PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 728024 (LIMO GmbH)
  • LIMO GmbH
  • Bookenburgweg 4-8
  • 44319 Dortmund
  • https://www.limo.de
  • Ansprechpartner
  • Susanna Siebels-Bracht
  • +49 (231) 22241-413

"Internationales Jahr des Lichtes" beflügelt das Kino

Laser statt Lampe: Projektionen in einem neuen Licht / Kino-Vergnügen mit Laserbrillanz

(PresseBox) (Dortmund, ) Die Vereinten Nationen (UN) haben 2015 zum "Internationalen Jahr des Lichtes und der lichtbasierten Technologien" erklärt: "Licht für Wandel", das Motto des UN-Jahres, trifft dabei besonders auf die Lasertechnologie zu, die nun auch die Kinosäle erobert. Eine Hauptrolle spielen bei diesen und anderen Laserprojektionen bereits seit Jahren die Mikrooptiken und Dienstleistungen von LIMO.

Die Lichttechnologie und auch neue Laseranwendungen stehen im Mittelpunkt bei den Aktivitäten und Veranstaltungen im UN-Jahr, das die Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG) e.V. aus Bad Honnef in Kooperation mit der deutschen UNESCO-Kommission umsetzt. "Schon während meines Physikstudiums haben mich alle Aspekte der Wissenschaftsdisziplin Optik fasziniert, die mich ja schließlich zur Lasertechnologie geführt haben", erklärt Dr. Oliver Homburg, Director for Advanced Optical Solutions bei der LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH aus Dortmund. "Eine der sicherlich spannendsten Entwicklungen, an der wir uns bei LIMO bereits seit längerem hautnah beteiligen, ist die Laserprojektion."

Hierbei handelt es sich in gewisser Hinsicht auch um eine Überlebensfrage für Kinobetreiber, denn heute klagen laut der Fachzeitschrift Electro Optics bereits viele Kinobesucher über viel zu dunkle 3D-Vorführungen. Abhilfe sollen nun neue 3D-Laserprojektoren bieten, die im Gegensatz zu konventioneller Lampentechnik heller, kontrastreicher und brillanter arbeiten. Außerdem halten die dort eingesetzten Diodenlaserquellen deutlich länger und arbeiten wesentlich energieeffizienter.

Die Qualität der RGB-Laserprojektoren, die mittlerweile dreidimensionale 4K-Filme mit einem Lichtstrom von rund 60.000 lm und mehr ausstrahlen, steht und fällt mit der Mikrooptik. Speziell für den roten Bereich, in dem Laserdiodenbarren oder -minibarren zum Einsatz kommen, offeriert LIMO FACs und SAC-Arrays (für die unabhängige Kollimation beider Achsen) sowie BTS (zur Strahltransformation für Freistrahllaser mit symmetrischem Strahlprofil oder zur Faserkopplung). Auch die Montage der Optiken übernimmt LIMO. Für deren Mikrooptiken sprechen nicht nur die hohe Leistung und Qualität, sondern auch die günstigen Kosten dank effizienter Waferproduktion. Besonders gefragt ist der sogenannte "monolithische Faserkoppler". Dr. Homburg: "Ein einziger Faserkoppler koppelt das Licht eines Minibarrens mit bis zu 10 Emittern in eine Faser. Das ist für mich echte Kosteneffizienz, die übrigens auch unsere Mikrooptiken für den grünen oder blauen Spektralbereich auszeichnet." So kommt es dank LIMO Technologie zum bezahlbaren Kino-Vergnügen mit Laserbrillanz. Wenn das nicht ganz im Sinne des "Internationalen Jahres des Lichtes und der lichtbasierten Technologien" ist.

LIMO GmbH

Die LIMO Lissotschenko Mikrooptik GmbH gehört seit ihrer Gründung 1992 zu den international führenden Spezialisten für Laserstrahlformung. Im LIMO Hauptsitz in Dortmund entwickelt, produziert und vertreibt ein internationales Team aus 240 spezialisierten Fachkräften innovative Mikrooptiken und Lasersysteme. Weltweit sind wir das einzige Unternehmen, dessen Kernkompetenzprofil auf einzigartige Weise Mikrooptik-Design mit Diodenlasersystemen und dem Know-How in der Materialbearbeitung vereint. Dies macht LIMO zu einem wichtigen und verlässlichen Partner für Unternehmen unterschiedlichster Branchen, z.B. in der Halbleiterfertigung, Flachbildschirmindustrie, bei der Herstellung von Medizingeräten oder in der Automobilbranche, die auf der Suche nach individuellen Laser-Lösungen sind.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.