Erstes Lawo-Anwendertreffen der mc²66-User in Rastatt

Networking in Theorie und Praxis, RLS 1.7 und 1.8, sowie das mc²90 standen im Mittelpunkt der Veranstaltung

(PresseBox) ( Rastatt, )
Lawo hatte alle mc²66-User in das Kongresshotel „Holiday Inn“ zu einem zweitägigen Treffen eingeladen, um über die neuen Releases 1.7 und 1.8 der mc²-Serie zu informieren, um praktische Anwendungstipps zu geben und um einen allgemeinen Erfahrungs- und Wissensaustausch zu ermöglichen. Ein internationales Publikum von 27 Toningenieuren aus Deutschland, Österreich, Tschechien, Ungarn, Schweden und Belgien, aus allen Bereichen – Broadcast, Studio, Ü-Wagen, Theater – folgte gespannt den Vorträgen und beteiligte sich rege am Erfahrungsaustausch am mc²66.

Die Vorträge wurden von Produktmanager Felix Krückels und Tobias Kronenwett aus dem Produktmanagement, verantwortlich für die mc²-Serie, und Dimitrios Loucopoulos von der Service-Abteilung gehalten. Somit war auch ein persönliches Kennenlernen der Personen, die hinter den Produkten stehen, möglich. Themenschwerpunkte waren die neuen Funktionen, die ab Januar mit dem Release 1.8 zur Verfügung stehen, außerdem wurde intensiv auf die Vernetzung mehrerer Lawo-Systeme mit Studioarbitrierung eingegangen. Weitere Themen waren die Systemkonfiguration sowie die Software AdminHD als Konfigurations- und Anwendertool. Vor allem die neuen Features der dynamischen Automation stießen auf große Aufmerksamkeit und ernteten ein dickes Lob seitens der Anwender.

Nach den Vorträgen hieß es dann „Hands-on“ und die Teilnehmer konnten an einem vernetzten System, aufgebaut aus einem mc²66- und einem mc²90-Mischpult sowie einer Nova73 HD-Kreuzschiene das neue Wissen vertiefen. Dabei wurde vor allem die einfache und übersichtliche Möglichkeit der Studiozuweisung innerhalb eines vernetzten Systems gelobt. Ein reger Austausch der Toningenieure untereinander und mit den Vertretern von Lawo gab die Gelegenheit, voneinander zu lernen – ein Grundsatz, der in der Firmenphilosophie von Lawo verankert ist. Nur so gelingt es, die Produkte stets zum Nutzen der Kunden und Anwender weiter zu optimieren und eine neue Produktgeneration marktgerecht zu entwickeln – wie beim 2004 vorgestellten mc²66 oder dem 2006 präsentierten mc²90. Gerade deswegen lautet der Anspruch des mc²66 „Inspired by your needs“ – und der Erfolg des Pultes gibt ihm recht.

Am Abend des ersten Seminartags waren alle Teilnehmer zu einem Firmenrundgang bei Lawo eingeladen und nach diesem Programmteil ging es zum gemeinsamen Flammkuchenessen in das nahe gelegene Elsass, an dem auch der Firmenchef Philipp Lawo teilnahm. Bei Essen und Trinken war Gelegenheit zum fachsimpeln und austauschen von Erfahrungen. So kamen dann beispielsweise angeregte Diskussionen von Ü-Wagen-Toningenieuren mit Theatertonmeistern zu Stande. In gemütlicher Atmosphäre klang der Tag aus.

Am zweiten Tag stand nochmals praktisches Arbeiten an den Pulten an. Es wurden sowohl die Systemkonfiguration mit AdminHD als auch die neuen Features der RLS 1.7 und 1.8 ausgiebig getestet. Die Teilnehmer erörterten, diskutierten und konnten in der abschließenden Fragestunde letzte Klarheiten bekommen.

Die Stimmung an beiden Tagen war äußerst offen und konstruktiv. Vor allem die Vernetzung stieß auf großes Interesse bei den Anwendern. Das User-Treffen soll nun zu einer regelmäßigen Veranstaltung werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.