Lenovo setzt mit ThinkStations der P-Serie neue Maßstäbe

Neues, leistungsstarkes Workstation-Line-Up für Profis für mehr Leistung, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit

(PresseBox) ( Stuttgart, )
Ab sofort bietet Lenovo seinen Kunden in Deutschland und Österreich mit der erweiterten P-Serie noch nie dagewesene Workstation-Leistung, gepaart mit Zuverlässigkeit und Nutzerfreundlichkeit. Die neu entwickelten ThinkStations P500, P700 und P900 knüpfen direkt an der Einsteiger-Workstation P300 an, welche bereits im Frühjahr neue Maßstäbe in Sachen Produktivität gesetzt hat. Mit der Weiterentwicklung der P-Serie haben professionelle Anwender nun eine Workstation zur Verfügung, die mit steigendem Arbeitsaufwand mitwächst.

„Nach langer, intensiver Recherche, Entwicklung und einer weitreichenden Testperiode sind wir stolz darauf, unsere neueste Generation der Workstations präsentieren zu können. Wir sind fest davon überzeugt, dass es sich hier um unsere besten Workstations handelt“, betont Victor Rios, Vice President und General Manager Workstation bei Lenovo. „Die neue P-Serie basiert auf einer Weiterentwicklung unserer ThinkStation S30 und wurde in Zusammenarbeit mit unseren Kunden entworfen. Das innovative Resultat ist ein Optimum an Leistungsfähigkeit, herausragender Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit.“

Die neue P-Serie erfüllt extrem hohe Leistungsanforderungen für anspruchsvollste Aufgaben, welche Standard-PCs nicht leisten können. Lenovo stellt seinen Anwendern mit der neuen Workstation-Reihe eine leistungsstarke, verlässliche und bestens nutzbare Hardware an die Seite. Egal, ob es sich um Computer-gestützte CAD-Designaufgaben handelt, letzte Schliffe an der Actionszene des neuen Blockbusters angelegt werden oder Geophysiker ihre seismischen Daten analysieren: Die Softwarelösungen, mit denen Profis heutzutage arbeiten, werden immer anspruchsvoller und komplexer. Deshalb benötigen Nutzer Workstations, die nicht nur den momentanen Anforderungen entsprechen, sondern auch für zukünftige Herausforderungen gerüstet sind.

Verbesserte Funktionalität

Die neue ThinkStation P-Serie zeichnet sich durch ein Höchstmaß an Benutzerfreundlichkeit aus. Durch das klare, modulare Design können Nutzer ganz einfach einzelne Komponenten erreichen oder gegebenenfalls ersetzen – und das komplett ohne Werkzeug. Die roten Touch-Points erleichtern dabei die richtigen Handgriffe. Mit dem stabilen, festen Griff am Gehäuse kann die Workstation zudem einfach transportiert werden. Darüber hinaus bietet Lenovo neben hilfreichen QR-Codes auf den einzelnen Komponenten auch eine Diagnoseoption mittels ThinkStation-App für Android an, die auf einem an die Workstation per USB angeschlossenen Gerät läuft.

Optimales Kühlsystem

Der Schlüssel für beste Zuverlässigkeit bei hoher Beanspruchung ist eine adäquate Kühlung der einzelnen Komponenten. Nicht umsonst sind Lenovos ThinkStations die „coolsten“ ihrer Klasse. Auch die neuen Modelle der P-Serie gehören durch die besondere Bauweise in Form eines Dreifach-Kanalsystems und den Einsatz spezieller Luftleitbleche zu den am besten gekühlten Desktop-Systemen. Der kühlende Luftstrom wird direkt auf die kritischen Bauteile geleitet. Gleichzeitig wird warme Luft automatisch an den hitzeempfindlichen Komponenten vorbei geführt, ohne mit diesen in Berührung zu kommen.

Das Mehr an Flexibilität

Die Modelle der P-Serie von Lenovo bieten durch zahlreiche Konfigurationsmöglichkeiten und einer modularen Bauweise ein Maximum an Flexibilität. Neben vorkonfigurierbaren Standardausführungen kann der Kunde aus verschiedenen Neuheiten wählen: Mit dem innovativen FLEX-Bay können verschiedene Modulen wie das speziellen FLEX-Modul, mit wahlweise optischem Laufwerk, Kartenlesegerät oder Firewire, verbaut werden. Der FLEX-Tray ist ein speziell entworfener Festplattenschacht, der Fesplatten in 2,5 und 3,5 Zoll beherbergen kann. Bei der ThinkStation P900 finden bis zu 14 Festplatten Platz, denn es passen zwei 2,5-Zoll-Festplatten in einen Schacht. Zusätzlich spart der FLEX-Connector PCIe-Steckplätze, indem er mit Hilfe einer PCI-Mezzanine-Card direkt ans Mainboard angeschlossen wird. Bei der ThinkStation P700 und P500 kann der Kunde die Größe des Netzteils festlegen und gegebenenfalls wechseln und somit die Leistungsaufnahme genau an seine Anforderungen anpassen.

Maximale Produktivität

Die Rechenleistung einer Workstation hängt im Wesentlichen von der Leistung des Prozessors und der Grafikkarte ab. Egal ob es grafisch anspruchsvolle 3D-Rendering-Aufgaben oder komplexe Simulationen mit einer Vielzahl an Daten zu bewältigen gilt: Auf den Workstations der P-Serie können professionelle Anwender ihre auftragsentscheidenden Applikationen mit voller Kraft laufen lassen. Neben den aktuellen Intel® Xeon®-Prozessoren stehen auch die neuesten NVIDIA® Quadro® Grafikkarten zur Auswahl, welche eine noch nie dagewesene Grafikleistung bereitstellen. Die Hochleistungs-ThinkStation P900 hat Platz für bis zu drei Highend-Grafikkarten NVIDIA K6000 und unterstützt den schnellen DDR4-RAM-Arbeitsspeicher. Die neuen ThinkStations sind für die Ausführung vieler Anwendungen führender unabhängiger Softwareanbieter nach dem ISV-Standard zertifiziert.

Lenovo Services

Lenovo bietet Unternehmenskunden ein individuell angepasstes Service-Komplettpaket: Von Garantieverlängerungen über vorrangigen Support und diverse Übergangsservices wählen Unternehmenskunden aus genau auf ihre Bedürfnisse eingestellten Service-Paketen.

Preise und Verfügbarkeit:

Die neuen Lenovo-Workstations der P-Serie sind ab sofort bei Lenovo und ab Ende November im Fachhandel in Deutschland und Österreich erhältlich.

Die Preise für die einzelnen Produkte gestalten sich, je nach Konfiguration, wie folgt:

ThinkStation P500: 1.290 – 2.600 Euro
ThinkStation P700: 1.600 – 2.800 Euro
ThinkStation P900: 2.890 – 5.400 Euro

Alle Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers exklusive Mehrwertsteuer.

Weitere Informationen rund um Lenovo ThinkStations finden Sie unter folgendem Link: https://www.thinkworkstations.com/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.