PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 21274 (Laurel Networks, Inc.)
  • Laurel Networks, Inc.
  • 338 Euston Road
  • NW1 3B London
  • http://www.laurelnetworks.com
  • Ansprechpartner
  • Kimberly Booth
  • +1 (412) 809 4298

Laurel Networks stellt neuen ST50 Service Edge Router vor

Edge Routing der ST-Serie jetzt auch für kleine und mittlere Carrier

(PresseBox) (Pittsburgh, München, ) Laurel Networks, Anbieter von leistungsfähigen Service Edge Routern, stellt mit dem ST50 Service Edge Router nun auch ein System für kleine und mittlere Carrier vor. Der Router basiert auf der gleichen Technologie wie der ST200. Der ST50 eignet sich mit seinen kleinen, kompakten Ausmaßen, hoher Schnittstellen-Granularität und günstigen Einstiegskosten optimal für die Points-of-Presence (PoPs) kleiner und mittlerer Carrier.

Ebenso wie der ST200 kombiniert der ST50 Internet-Routing, Layer 2 Switching, Breitband-Teilnehmermanagement, Hochverfügbarkeit und ein integriertes Service Management. Zu seinen Eigenschaften gehören skalierbare VPNs, Hochleistungs-B-RAS (Broadband Remote Access Server) und Triple Play-fähiges QoS (Quality of Service) für die Integration von Sprache, Video und Daten. Neu sind die ST50 MiniPHY (Physical Interface) Karten mit verbesserter Schnittstellen-Granularität sowie die ShadeTree 3.1 System Software für Non-Stop Sessions, IPv6- und LAC-Funktionalitäten (L2TP Access Concentrator). Wie der ST200 stellt auch der ST50 alle Dienste auf jedem Port bereit.

„Der ST50 verfügt über die gleiche Ausstattung an Hardware und Software wie der ST200, erweitert für Laurel aber dennoch den addressierbaren Markt,“ so Steve Vogelsang, VP of Marketing und Co-Founder von Laurel Networks. „Der ST50 ergänzt die hohe Dichte des ST200, indem er insgesamt ein kleineres Gesamtpaket mit optimierten Schnittstellen zur Aggregation in kleinen oder entfernt liegenden POPs bietet. “

Die ShadeTree 3.1 System Software für den ST200 und den ST50 gewährleistet Non-Stop Sessions, so dass Teilnehmer-Sitzungen selbst bei einem Software-Upgrade oder während eines Route-Control-Prozessor-Ausfalls unterbrechungsfrei gehalten werden. ShadeTree unterstützt erweiterte Wiederherstellungsvorgänge einschließlich Laurel Instant Versioning (LIVE) Software-Patches, Non-Stop Forwarding, schnelles Re-Routing sowie Neustarts, um die Verfügbarkeit von Systemen auch unter extremen Berdingungen sicher zu stellen. IPv6-Routing und -Forwarding bietet durch die Unterstützung der nächsten Internet-Protokoll-Generation den Schutz von Investitionen. LAC-Support erweitert ST50- und ST200 B-RAS-Applikationen, indem es die Aggregation von PPP-Sessions auf L2TP-Tunneln ermöglicht.

Der ST50 unterstützt 16 hoch-granulare MiniPHY-Karten, welche die ST200 PHY Service-Flexibilität mit hochwertiger Schnittstellen-Granularität kombinieren. Dieses ist entscheidend für Carrier, die nach geringen Einstiegskosten suchen und für zusätzliche Services sowie neue Teilnehmer flexibel bleiben möchten. Der ST50 unterstützt 1-Port Gigabit Ethernet MiniPHYs (bis zu 16 pro System mit Unterstützung von 802.1 Q VLANs, 8021p-Priorisierung und PPPoE) und 1-Port OC-3/STM-1 MiniPHYs (bis zu 16 pro System mit Unterstützung von PPPoX für DSL, PPP/POS und ATM).

Next-Generations B-RAS: Der ST50 ermöglicht bis zu 32.000 aktive Sessions mit Funktionen und Diensten, wie sie in der DSL Forum TR-59 Architektur besprochen wurden. Integriertes ATM-Switching reduziert die Anzahl der Geräte, die Service Provider installieren und warten müssen. Dies hat bedeutende Einsparungen zur Folge.

Umfassendes Internet-Routing, einschließlich der Protokolle IPv6, BGP-4, IS-IS-TE, OSPF-TE, RIPv1, RIPv2, LDP, RSVP-TE und MPLS IP VPNs, unterstützt Backbone-Routing, Session-Management sowie dynamisches Business- und Wholesale VPN-Routing.

Layer 2-Switching von ATM, Frame Relay und Ethernet ermöglicht die Konsolidierung von Netzwerk-Komponenten. Parallel stellt es derzeitige und zukünftige Services bereit. Wie auch der ST200 unterstützt der ST50 ATM Virtual Paths oder Virtual Circuits, Ethernet Switching, PWE3-kompatibles ATM, Frame Relay oder Ethernet sowie Any-to-Any Service Interworking.

Ein hochentwickeltes QoS pro Einzelverbindung bzw. Session ermöglicht die Implementierung unterschiedlicher Dienstgüten, um kritische Services gegenüber Best-Effort-Traffic zu priorisieren. Das Ergebnis ist eine zuverlässige, vorhersagbare Performance für jede Art von Traffic – auch für verzögerungsanfällige Applikationen wie Sprache und Video.

Ein voll integriertes Service Management sorgt über das Laurel Provisioning System für die übergangslose Integration in übergeordnete Operational Support-Systeme (OSS). Policy Management unterstützt dynamisches Self-Provisioning von Breitband-Services über Web-Portale.

Verfügbarkeit Der ST50 Service Edge Router und die ShadeTree 3.1 System Software sind ab sofort verfügbar. Die Lieferzeit des ST50 beträgt ca. vier Wochen.

Laurel Networks, Inc.

Laurel Netzwerk bietet Routing-Technologien, die Service Providern helfen, den Wandel von Internet Standard-Diensten hin zu vollständigen Triple Play-Netzwerken zu vollziehen. Die ST-Serie der Service Edge Router von Laurel Networks sind für erweiterte Netzwerk-Skalierungen konzipiert, so dass dem Service Provider bei der Inbetriebnahme neuer Breitband-Applikationen, wie Video on Demand oder Voice over IP keine zusätzlichen Kosten entstehen, auch wenn die Anwenderzahlen steigen. Laurel Networks hat seinen Hauptsitz in Pittsburgh, Pennsylvania, und besitzt Niederlassungen in den USA, Europa und Asien. Seine Router sind bei einigen der weltweit größten Service Provider im Einsatz. Dazu gehören Level 3 Communications, Korea Telecom, Dacom und Arsys. Zudem unterhält das Unternehmen Partnerschaften mit CIENA, globaler Anbieter innovativer Netzwerk-Lösungen, und Marconi, weltweiter Anbieter von Equipment, Services und Lösungen für den Telekommunikationsbereich. Mehr Informationen finden Sie unter www.laurelnetworks.com.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.