LANXESS spendet Desinfektionsmittel an Krankenhäuser in Wuhan

Spende von 1 Tonne Rely+On Virkon reicht für 100.000 Liter Desinfektionslösung / - Rely+On Virkon wirksam gegen Coronavirus

(PresseBox) ( Köln, )
Das Coronavirus fordert in China weiterhin täglich neue Todesopfer. Zur Bekämpfung der Epidemie hat der Spezialchemie-Konzern LANXESS eine Tonne seines hochwirksamen Desinfektionsmittels Rely+On Virkon an Krankenhäuser in Wuhan und zwei umliegende Städte gespendet. Das pulverförmige Produkt wird in Wasser gelöst und reicht in dieser Menge für 100.000 Liter Desinfektionslösung. Die Spende wurde bereits in der ersten Februarwoche aus der Produktionsanlage im englischen Sudbury verschickt und ist gestern, am 16. Februar, in den Krankenhäusern angekommen. 

„LANXESS fühlt sich den Menschen in China sehr verbunden, nicht zuletzt aufgrund unserer 1.200 Mitarbeiter und acht Produktionsstätten im Land“, so Michael Schäfer, Leiter des LANXESS-Geschäftsbereichs Material Protection Products, in dem Rely+On Virkon hergestellt wird. „Mit unserem Desinfektionsmittel Rely+On Virkon können wir effektiv helfen, die Epidemie einzudämmen.“

Rely+On Virkon tötet Coronavirus schnell ab

Unabhängige Tests haben gezeigt, dass Rely+On Virkon ein eng verwandtes Surrogat des derzeit grassierenden Coronavirus-Stammes abtötet. Daraus lässt sich ableiten, dass das Produkt auch gegen das neue Coronavirus COVID-19 wirkt. 

Rely+On Virkon wird zur Anwendung verdünnt und auf feste Oberflächen und Geräte gesprüht. So kann es bei Desinfektionsmaßnahmen an öffentlichen Orten wie Krankenhäusern, aber auch Bahnhöfen, Flughäfen, Einkaufszentren usw. dazu beitragen, das Risiko einer Kontamination etwa von Oberflächen, Türgriffen, Tischen oder Stühlen zu reduzieren.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.