Angekommen im "Land der Bewegung"

30 junge Leute starteten gestern ihre Ausbildung bei Lenze mit einer kompletten Orientierungswoche

(PresseBox) ( Groß Berkel, )
Aus der Schule rein in den Beruf. Es gibt kein Datum, das für so einen Wechsel von der jugendlichen Leichtigkeit in die verantwortungsvolle Welt der Erwachsenen steht, wie der 1. August. Bei Lenze sind gestern 30 junge Frauen und Männer im Land der Bewegung angekommen. Zwischen zwei und dreieinhalb Jahren - je nach Berufsbild - wird der Spezialist für Motion Centric Automation jetzt ihren Arbeitsalltag bestimmen. Da heißt es in der nächsten Woche erst mal alles dafür zu tun, dem Berufsnachwuchs den Start so einfach wie möglich zu machen.

Sich gegenseitig kennenlernen und ankommen im vom Lenze proklamierten Land der Bewegung: Für Aus- und Weiterbildungsleiter Michael Beckmann stellt die fünftägige Orientierungsphase wichtige Weichen, damit die 30 "Azubis" und "Dual-Studenten" später abteilungsübergreifend ein gutes Team bilden können.

Immerhin verteilen sich die jungen Menschen auf zehn unterschiedliche Ausbildungsfelder an den Standorten Groß Berkel, Extertal, Stuttgart und Bremen. Dennoch ist Zusammenarbeit gefragt - spätestens während der ersten gemeinsamen Projektarbeit.

Zur "Eingewöhnungsphase" gehören bei Lenze eine Unternehmensrally, genauso wie Einführungen in Office-Programme, die IT-Sicherheit, kaufmännische Systeme wie SAP sowie ein Grillabend für alle. "Wir zeigen, wie wir mit unserer Technik Maschinen in Bewegung setzen und auch, wie wir als wichtiger Arbeitgeber in der Region Bewegung ins Weserbergland bringen", sagt Beckmann.

Gerade in ländlich geprägten Regionen kommt der eigenen Nachwuchs-schmiede eine immer stärke Bedeutung zu, um sich die Fachkräfte von Morgen zu sichern. Vorstandsvorsitzender Christian Wendler lässt es sich deshalb auch nicht nehmen, den neuen Ausbildungsjahrgang nächste Woche persönlich zu begrüßen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.