Fuzhou Radio setzt auf Lawo AoIP

(PresseBox) ( Rastatt, )
Fuzhou Radio und Fernsehen, einer der führenden Sender der chinesischen Provinz Fujian, hat seine Radiosender mit Mischpulten und I/O-Equipment von Lawo aufgerüstet, um zukünftig mit AES67-konformer RAVENNA-AoIP-Technologie arbeiten zu können.

Im Rahmen der Modernisierung baute Fuzhou Radio zwei neue, identisch ausgestattete On-Air-Studios mit je einem 12-Fader ruby Mischpult für die Steuerung von Lawos hochentwickeltem Power Core, der derzeit mit Abstand leistungsfähigsten AoIP-Mixing-Engine am Broadcast-Markt. Weitere Technik in den neuen Fuzhou-Radiostudios sind Electro-Voice RE27 und Shure MX 418 Mikrofone, Genelec 8030 Monitorboxen, Eventide BD600+ Broadcast-Delay-Systeme und Infomedia AOIPBox-Terminals.

„Fuzhou Television hatte bereits Erfahrung mit Lawo-Equipment und konnte sich mit einem mc²56 Mischpult als Herz des HD-Ü-Wagens von der Leistungsfähigkeit unserer Mischpultlösungen überzeugen,“ erklärt Jochen Richter, Lawos Vertriebsleiter Radio. „Als Fuzhou Radio die AoIP-Migration seiner Radiostudios ins Auge fasste, interessierte man sich vorrangig für das ruby von Lawo. Immer mehr Rundfunkanstalten erkennen die Vorteile von Audionetzwerken, die auf Standards statt proprietären Protokollen basieren – und entscheiden sich daher für Lawo“, berichtet Richter.

Das Lawo-Setup mit ruby Pulten und Power Core Engines ist bei vielen Sendern sehr beliebt. Die Kombination der gleichermaßen formschönen und aufgeräumten Bedienoberfläche mit einer enorm leistungsstarken DSP-Mixing-Engine überzeugt auf der ganzen Linie. Die zahlreichen MADI- und AES67-Schnittstellen des Power Core ermöglichen den Zugriff auf bis zu 384 Stereo-Audiokanäle. So wird die Engine zur perfekten Brücke zwischen Baseband-Audio und Audio-over-IP.

Acht Steckplätze bieten Platz für noch mehr I/O über Mic-, Line-, AES3-, HD MADI- und Dante-Erweiterungskarten. In Verbindung mit einem Lawo ruby Mischpult bietet ein Power Core bis zu 96 DSP-Kanäle für präzises Audio-Shaping, bis zu 80 Summenbusse, mehrere AutoMix-Gruppen und umfangreiche Kompressor-, Expander- und De-Essing-Funktionen. Außerdem verfügt es über zwei redundante Netzwerkanschlüsse mit SMPTE 2022-7 Seamless Protection Switching für die unhörbare Havarie-Umschaltung im Falle eines Netzwerkfehlers.

Die komplette Produktlinie der Hardware-basierten und virtuellen Radiolösungen von Lawo umfasst das ruby Radiomischpult, die Mischpulte sapphire, sapphire compact und crystal, die virtuellen Radiomischpulte crystal CLEAR und RƎLAY sowie die Software VisTool GUI-Builder – allesamt ausgelegt für maximale Leistung bei überschaubaren Preisen. Einzelheiten finden Sie unter www.lawo.com.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.