Weniger ist mehr: Variantenvielfalt reduziert, Baugröße kleiner

Smarte Antriebslösung von Lenze - Speziell entwickelt für die horizontale Fördertechnik

(PresseBox) ( Hameln, )
Lenze hat eine dezentrale Antriebslösung entwickelt, die speziell auf die Anforderungen der horizontalen Fördertechnik zugeschnitten ist. Der Spezialist für Motion Centric Automation kombiniert mit dieser mechatronischen Lösung den Lenze Smart Motor mit der Getriebereihe g500. Der Wirkungsgrad von Lenze Smart Motor und Getriebe liegt bei mehr als 94 Prozent im gesamten Übersetzungsbereich, das steigert die Energieeffizienz der gesamten Maschine. Mit einer einzigen Variante von Motor und Getriebe sind variable Motordrehzahlen bei konstantem Drehmoment möglich, das macht viele der heute benötigen Varianten überflüssig. Die Drehzahl des Motors ist via Smartphone und NFC-Technik einstellbar.

In der horizontalen Fördertechnik sind viele Antriebskonzepte mit komplexen Frequenzumrichtern gelöst, um ein hohes Anlaufmoment realisieren zu können. Das Dauermoment ist im Gegensatz dazu niedrig. Dadurch sind die Antriebe zu groß dimensioniert und verbrauchen zu viel Energie. Lenze hat die Anwendungen genau unter die Lupe genommen und die herkömmlichen Lösungen in Frage gestellt. Ergebnis des anwendungsoptimierten Denkens ist ein smartes Antriebspaket, das passgenau auf die jeweilige Aufgabe in der horizontalen Fördertechnik reagiert. Das intelligente Zusammenspiel der Komponenten macht dies möglich.

Der Lenze Smart Motor vereint das Einfache eines Netzmotors mit den Vorteilen einer elektronischen Antriebssteuerung. Elektronik und Software sind in den Antrieb integriert und bilden mit der Mechanik eine Einheit. Durch die frei einstellbare Drehzahl reduziert sich die Variantenvielfalt der Antriebe um bis zu 70 Prozent, da lediglich eine einzige Getriebemotor-Variante ausreicht. Ein aufwendiges Variantenmanagement entfällt, das verringert die notwendige Lagerhaltung beim Maschinenbauer und reduziert nachhaltig die Kosten. Das Bedienen ist per Smartphone und "Near Field Communication" möglich. Der Vorteil: Die Drehzahl des Motors lässt sich intelligent und passgenau in Drehmoment übersetzen. Durch Intelligenz im Klemmenkasten kann der Lenze Smart Motor flexibel Drehzahlen zwischen 500 bis 2600 Umdrehungen in der Minute bei konstantem Drehmoment abdecken. Maschinenbauer und Anlagenbetreiber profitieren also in mehrfacher Hinsicht von diesem Antriebspaket: Ein Bedienkonzept am Puls der Zeit, geringer Energieverbrauch und dadurch reduzierte Betriebskosten und eine Variantenreduktion.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.