LogiMAT 2020: leogistics zeigt Lösungen zur Digitalisierung der gesamten Logistikkette

(PresseBox) ( Hamburg, )
Die leogistics GmbH, globaler SAP-Logistikpartner im Bereich SAP Supply Chain Management (SCM) mit Spezialisierung auf Transportation Management, Warehouse Management und Yard Management, präsentiert in Halle 8, Stand D46, was in der Logistik digitalisierbar ist und wie dies sinnvoll umgesetzt werden kann. Im Fokus steht unter anderem die leogistics digital supply chain (d.s.c.), die als ganzheitliche Lösung mit den eigens entwickelten SAP-Add-Ons leo plan, leo trans, leo slot, leo yard und leo report die Transportplanung, Kollaboration, Transport Execution, Tracking & Tracing sowie werksinterne Logistikprozesse in einer Plattform vereint. Die ebenfalls gezeigte neue Cloud-Lösung myleo/dsc digitalisiert Logistikprozesse schrittweise und bildet diese unabhängig von bestehenden IT-Infrastrukturen ab. Damit unterstützt leogistics ebenso Nicht-SAP-Kunden bei ihren Digitalisierungsprojekten. Auf der LogiMAT sind die Anwendungen myleo/slot für das Zeitfenstermanagement und myleo/tnt zur Steuerung von Transporten zu sehen. Ein Messehighlight ist zudem der erste leogistics Self-Check Terminal, der als Plug & Play zur leogistics Software in Projekten zum Einsatz kommt: Besucher können die Vorteile erleben, die ein Hardware-gestützter Registratur-Prozess für Fahrer und Verlader gleichermaßen bietet. Weitere Themen vor Ort umfassen SAP TM und SAP EWM. leogistics stellt Wege für die Realisierung von SAP EWM- und SAP TM-Projekten im Spannungsfeld der SAP S/4HANA Migration vor.

leogistics d.s.c und SAP Add-On Software

Mit der leogistics d.s.c. wird Unternehmen eine Lösung zur Verfügung gestellt, um Prozesse in der Transport- und Werkslogistik mit Hilfe eigens entwickelter SAP-basierter Software zu optimieren. Dazu gehören Lösungen für logistische Planungsprozesse (leo plan), Transportdisposition (leo trans), Zeitfenstermanagement (leo slot), die Steuerung aller Bewegungen und Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Werksgeländes (leo yard) sowie das operative Echtzeit-Reporting (leo report). Alle leogistics SAP Add-Ons ermöglichen eine tiefe Prozessintegration in vor- und nachgelagerte SAP Systeme.

leogistics Cloud-Service: myleo/dsc

Ob Verlader oder Dienstleister, Kleinunternehmer, Mittelstand oder Industrie: Mit der neuen Cloud-Lösung myleo/dsc sind auch Nicht-SAP-Kunden in der Lage, ihre Logistik-Digitalisierungsprojekte voranzutreiben. Mit myleo/slot können Kapazitäten und Zeitfenster dynamisch in Abhängigkeit von den zu erwartenden Be- und Entlademengen geplant werden. myleo/tnt liefert Echtzeitdaten zur Steuerung von In- und Outbound-Transportprozessen und ermöglicht es, Ladestellen optimal zu planen, Verspätungen zu erkennen, den Ressourceneinsatz in der Lager- und Werkslogistik anzupassen und in Echtzeit mit Geschäftspartnern zu kommunizieren.

