BOC-Aktionäre nehmen Übernahmeangebot von Linde an

Nicht zur Veröffentlichung oder Verbreitung in - oder in Teilen von - Kanada, Australien und Japan

(PresseBox) ( Wiesbaden/London, )
Die Aktionäre der BOC Group plc, Windlesham/UK, haben heute in London auf außerordentlichen Hauptversammlungen der Durchführung des von der Linde AG, Wiesbaden, vorgelegten Übernahmeangebots gemäß des dafür in Großbritannien vorgesehenen gerichtlichen Verfahrens zugestimmt. Sofern die weiteren Schritte innerhalb dieses Verfahrens wie erwartet erfolgen, wird die Akquisition der BOC durch Linde am 5. September 2006 vollzogen.

"Die Zustimmung der BOC-Aktionäre ist ein Vertrauensbeweis für die zukünftige Strategie unseres neu aufgestellten Unternehmens", erklärte Prof. Dr. Wolfgang Reitzle, der Vorsitzende des Vorstands der Linde AG. "Wir werden dieses Vertrauen bestätigen und gemeinsam mit BOC unseren ertragsorientierten Wachstumskurs dynamisch fortsetzen und den Unternehmenswert nachhaltig steigern."

Mit dem Zusammenschluss von Linde und BOC entsteht ein globales Unternehmen, das im internationalen Gase- und Engineeringgeschäft einen jährlichen Umsatz von rund 11,9 Milliarden Euro erzielen wird. Das neu aufgestellte Unternehmen wird mit mehr als 53.000 Mitarbeitern in etwa 70 Ländern vertreten sein und dabei jeweils über starke Marktpositionen verfügen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.