PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 46400 (Lindorff Deutschland GmbH)
  • Lindorff Deutschland GmbH
  • Donnersbergstraße 1
  • 64646 Heppenheim
  • http://www.lindorff.de
  • Ansprechpartner
  • Alan Imberg
  • 06252 / 672-106

Studie: Seriosität und Image bei Inkassofirmen am wichtigsten

Qualität der Dienstleistung muss sichtbar gemacht werden / Gute Referenzen sehr wichtig

(PresseBox) (Frankfurt-Heppenheim, ) Unternehmen, die ihr
Forderungsmanagement auslagern, achten bei der Auswahl der Inkassofirma vor
allem auf Seriosität und Image. Das ergab der "aktiv-Inkassoreport 2005" *,
den die Berufsakademie Mannheim (unter wissenschaftlicher Leitung von Prof.
von Scheidt) in Zusammenarbeit mit der aktiv-inkasso Pleil AG herausgebracht
hat.

Demnach ist für über 50 Prozent der befragten Unternehmen eine seriöse
Bearbeitung der einzuziehenden offenen Forderungen das ausschlaggebende
Kriterium für ein gutes Inkassounternehmen. Weitere wichtige Kriterien sind
die Kosten (38 Prozent), Transparenz (29 Prozent) sowie Datenaustausch und
die Zusammenarbeit mit dem Inkassopartner (24 Prozent). "Unternehmen wollen
ihre Kunden nicht endgültig verlieren. Deshalb wollen sie seriös arbeitende
Inkassofirmen, die zwar konsequent den Einzug offener Forderungen
bearbeiten, dabei aber den Kunden fair und respektvoll behandeln", erklärt
Doris Pleil, Vorstand der aktiv-inkasso Pleil AG.

Damit Inkassofirmen neue Kunden gewinnen können, müssen sie vor allem die
Qualität ihrer Dienstleistung sichtbar machen. Das kann einerseits durch
zufriedene Kunden und gute Referenzen dokumentiert werden oder durch
Empfehlungen. Dabei ist für potentielle Kunden die Empfehlungsquelle von
besonderer Bedeutung: "Die besten Empfehlungsquellen sind andere
Unternehmen, die selbst eigene Erfahrungen mit Inkassounternehmen gesammelt
haben", berichtet Doris Pleil. Der "aktiv-Inkassoreport 2005" bestätigt
dies: 56 Prozent der befragten Unternehmen gaben an, dass andere Unternehmen
die glaubwürdigste Empfehlungsquelle sind, noch vor Verbänden (22 Prozent)
und dem Bundesverband Deutscher Inkasso Unternehmen e. V. (BDIU) mit 18
Prozent.

* Für den "aktiv-Inkassoreport 2005" wurden branchenübergreifend 530 große
und mittelständische Unternehmen zum Thema Forderungsmanagement befragt.

Lindorff Deutschland GmbH

aktiv-inkasso (www.aktiv-inkasso.de) gehört zu den größten Inkassounternehmen Deutschlands. Als Komplettanbieter von Inkassodienstleistungen, insbesondere im außergerichtlichen Bereich, ist das Unternehmen als Vermittler zwischen Schuldner und Gläubiger seit 1995 erfolgreich beim Einzug offener Forderungen. Zu den Kunden gehören große und mittelständische Unternehmen, u.a. aus der Finanz-, Verlags-, Industrie- und Versorgungsbranche. Durch das Outsourcing ihres Mahnwesens über eine SAP-Schnittstelle an aktiv-inkasso sparen die Unternehmen Zeit und Geld und stärken zudem ihre Liquidität. Die Zugehörigkeit zum Bundesverband Deutscher Inkasso Unternehmen e. V. (BDIU) garantiert den Firmen einen fairen und seriösen Umgang mit ihren Schuldnern.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.