„Die leogistics GmbH hat vor einigen Jahren damit begonnen, eigene Supply Chain Execution Lösungen für produzierende Unternehmen und große Logistik-Dienstleister zu entwickeln. Nun sind wir noch einen Schritt weitergegangen, da viele kleine und mittelständische Unternehmen sehr vielschichtige und teilweise ähnlich komplexe Anforderungen an ihre Logistik haben. Auch hier besteht die Notwendigkeit, Prozesse zu digitalisieren und neue kollaborative Geschäftsprozesse zu etablieren. Dies ermöglichen wir mit der myleo/dsc Schritt für Schritt, da wir die Lösung sukzessive ausbauen und unsere Kunden in den Entwicklungsprozess einbeziehen. Wir haben uns bewusst für einen Cloud-Ansatz entschieden, um Softwarebarrieren bei Kunden zu reduzieren, Prozesse zu standardisieren, schnelle Implementierungszeiten zu ermöglichen und offen zu sein für neue Technologien wie IoT, Blockchain, KI und Machine Learning“, äußert Andrè Käber, CEO der leogistics GmbH.

Smartes Self-Check Terminal

leogistics bietet nun auch Self-Check Terminals zur Prozessautomatisierung bei der Registratur, Verwiegung und Ausfahrt an. Durch den realisierten Plug & Play Ansatz herrscht eine tiefe Integration mit der dahinterliegenden leogistics Software zur Hofsteuerung. Aufwände für die Umsetzung von Schnittstellen sowie die doppelte Datenhaltung sind somit obsolet. Über die geführte Eingabe von Informationen mit Hilfe von Plausiblitätsprüfungen bis hin zu Sicherheitsunterweisungen werden Warte- und Durchlaufzeiten immens reduziert.

Digitalisierte Logistikprozesse mit SAP TM

Der Transportbereich ist einer der wesentlichen Kostentreiber innerhalb einer Supply Chain. Eine ganzheitliche Betrachtung der Transportlogistik bringt den Vorteil, sämtliche Transportarten aller Transportmodi zu vereinheitlichen und zu digitalisieren. Die leogistics GmbH unterstützt Kunden dabei, ihre Wirtschaftlichkeitspotenziale zu erschließen und massiv Frachtkosten einzusparen. Hierfür bietet das Hamburger Unternehmen eine 360 Grad Beratung zur Transformation von Transportmanagementprozessen auf Basis von SAP TM inklusive Implementierung ganzheitlicher Transport- und Distributionsstrategien an.

SAP EWM für eine optimale Lagerverwaltung

Das SAP Extended Warehouse Management System (SAP EWM) ermöglicht die Verwaltung und Steuerung von automatischen und manuellen Lagerprozessen auf SAP-Basis und ist durch die umfassende Prozessunterstützung geeignet für alle Lagertypen. Mit der Integration von SAP TM zu SAP EWM wird nun auch eine an- und auslieferungsbasierte Transportplanung sowie eine auftragsbasierte Transportplanung unterstützt. Der Umstieg auf SAP EWM bis 2025 ist allerdings nicht mehr die einzige Option zur Weiterführung einer SAP-basierten Lagerverwaltung: Mit S/4HANA Stock Room Management bietet SAP die Möglichkeit, Lagerkernprozesse im LE-WM weiterzuverwenden. leogistics ist Experte für eine umfassende SAP EWM Beratung, S/4HANA Stock Room Management und SAP S/4HANA EWM Migration.

Der Weg zu SAP S/4HANA

Mit S/4HANA hat SAP eine vereinfachte Systemlandschaft geschaffen, in der die Integration von SAP EWM und SAP TM durchgängige Logistikprozesse ermöglicht. leogistics begleitet bei allen Fragen und relevanten Themen, die bei der Projektplanung für den Umstieg auf SAP S/4HANA zu berücksichtigen sind. Vor Ort haben Interessenten Gelegenheit, sich mit Experten von leogistics über Ansätze zur Umsetzung auszutauschen.

Am 12. März 2020 findet in der Zeit von 14.30 bis 15.00 Uhr auf dem Forum Innovationen ein Vortrag von Global Presales Lead Michael Rölli zum Thema „Platform, IoT, Machine Learning – Alles nur Buzzword Bingo?“ mit Anwendungsbeispielen aus der operativen Logistik statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.