Erstmalig auf der Agritechnica: Digitale Smart-Kamera und Display von Liebherr mit neuen Funktionalitäten

(PresseBox) ( Nussbaumen (Schweiz), )

Hoher Kontrastumfang für detailreiche Kamerabilder
Individualisierbare Display-Controller-Familie
Robuste HMI-Komponenten für anspruchsvolle Einsätze


Liebherr präsentiert neue Funktionalitäten der digitalen Smart-Kamera MDC3 sowie die individualisierbare Display-Familie DC5 im November auf der Agritechnica 2019.

Digitale Bilder: scharf, farbecht und detailgetreu

Der Arbeitsalltag von mobilen Arbeitsmaschinen ist geprägt von unterschiedlichen Lichtverhältnissen wie direkter Sonneneinstrahlung oder Licht-Schatten-Wechsel. Für die Arbeitssicherheit ist daher eine leistungsstarke Kamera entscheidend, die in der Lage ist, das Arbeitsumfeld detailgetreu abzubilden.

„Unsere digitale Smart-Kamera MDC3 macht den Unterschied, speziell bei schwierigen Lichtverhältnissen“, erklärt Alexander Bertsch, Leiter Produktlinie Sensorik bei der Liebherr-Elektronik GmbH. „Dank eines durchdachten HDR-Algorithmus‘ und des hohen Kontrastumfangs behält der Fahrer auch bei sehr dunklen oder extrem hellen Lichtverhältnissen den Durchblick. Das steigert die Arbeitssicherheit und die Produktivität“, so Bertsch.

Zusätzliche Funktionen: High Dynamic Range, Linsenkorrektur, digitaler Zoom und Multicasting

Die MDC3 ist mit einer High Dynamic Range-Funktionalität, einer Restlicht-Empfindlichkeit von 1 Millilux sowie einem Kontrastumfang von 132 Dezibel ausgestattet. Dank dieser Eigenschaften sind hochkontrastreiche Bilder ohne Über- oder Unterbelichtung in der Kabine Realität. Dadurch sind auch bei äußerst schwierigen Lichtverhältnissen wichtige Bilddetails verfügbar.

Die Linsenkorrektur-Funktion eliminiert den Fischaugeneffekt und ermöglicht so eine wesentlich leichtere Bildinterpretation durch den Fahrer – für mehr Komfort und Arbeitssicherheit.

Zudem lautet es Fokus auf das Wesentliche: Der digitale Zoom der MDC3 erlaubt das Betrachten eines gewünschten Bereichs. Diese Funktion ist besonders hilfreich für die Detailbetrachtung eines Arbeitsprozesses.

Multicasting ermöglicht außerdem gleichzeitige Darstellung des Bildes auf mehreren Anzeigegeräten – eine hilfreiche Funktion speziell bei größeren Maschinen.

Die MDC3 eignet sich auch als optischer Bildsensor. Zusätzlich zum hochkontrastreichen Live-Bild liefert die Kamera auch ein Kantenbild sowie den optischen Fluss. Das sind wichtige Bausteine für die Umsetzung von effizienzsteigernden Assistenzsystemen.

Robustes Team: MDC3 und DC5

Die Smart-Kamera und die fünfte Generation der Display-Controller (DC5), mit einem i.MX6-Prozessor und der Linux/Yocto Software-Umgebung, bilden ein visuell leistungsfähiges Kamera-Monitor-System. Der DC5 bringt ebenso visuellen Komfort sowie viel Rechenleistung in die Fahrerkabine. Dank der hohen Schutzarten eignen sich die MDC3 (IP6K9K) und der DC5 (IP65) für sehr anspruchsvolle Einsatzbedingungen. Diese bewährten Lösungen bieten eine optimale Basis für kundenspezifische Entwicklungen.

Liebherr präsentiert die neue Kamera- und Displaygeneration vom 10. bis zum 16. November auf der Agritechnica 2019 (Halle 16, Stand C41).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.