Praxiswerkstatt Industrie 4.0 sorgt für volles Haus bei Leuze electronic

Connected Sensors, Security & Discovery, Predicitive Maintenance und Administriation Shell - diese Themen rund um Industrie 4.0 sowie namhafte Referenten lockten zahlreiche I4.0-Experten nach Owen/Teck

(PresseBox) ( Owen, )
Am 22. Februar lud Optosensorikhersteller Leuze electronic erneut zu einer Praxiswerkstatt Industrie 4.0 nach Owen/Teck ein. „Wichtig war uns, unseren Kunden eine Veranstaltung zu bieten, die ihnen einen echten Mehrwert bringt“, sagt Ingo Baumgardt, Head of Sensor Communication. Die Teilnehmer hatten die Möglichkeit, sich in Workhshops mit ihren Themen und Fragestellungen aktiv einzubringen. Dies nutzten zahlreiche Unternehmen aus dem Umfeld der industriellen Automation. Inhaltlich wurden Themen diskutiert wie Connected Sensors, Security & Discovery, Predicitive Maintenance und Administriation Shell. Durch Impulsvorträge eingeleitet und begleitet wurden die Teilnehmer von namhaften Referenten von Microsoft, ZVEI und Pragmatic Minds. Viele nahmen bereits am Vorabend der Veranstaltung die Chance einer Fertigungsbesichtigung bei Leuze electronic sowie den Austausch mit I4.0-Experten anderer Unternehmen wahr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.