"Qualität ist eine Denkweise"

Leoni wird 100: Zeitzeugin Siham Touriz im Video zum Thema "Qualität"

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die Qualität seiner Produkte und Dienstleistungen ist für Leoni so wichtig, dass der Begriff sogar den Unternehmens-Claim prägt: „The quality connection“. Doch was genau ist ausschlaggebend dafür, dass die Erzeugnisse von herausragender Güte sind? Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums beantwortete Leoni Qualitätsmanagerin Siham Touriz diese Frage. Sie ist eine von fünf Personen, die vor laufender Kamera ganz subjektiv Stellung zu wesentlichen Themen der Leoni-Welt genommen hat. Das Video mit ihren Aussagen ist ab heute auf der Website 100.leoni.com sowie auf mehreren Social-Media-Kanälen abrufbar.


„Qualität ist der Kern von allem, was wir im Unternehmen tun“, sagt Siham Touriz. Die 39-Jährige leitet in Leonis Bordnetz-Division das Qualitätsmanagement in Marokko. „Wenn wir also über Qualität sprechen, dann meinen wir nicht nur das Endprodukt, sondern den ganzen Wertschöpfungsprozess. Das heißt, wir reden über Technologie, Material, Prozesse, Methoden und Dienstleistungen.“ 

Für Touriz ist es wichtig, dass der nötige perfektionistische Anspruch nicht allein eine Sache der Qualitätsabteilung oder einzelner Standorte ist. „Wir haben bei Leoni eine gemeinsame Definition von Qualität“, betont sie, „und die lautet: Qualität ist die Erfüllung der Anforderungen unserer Kunden sowie anderer Interessensgruppen. Dazu gehören Regierungen, die Gesellschaft und die Mitarbeiter.“ Aus Sicht der Marokkanerin zeichnet sich Leoni auch dadurch aus, dass weltweit vergleichbar gearbeitet wird: Egal, ob man sich in einem Werk in Amerika, Asien, Afrika oder Europa befindet – es herrschen identische Standards, die zum selben Qualitäts-Niveau führen.

Gerade die Mitarbeiter, die bei der arbeitsintensiven Herstellung von Bordnetz-Systemen im Mittelpunkt der Produktion stehen, sind für Siham Touriz von zentraler Bedeutung. „Man muss die Denkweise der Mitarbeiter ändern, damit Qualität entsteht. Qualität muss geschaffen und produziert werden“, betont die Managerin, die seit knapp 10 Jahren bei Leoni tätig ist. Sie erklärt, dass die Beschäftigten in Marokko im Gegenzug eine Anerkennung für hochwertige Leistung erhalten: „Wenn ein Bandarbeiter eine Sache besonders gut gemacht hat, dann bestärken wir ihn. Ich danke ihm für alles, was ihn ausmacht. Das ganze Management geht zum Mitarbeiter und sagt: ‚Toll gemacht, das ist gute Arbeit.‘"

Vorschau: Das dritte Zeitzeugen-Video wird  im Juni veröffentlicht. Jerry Cummins, Leiter der Region Asien im Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions Division, beschäftigt sich mit der Globalisierung von Leoni, an der er maßgeblich mitgewirkt hat.
 

LEONI AG

Leoni ist ein weltweit tätiger Anbieter von Drähten, optischen Fasern, Kabeln und Kabelsystemen sowie zugehörigen Dienstleistungen für den Automobilbereich und weitere Industrien. Leoni entwickelt und produziert technisch anspruchsvolle Produkte von der einadrigen Fahrzeugleitung bis zum kompletten Bordnetz-System. Darüber hinaus umfasst das Leistungsspektrum Drahtprodukte, standardisierte Leitungen, Spezialkabel und konfektionierte Systeme für unterschiedliche industrielle Märkte. Die im deutschen MDAX börsennotierte Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 79.000 Mitarbeiter in 32 Ländern und erzielte 2016 einen Konzernumsatz von 4,4 Mrd. Euro. Im Jahr 2017 feiert Leoni sein 100-jähriges Jubiläum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.