Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 806329

Langendorf GmbH Bahnhofstraße 115 45731 Waltrop, Deutschland http://www.langendorf.de
Ansprechpartner:in Herr Robert Otto +49 2309 938204
Logo der Firma Langendorf GmbH
Langendorf GmbH

Langendorf zu Gast auf der Nordbau

(PresseBox) (Waltrop, )
Wie in jedem Jahr ist Langendorf vom 7.-11 September auf der Nordbau in Neumünster zu Gast. Ebenfalls wie immer ist das Waltroper Unternehmen im Freigelände West, Stand W 115 - Travemünder Straße, zu finden.

Mit drei Exponaten auf dem eigenen Stand sowie einem weiteren Exponat auf dem Stand der Quadrant EPP Deutschland GmbH (Freigelände Süd, Stand S661, Potsdamer Straße) zeigt Langendorf in Neumünster einen kleinen Ausschnitt aus dem breiten Produktprogramm.

Premiere feiert der Innenlader vom Typ SB 15 – 9,5. Die neue Flatliner-Generation für den Transport von fertigen Bauteilen wie Beton und Holzelementen sowie vieler weiterer Produkte, die sonst oftmals mit Tiefladern befördert werden, wird erstmals auch auf der Nordbau ausgestellt. Für den Einsatz hinter Zwei- oder Dreiachsigen Zugmaschinen vorgesehen, konnte das Leergewicht auf rund 9.800 kg reduziert werden.

Dank der wartungsarmen Langendorf-Einzelrad -Aufhängung hat der Schacht eine Länge von 9.500 mm und eine Schachtbreite von 1.550 mm. Somit ergibt sich die Möglichkeit, Ladungen mit einer Länge von mehr als 9 m und bis zu einer Gesamthöhe im Schacht von 3,7 m zu befördern. Auf Grund der hydraulischen Hubschwinge sind an der Zugmaschine keine besonderen technischen Voraussetzungen notwendig.

Das auf der Nordbau gezeigte thermoisolierte Fahrzeug vom Typ SKA mit Aluminium-Kastenmulde ist speziell für Kunden konstruiert, die neben Asphalt und leichten Schüttgütern auch Aushub oder leichten Bauschutt befördern.

Unter dem Namen ISOXX wurden die isolierten Fahrzeuge speziell nach den Anforderungen der Asphaltverordnung entwickelt. Die Seitenwände bestehen aus einer Aluminium-Legierung mit einer Wandstärke von 4 mm und sind als Hohlprofile mit den Maßen 330 x 40 mm gefertigt. Damit ergibt sich innen wie außen eine optisch glatte Ansicht. Je nach Kundenanforderung kommen innen Verschleißbleche hinzu, die in der passenden Materialstärke ausgeführt werden.

Für den härteren Einsatz präsentiert Langendorf ein Fahrzeug der SKS-HS-Baureihe. Der Sattelkipper mit Stahl-Halbschale ist für robuste Einsätze ausgelegt und besticht dabei durch ein äußerst geringes Leergewicht ab 5.900 kg.

Bei Fahrzeugen mit Stahlmulde verwendet Langendorf ausschließlich original Hardox HB 450. Dazu erlaubt die dreiteilige Bauweise den Einsatz unterschiedlicher Materialstärken für den Boden und die Seitenwände. Die Stahlbleche aus Original HARDOX HB 450 haben grundsätzlich wählbare Stärken zwischen 4 und 7 mm. Je nach den im Einsatz entstehenden Anforderungen kann Langendorf somit den optimalen Kompromiss zwischen Leergewicht und Haltbarkeit anbieten.

Ein weiterer Kippauflieger wird auf dem Stand der Quadrant EPP Deutschland GmbH (Freigelände Süd, Stand S661, Potsdamer Straße) gezeigt.

Die Alu-Kastenmulden sind für ein breites Einsatzgebiet ausgelegt. Das ausgestellte Fahrzeug hat in der gezeigten Ausstattung ein Leergewicht von rund 5.500 kg bei einem Volumen von zirka 26 m³. Der Boden, bestehend aus einer abriebfesten Aluminium-Legierung, ist durchgehend 5 mm stark.

Das von Langendorf eingesetzte Aluminium zeichnet eine Brinell-Härte von HB110 aus und ist somit rund 50 % härter als das sonst üblicherweise im Fahrzeugbau verwendete Material. Die hohe Belastbarkeit und somit lange Lebensdauer des Aufliegers wird zusätzlich durch die kurzen Spantenabstände in der Bodenkonstruktion gewährleistet.

Darüber hinaus ist der komplette Boden mit einem 13 mm starkem Verschleißboden von Quicksilver ausgelegt. Quicksilver, ein Kunststoff auf PE-UHMW-Basis, ermöglicht auch unter extremen Bedingungen die rückstandsfreie Entladung von sehr klebrigen oder bindigen Ladegütern.

„Wir freuen uns, auf der diesjährigen Nordbau einen so repräsentativen Querschnitt unseres Produktprogramms zeigen zu können“, sagt Uwe Neuhaus, Vertriebsleiter bei Langendorf. „Speziell die ISOXX-Fahrzeuge stehen im Fokus bei den Transportunternehmen. Aber auch der Innenlader, ein Fahrzeug, mit dem Langendorf seit vielen Jahren im Weltmarkt führend ist, zeigt die hervorragende und langlebige Qualität der Nutzfahrzeuge aus Waltrop.“

Langendorf GmbH

1890 gegründet, ist das Unternehmen in Waltrop (östliches Ruhrgebiet) beheimatet. Rund 265 Mitarbeiter produzieren im Jahr zirka 900 Fahrzeuge. Das Produktprogramm umfasst dabei Innenlader für den Transport von Fertigelementen aus Beton, Ziegel oder Holz sowie Innenlader für Flachglas. Ebenfalls gehören Sattelkipper mit Stahl- oder Aluminiummulde, Kippaufbauten für Motorwagen, Tieflader-Anhänger und Tieflader-Sattelauflieger zum festen Produktprogramm. Darüber hinaus werden in Waltrop verschiedenste Spezialaufbauten nach Kundenspezifikationen entworfen und hergestellt. Ebenfalls zum Unternehmensverbund gehören die Langendorf Service GmbH, in der alle Wartungen und Reparaturen gebündelt werden, sowie die Langendorf Trading GmbH. Hier erfolgen die europaweite Vermarktung von Gebrauchtfahrzeugen und die Vermietung. Langendorf ist nach ISO 9001 ff zertifiziert und stellt durch umfangreiche Prüfprozesse sowie durch ständige Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiter die gleichbleibend hohe Qualität des Unternehmens sicher. Das komplette Angebot ist rund um die Uhr online unter www.langendorf.de verfügbar.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.