MHz Schaltfrequenz und nur 75uA Ruhestrom

Ismaning, (PresseBox) - Linear Technology Corporation präsentiert den LT3680, einen 3,5A/36V-Abwärts-Schaltregler, der im Burst Mode® einen Ruhestrom von weniger als 75uA zieht. Der LT3680 hat einen weiten Eingangsspannungsbereich von 3,6V bis 36V und eignet sich dadurch bestens für automobile Anwendungen, bei denen einerseits hohe Eingangsspannungsspitzen, andererseits aber auch Spannungseinbrüche beim Kaltstart "abgefedert" werden müssen. Sein interner 4,6A-Schalter kann bei Spannungen bis hinab zu 0,79V bis zu 3,5A Dauerausgangsstrom liefern. Im Burst Mode sinkt der Ruhestrom des LT3680 auf ultra-niedrige Werte ab. Der Chip eignet sich dadurch hervorragend für automobile oder Telekom-Anwendungen, bei denen der Regler ständig in Bereitschaft sein muss und dabei möglichst wenig Strom verbrauchen soll. Die Schaltfrequenz ist im Bereich 250kHz bis 2,4MHz programmierbar. Dadurch hat der Entwickler die Möglichkeit, den Wirkungsgrad zu optimieren und die Störstrahlung in ein unkritisches Frequenzband zu verlagern. Durch das nur 3mm x 3mm große DFN-10-Gehäuse (oder das thermisch optimierte MSOP-10E-Gehäuse) und die hohe Schaltfrequenz, die die Verwendung sehr kleiner externer Induktivitäten und Kondensatoren erlaubt, ist der Chip eine äußerst kompakte, thermisch effiziente Lösung.

Der LT3680 vereint auf einem einzigen Chip einen wirkungsgradstarken 4,6A/95mOhm-Schalter, die notwendige Boost-Diode, einen Oszillator und die komplette Steuerungselektronik und Logik. Der Burst-Mode-Betrieb gewährleistet bei niedrigen Ausgangsströmen einen hohen Wirkungsgrad und eine Ausgangsspannungswelligkeit von weniger als 15mVSS. Beim LT3680 wurden spezielle Design-Techniken angewandt, die einen hohen Wirkungsgrad über einen weiten Eingangsspannungsbereich ermöglichen; die Current-Mode-Topologie sorgt für kurze Einschwingzeiten und hervorragende Regelschleifenstabilität. Der Chip kann mit einer externen Frequenz zwischen 250kHz und 2MHz synchronisiert werden, liefert ein "Power-Good"-Signal und verfügt über eine Soft-Start-Funktion.

Die Chips LT3680IDD und LT3680IMSE werden über einen Sperrschicht-Betriebstemperaturbereich von –40°C bis 125°C getestet und deren Funktionsfähigkeit für diesen Temperaturbereich garantiert. Alle Versionen sind ab Lager lieferbar.

Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTC3680

- Weiter Eingangsspannungsbereich: 3,6V bis 36V
- Maximaler Ausgangsstrom 3,5A
- Geringe Ausgangsspannungswelligkeit (

LINEAR TECHNOLOGY GmbH

Die Firma Linear Technology Corporation, Hersteller von hochleistungsfähigen Linear-ICs, wurde 1981 gegründet, ging 1986 an die Börse und wurde im Jahr 2000 in den S&P-500-Index bedeutender börsennotierter Unternehmen aufgenommen. Linear Technology produziert u. a. Präzisionsverstärker, Komparatoren, Spannungsreferenzen, monolithische Filter, Linearregler, Gleichspannungswandler, Batterieladegeräte, Datenkonverter, Kommunikationsschnittstellen-ICs, HF-Signalaufbereitungs-ICs, uModuleTM-Produkte und viele andere Analog-ICs. Typische Anwendungsbereiche für die hochleistungsfähigen ICs von Linear Technology sind: Tele-kommunikation, Handys, Netzwerkprodukte wie z. B. optische Schalter, Notebook- und Desktop-Computer, Computerperipheriegeräte, Video/Multimedia-Geräte, industrielle Mess-systeme, Sicherheits- und Überwachungseinrichtungen, hochwertige Consumer-Produkte wie z. B. Digitalkameras und MP3-Player, komplexe medizinische Geräte, Automobilelektronik, Fabrikautomatisierung, Prozesssteuerung sowie militärische Systeme und Luft-/Raumfahrt. Weitere Informationen finden Sie unter www.linear.com.

LT, LTC, LTM, Burst Mode und sind eingetragene Marken und uModule ist eine Marke der Firma Linear Technology Corp. Alle anderen Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weitere Informationen zum Thema "Hardware":

Dell EMC stattet neue Server mit AMD-CPUs aus

Die AMD-Pro­zes­so­ren für Ser­ver be­zeich­net der Her­s­tel­ler mit „Epy­c“. Nun rüs­tet Dell EMC drei „Po­we­r­ed­ge“-Ser­ver der 14. Ge­ne­ra­ti­on für den Ein­bau in Racks mit den CPUs aus. Die Rech­ner sol­len sich sch­nell amor­ti­sie­ren und ins­be­son­de­re für Soft­wa­re-de­fi­ned Sto­ra­ge, Ed­ge- und High-Per­for­man­ce-Com­pu­ting tau­gen.

Weiterlesen

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.