E-Learning-Branche weiter auf Wachstumskurs

MMB-Institut und LEARNTEC präsentieren E-Learning-Wirtschaftsranking 2010 in Webkonferenz

(PresseBox) ( Karlsruhe, )
.
- LEARNTEC ist erstmals Premiumpartner der führenden Marktstudie, des MMB E-Learning-Wirtschaftsrankings
- Top-News zur LEARNTEC 2011 veröffentlicht
- Acht der Top-Ten Unternehmen des Rankings sind bereits Aussteller der LEARNTEC 2011

Die deutschen E-Learning-Unternehmen erwirtschafteten 2009 einen Branchenumsatz von rund 346 Millionen Euro und somit gut fünf Prozent mehr als in 2008. Das ist das Ergebnis des dritten E-Learning- Wirtschaftsrankings des MMB-Instituts für Medien- und Kompetenzforschung (Essen/Berlin). Veröffentlicht hat das MMBInstitut das aktuelle Ranking exklusiv in einer Webkonferenz zusammen mit der LEARNTEC - Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Bereits im vergangenen Jahr hat das MMB-Institut seine Erhebung zur ELearning- Wirtschaft erfolgreich in einer Online-Pressekonferenz der LEARNTEC präsentiert. Dieses Jahr hat die LEARNTEC das Ranking zudem als Premiumpartner unterstützt. "Als Veranstalter der Leitmesse der Branche ist es uns ein großes Anliegen, Markterhebungen zum E-Learning voranzutreiben. Das schafft Transparenz für die gesamte Community und ist ein weiterer Schritt, um den Markt einer noch größeren Öffentlichkeit zugänglich zu machen", erklärt Britta Wirtz, Sprecherin der Geschäftsführung der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Acht der Top-Ten Unternehmen sind auf der LEARNTEC 2011

Das E-Learning-Wirtschaftsranking 2010 gibt neben dem Gesamtumsatzvolumen von 2009 auch Auskunft über die "Top 25" der deutschen E-Learning-Anbieter, die Mitarbeiterzahlen sowie die Tätigkeitsfelder, mit denen die Unternehmen die höchsten Umsätze erwirtschafteten.

"Bereits fünf Monate vor der LEARNTEC haben sich acht der Top- Ten-Unternehmen des aktuellen MMB-Rankings für die Messe angemeldet. Darüber hinaus sind derzeit 70 Prozent mehr Anbieter angemeldet als 2009 zur gleichen Zeit. Diese sehr positiven Signale aus der Branche zeigen uns, dass die LEARNTEC für die E-Learningund Weiterbildungsbranche seit rund 20 Jahren der Marktplatz Nummer Eins ist", stellt Britta Wirtz fest.

Top-News zur LEARNTEC 2011

Weitere Top-Neuigkeiten zur LEARNTEC 2011 wurden ebenfalls in der Online-Pressekonferenz vorgestellt. So etwa die Rückkehr des internationalen E-Learning-Preises eureleA von der CeBIT zur LEARNTEC. Der European Award for Technology Supported Learning wird am 1. Februar 2011 auf der Fachmesse der LEARNTEC verliehen.

Seinen festen Platz im LEARNTEC Programm hat zudem der Nachwuchspreis D-ELINA des Deutschen Netzwerk der E-Learning- Akteure (D-ELAN), der ebenfalls am 1. Februar seine Sieger auszeichnet.

Top-Speaker auf der LEARNTEC 2011

Zu den Highlights der LEARNTEC 2011 zählt die Eröffnung mit Lars Lehne, Country Manager von Google Deutschland. Er spricht über aktuelle Lern- und Wissensthemen unter dem Motto "Wieso weshalb warum - wer nicht fragt (sucht) bleibt dumm". Die Eröffnung findet am 1. Februar 2011 um 9.30 Uhr im Bildungsforum auf der Fachmesse statt. Dort wird es 2011 erstmals die Public Key-Notes geben. Hier spricht etwa Dr. Marco von Münchhausen, Trainer und Bestsellerautor darüber, "Wie man seinem inneren Schweinehund Lernspaß

vermittelt". International wird es dann mit Prof. Steve Wheeler von der University Plymouth (UK), dessen Key-Note "The Future of Web 2.0 Technologies in Education" einen Blick in die Zukunft wirft. Die dritte Public Key-Note in der Messe verspricht unter dem Titel "Mit Mega- Memory nachhaltig lernen" interessant zu werden. Gehalten wird sie von dem Gedächtnistrainer Gregor Staub.

Key-Notes von hoher Qualität mit brisanten Fragestellungen wird es auch an allen drei Tagen im Kongress geben. Prof. Dr. Christian E. Elger von der Universität Bonn hält eine Key-Note mit dem Titel "Optimierung von Lernvorgängen: Könnte die Hirnforschung helfen?

Sie könnte es, wenn...!"
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.