Leoni baut "Fabrik der Zukunft"

Kompetenzzentrum in Roth: Ideale Rahmenbedingungen für Innovation und effiziente Produktion - Fertigstellung bis Ende 2018

Nürnberg, (PresseBox) - Leoni, der führende europäische Anbieter von Kabeln und Kabelsystemen für die Automobilbranche und weitere Industrien, erreicht einen weiteren Meilenstein für die Realisierung der „Fabrik der Zukunft“: Nach erfolgreicher Vertragsunterzeichnung für das Grundstück „An der Lände“ mit der Stadt Roth, startet heute offiziell die Bauphase. Mit dem Projekt bekennt sich Leoni klar zum deutschen Standort – und zur Sicherung sowie Schaffung moderner Arbeitsplätze. In Zukunft wird das Werk sowohl das Kerngeschäft im Kabelbereich stärken als auch den Grundstein für den Einsatz digitaler Technologien und den strategischen Ausbau des Solutions-Geschäfts von Leoni legen.

Auf dem 134.000 Quadratmeter großen Grundstück in Roth entstehen nun Gebäude mit einer Gesamtfläche von etwa 57.000 Quadratmetern. Neben zusätzlichen Produktionskapazitäten schafft Leoni hier die Basis für zukunftsweisende Produktion: Als Labor- und Entwicklungszentrum für innovative Produkte wird die „Fabrik der Zukunft“ spezialisierte Tätigkeiten mit hoher Wertschöpfung ausbauen und Arbeits- sowie Logistikabläufe optimieren – der Schwerpunkt der Produktion liegt auf Leitungen für die Automobilindustrie. Insgesamt investiert Leoni 90 Millionen Euro in den Standort.

„Um auch in Zukunft erfolgreich in unserem Marktumfeld zu agieren, brauchen wir innovative Produkte, Lösungen und Dienstleistungen – die „Fabrik der Zukunft“ ist daher ein wichtiger Baustein in der Weiterentwicklung unseres Geschäftsbereiches“, so Bruno Fankhauser, Vorstandsmitglied der Leoni AG und verantwortlich für die Division Wire & Cable Solutions. Mit dem neuen Werk leistet Leoni seinen Beitrag für die Sicherung sowie künftige Schaffung moderner Arbeitsplätze in Deutschland.

Ein Bereich, der in der "Fabrik der Zukunft" weiter ausgebaut werden soll, ist die Entwicklung und Fertigung hochmoderner Datenleitungen für autonomes Fahren. Diese sind besonders geeignet für hohe Datenraten bei Frequenzen von mehreren GHz und kommen in Infotainment sowie in Fahr- Assistenzsystemen zur Anwendung. Die neue Generation von Datenleitungen ermöglicht zudem die Verbindung einer Vielzahl von Komponenten, wie zum Beispiel für die Car-to-X-Kommunikation, die Fahrzeuge untereinander sowie auch mit der Verkehrsinfrastruktur vernetzt.

Mit einer Kabelproduktion von rund 400.000 Kilometern pro Jahr wird sich das Produktspektrum des neuen Standorts zudem von Glasfaserkabeln für Telekommunikation und Infrastruktur bis hin zu Hochvolt- und Ladeleitungen für Fahrzeuge mit alternativen Antrieben erstrecken. Leoni hat sich zum Ziel gesetzt, mit der "Fabrik der Zukunft" das modernste Kabelwerk Europas zu errichten. Die Gebäude werden neben dem Labor- und Entwicklungszentrum u.a. auch ein Aus- und Weiterbildungszentrum beinhalten.

Ausgehend von einer kalkulierten Bauzeit von etwa zwei Jahren, rechnet Leoni damit, ab Anfang 2019 die laufende Produktion aus dem Bestandswerk Schritt für Schritt zu verlagern. Der vollständige Umzug der rund 800 Mitarbeiter in die "Fabrik der Zukunft" ist für Mitte 2020 zu erwarten.

LEONI AG

Leoni ist ein weltweit tätiger Anbieter von Drähten, optischen Fasern, Kabeln und Kabelsystemen sowie zugehörigen Dienstleistungen für den Automobilbereich und weitere Industrien. Leoni entwickelt und produziert technisch anspruchsvolle Produkte von der einadrigen Fahrzeugleitung bis zum kompletten Bordnetz-System. Darüber hinaus umfasst das Leistungsspektrum Drahtprodukte, standardisierte Leitungen, Spezialkabel und konfektionierte Systeme für unterschiedliche industrielle Märkte. Die im deutschen MDAX börsennotierte Unternehmensgruppe beschäftigt mehr als 79.000 Mitarbeiter in 32 Ländern und erzielte 2016 einen Konzernumsatz von 4,4 Mrd. Euro.

Im Jahr 2017 feiert Leoni sein 100-jähriges Jubiläum.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.