Leitz auf der Ligna 2015: Vorbereitungen laufen auch Hochtouren

(PresseBox) ( Oberkochen, )
Für die diesjährige Weltleitmesse für die Forst- und Holzwirtschaft hat sich Leitz viel vorgenommen: Der Werkzeughersteller thematisiert die Rolle von Werkzeugen in der vernetzten Fertigung und demonstriert, was es mit dem After Sales Service von Leitz auf sich hat. Auch eine ganze Reihe Innovationen werden zu sehen sein.

Leitz präsentiert sich vom 11. bis zum 15. Mai 2015 als Aussteller auf der Ligna in Hannover. An zwei Ständen empfängt der Werkzeughersteller aus Oberkochen die Besucher: Der Stand in Halle 12 richtet sich vor allem an Anwender aus der Massivholzbearbeitung. Anwender aus der Möbelfertigung sollten dagegen einen Besuch am Leitz-Stand in Halle 26 einplanen. A-lessandro Telesio, Sprecher der Geschäftsführung der Leitz-Gruppe, freut sich schon jetzt auf die Messe. Gute Gespräche habe er sich vorgenommen: "Es braucht ein magisches Dreieck aus Kunde, Maschinenhersteller und Werkzeughersteller, um die besten Ideen zu entwickeln", ist er überzeugt. "In Hannover kommt die ganze Branche zusammen. Deshalb ist die Ligna der ideale Ort, um neue Partnerschaften zu verabreden."

Auf der Ligna greift Leitz das Messe-Thema der Automation auf. Die beiden Leitz-Stände zeigen, welche Potentiale entstehen, wenn Werkzeuge in die vernetzte Fertigung integriert werden. Besucher erwarten zum Beispiel Werkzeuge, in denen kleine Chips montiert sind. "Die Chips machen aus Werkzeugen intelligente Prozessbausteine mit der Möglichkeit zur 360 Grad-Kommunikation", erklärt Telesio. Auf den Leitz-Ständen bleibt es jedoch nicht bei fertigen Produkten. Auch aktuelle Forschungsprojekte werden vorgestellt, etwa das Projekt "eApps4Production", zu dessen Partnern Leitz zählt. "eApps steht für Engineering Apps", verrät Telesio. "Über sie werden Anwender in Zukunft kritische Betriebszustände von Maschinen und Werkzeugen schneller erkennen und Standwege besser erfassen können." Dies ermögliche eine höhere Prozesssicherheit und bessere Service-Leistungen.

Unter dem Motto "Werkzeuge wie neu" präsentiert Leitz ein weiteres Highlight seines Messeauftritts: Den After Sales Service. Auf dem Stand in Halle 12 wird etwa eine Service-Station stehen, in der Werkzeuge live wiederaufbereitet werden. "Wir wollen unseren Besuchern zeigen, was die Leitz-Servicequalität ausmacht", erzählt Telesio. Vor diesem Hintergrund sei die Idee entstanden, die Standbesucher dem Service-Team direkt über die Schulter sehen zu lassen. "Und sicher haben unsere Spezialisten auch einige Tipps zum idealen Umgang mit den Werkzeugen parat", ist sich Telesio sicher.

Zu den weiteren inhaltlichen Schwerpunkten des Messeauftritts von Leitz gehören die Nullfugen-Technologie, Hybrid-Werkzeuge und die Bearbeitung von Non Wood-Materialien. Überdies zeigt Leitz eine Reihe Neuentwicklungen, etwa ein neues Programm an Kreissägeblättern, den Oberfräser HeliCut 11 für die Massivholzbearbeitung und eine verbesserte Generation des bewährten ProfilCut-Profilmesser-kopfsystems.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.