NEP Australia zählt auf Lawo bei IP Control und Processing für seine neuen Production-Hubs

Sydney, Australia, (PresseBox) - NEP Australia (NEP), Australiens führender Dienstleister für Broadcast-Produktionslösungen, und Lawo, innovatives Unternehmen und führender und Hersteller von IP-basierten Audio-, Video-, Routing-, Processing- und Steuerungssystemen, haben vertraglich vereinbart, mit Lawo als Key-Technology-Partner bei NEPs neuen IP-fähigen Produktions-„Hubs“ in Sydney und Melbourne zusammenzuarbeiten.

NEPs Hubs ermöglichen mehrere gleichzeitige Außenübertragungen (AÜs) und werden die weltweit größten vernetzten Broadcastzentren sein. Im Kern basierend auf einem Internet-Protokoll (IP), ermöglichen die Hubs Remote-Produktionen von verschiedenen Orten aus – was bedeutet, dass sich Kameras und Mikrofone am Veranstaltungsort befinden, die Mehrheit der Produktionsteams jedoch in den Hubs arbeiten. Diese Hubs wurden speziell für große Sportsendungen mit vielen Kameras entwickelt und werden die großen australischen Fußball-Events abdecken – Rugby League (NRL) und Australian Football League (AFL) – sowie Fußball (A-League) und andere populäre Sportarten an über 29 Locations im ganzen Land.

Mit einer umfangreichen Erweiterung der V_matrix-Plattform von Lawo wurde aktuell die IP-Routing-, Processing- und Multi-Viewer-Funktionalität auf der Basis von software-definierten „Virtual Modules“ (VM) des V_matrix-Systems ausgebaut. Darüber hinaus bieten Lawos Virtual Studio Manager (VSM) und 'The WALL'-Multi-Viewer-Steuerung übergreifende Orchestration & Control sowie eine gemeinsame Benutzeroberfläche für alle Anwender.

Neben der neuen Software-definierten V_matrix-Plattform hat sich NEP auch für die neue mc²96 Audio-Produktionskonsole für sechs Regien und vier mc²56-Audiokonsolen für die neuen IP-basierten Ü-Wagen entschieden.

Die Vereinbarung zwischen NEP und Lawo umfasst auch Audio- und IP-Processing-Equipment für vier neue OB-Trucks und ein Upgrade von sieben Fahrzeugen der bestehenden NEP-Flotte.

Marc Segar, Director of Technology bei NEP Australia, erklärt: „Wir waren auf der Suche nach einer flexiblen und virtualisierten IP-basierten Umgebung, die sich für alle unsere Sportevents eignet, für jedes Projekt skalierbar ist und sich gut in Audio- und Kommunikationslösungen integrieren lässt – wohl der komplizierteste Part dabei. Die Vision von Lawo ist mit der unsrigen bestens kompatibel, und mit der Software-definierten Plattform V_matrix und ihrer VM-basierten Funktionalität können wir jede Produktion in jedem Umfang meistern und besitzen die nötige Flexibilität, mit der wir einfach zwischen verschiedenen Projektanforderungen wechseln können.“

„Die tiefe Integration mit VSM bedeutet, dass wir die vernetzten Fähigkeiten, die erhöhte Flexibilität und die höhere Performance der Lawo Video- und Audio-Produktlinien nutzen und auch nahtlos mit anderen Herstellern integrieren können. Ein weiteres wichtiges Plus ist, dass die Lawo-Systeme die Bedienfelder und Schnittstellen nutzen, mit denen unsere Mitarbeiter vertraut sind, so dass wir für die Produktion bei den Events keine anderen Teams benötigen."

Philipp Lawo, CEO von Lawo: „Das ist nicht nur ein Meilenstein für Lawo und NEP, das ist ein wichtiger Meilenstein für die gesamte Broadcast Industrie. Wir freuen uns darauf, im Einklang mit der Vision von NEP dieses Pionierprojekt umzusetzen, in enger Zusammenarbeit mit unserem australischen Partner Professional Audio and Television (PAT).“

„Gemeinsam mit den hochqualifizierten Partnern, die in diesem Projekt zusammenarbeiten, werden wir neue Maßstäbe für die Zukunft unserer Branche setzen. Tatsächlich schlagen wir ein neues Kapitel unserer Branche auf - Broadcast 3.0 - und wir sind stolz darauf, im Epizentrum zu sein!“

NEPs Produktion Hubs in Sydney und Melbourne befinden sich derzeit im Bau und werden zum Beginn der AFL- und NRL-Saison im März 2018 betriebsbereit sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.