Second Screen App 'Layzapp' launcht Betaversion in Deutschland und Österreich

(PresseBox) ( Zug, )
.
- Egal ob Tatort, GNTM oder Bundesliga - mit Layzapp erhalten Zuschauer Informationen zu ihren Lieblingssendungen in Echtzeit direkt aufs Tablet
- Werbetreibende und TV-Stationen profitieren von zielgerichteter Online-Werbung

Zum Feierabend und am Wochenende entspannt es sich mit Popcorn und der Lieblingssendung im TV am besten. Wer heute fernsieht, sitzt aber nicht mehr einfach nur vor dem TV-Gerät. Immer häufiger werden Second-Screen-Angebote, wie Layzapp (www.layzapp.com) genutzt, mit denen der Konsument mit mobilen Geräten wie Smartphones, Notebooks und Tablets Zusatzinformationen zur laufenden Sendung erhält und sich daran aktiv in Form von Votings und Diskussionen beteiligen kann.

Nach einem erfolgreichen Start der Beta-Version in ihrem Heimatland Ende letzten Jahres, launcht das Schweizer Unternehmen Layzapp die gleichnamige Second Screen App nun auch in Deutschland und Österreich. Ob aktuelle Spielergebnisse, Trailer oder Hintergrundwissen zu Schauspielern - Nutzer der Second Screen App erhalten interessante Zusatzinformationen zur Lieblingssendung in Echtzeit. Layzapp ist vorerst für Android- und iOS Tablets im Apple Store und Google Play Store erhältlich, die Smartphone App folgt im Sommer.

Die integrierte Audio Recognition erkennt das laufende Fernsehprogramm und eigens entwickelte Algorithmen tragen relevante Informationen aus dem Internet und sozialen Netzwerken zusammen. Diese werden dem Nutzer anschließend thematisch sortiert zur Verfügung gestellt.

Um den Austausch zum laufenden TV-Programm unter den Nutzern anzuregen, ist Twitter als Kommunikationsservice in der App integriert. Außerdem können bald alle Inhalte in den sozialen Netzwerken geteilt werden.

Layzapp bietet darüber hinaus Werbetreibenden neue Möglichkeiten zu den bisherigen Werbeformen. Dem Zuschauer können nun personalisierte Online-Werbung, interaktive Elemente, Microsites und Informationen zu Wettbewerben zum optimalen Zeitpunkt zielgerichtet und passend zum TV Programm zugespielt werden. Außerdem sind TV-Stationen durch die Verwendung der App in der Lage, dank der Bereitstellung redaktioneller Inhalte die eigene Reichweite sowie das Unterhaltungsangebot auszubauen, anstehende Sendungen zu bewerben und Merchandising-Aktivitäten anzutreiben.

„Zuschauer wollen das Fernsehprogramm nicht nur passiv mitverfolgen, sondern mehr darüber erfahren, kommentieren und sich mit anderen Usern austauschen. Mit Layzapp ermöglichen wir dem User die aktive Auseinandersetzung mit dem TV Programm, egal ob zuhause auf dem heimischen Sofa oder beim Tatort schauen in der Stammkneipe. Wir möchten, dass die Zuschauer in Deutschland und Österreich mit Layzapp Spaß am interaktiven Fernseherlebnis haben werden", so Lukas Hotz.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.